Schlagwort-Archive: Wein

Drittes Mal Frost in der Nacht

Inca Surprise Früchte am 11.10.21

Auch heute Nacht gab es wieder Frost. Das hat dann so ziemlich alle Frostgefährdete dahingerafft. Einzig die einjährige Inca Surprise hat es bisher überlebt. Die zweijährige Inca Surprise hat die Nacht nicht überstanden. Dadurch konnte man aber endlich die kleinen Früchte entdecken und ernten. Sylvia hat die Buntnesseln umgetopft und wieder in die Wohnung gebracht, die Dahlienknollen aus dem Boden geholt und die teilweise erfrorenen Fuchsien vom erfrorenen befreit. Ich habe die Dahlienknollen, die Feige, zwei der Fuchsien und nach dem Umtopfen die Kiwi in den Keller zum Überwintern gebracht eine letzte Erdbeere und Himbeeren geerntet.

Der Wein nach drei Nachtfrösten 11.10.21

Ein wenig Nachtfrost

Honigbiene an Sonnenblume 9.10.21

Wenige Ecken im Gatten waren von leichtem Frost betroffen. Im Beet „Wolfgang“ hat es den Basilikum erwischt. Sylvia hat heute in der Wohnung den Ficus, den Bambus und den Bonsai-Ficus von toten und überzähligen Ästen und verwelktem befreit. Im Garten hat sie ein paar Erdbeeren, Himbeeren und die letzten Weintrauben geerntet. Ich habe alle Pflanzen in der Wohnung gegossen.

Astern und Tagpfauenauge 9.10.21

Vorbereitungen für Bodenfrost

Himbeere Beet „Elstar“ 8.10.21

Morgen kann es den ersten Bodenfrost zwischen 0400 und 0800 geben. Heute einige Pflanzen geschützt und die Aloe Vera und die zu überwinternden Chilis in die Wohnung gebracht. Chilis, Himbeeren und die letzten Tomaten geerntet. Übrigens ist dies der 900. Beitrag über unseren Garten in Rietz.

Topinambur blüht 8.10.21

Und noch ein paar Bilder von den Schmetterlingen

Vollmond im September 2021

Weinlese 20.9.21

Weiterer grauer Septembertag. Sylvia hat heute die Weinlese vollendet und ich habe im hinteren Bereich die Wege gemäht und die Zimmerpflanzen gegossen. Heute ist Vollmond.

Großes Heupferd Am Sonnenhut 20.9.21
Großes Heupferd sitzt in einer Rose 20.9.21

Ab Mittag gab es Regen

Dahlien, Rosen, Sonnenhut Beet „Wein“ am 15.9.21

Heute gab es daher keine Gartenarbeit. Der Vorteil des Regens ist aber das die ganzen Neuanpflanzungen besser anwachsen können. Und die Pilze wachsen. Wie man hier sieht

Beet „Amor“ am 15.9.21