Schlagwort-Archive: Salbei

17. Kalenderwoche 2021

Kupferfelsenbirne blüht 17. Kalenderwoche 2021

Montag, 26.4.21

Taube an der Tränke 17. Kalenderwoche 2021

Nichts im Garten gemacht. Heiter bis wolkig und weiter trocken, morgens Frost.

Dienstag, 27.4.21

Tulpen und Hyazinthen blühen Beet „Sternmagnolie“ 17. Kalenderwoche 2021

Vollmond. Erster Gießtag.in dieser Woche, die Chilis, die Kräuter und die Tomaten in der Wohnung gegossen.

Gewöhnliches Greiskraut blüht Beet „Sternmagnolie“ 17. Kalenderwoche 2021

Mittwoch, 28.4.21

Beet Mix mit den neuen Kräutern 17. Kalenderwoche 21

Wieder leichter Frost In der Nacht, sonst sonnig und trocken. Die Kupferfelsenbirne blüht, die Sauerkirsche „Morellenfeuer“ hat die ersten Blüten. An den Kirschblüten war ein Tagpfauenauge zu sehen. Auch ein Aurorafalter war heute erstmalig dieses Jahr zu sehen. Sonst flogen noch Bläulinge und Zitronenfalter. Alle Pflanzen im Flur, auf der Terrasse und in der Wohnung gegossen. Das Winterbohnenkraut, einen der beiden Bronzefenchel, einen Rosmarin, den Hochstammsalbei, den Hochstammthymian, Schopflavendel und den Zitronenthymian in das Beet „Mix“ gepflanzt.

Kirschblüten und Pfauenauge 17. Kalenderwoche 2021

Donnerstag, 29.4.21

Tulpen und andere Blüten Beet „Wein“ 17. Kalenderwoche 2021

Morgens leichter Regen. Keine Gartenarbeit.

Brennnesseln Beet „Kurt“ 17. Kalenderwoche 2021

Freitag, 30.4.21

Beet „Omega“ 17. Kalenderwoche 2021

Der Kuckuck ist zurück. Sylvia hat heute das Beet „Acht“ von unerwünschten Pflanzen befreit, der Nachbar die Beete „Erdbeere“ und „Wolfgang“ umgegraben und die kaputte Feuertonne halb in das Beet „Manfred“ eingegraben, damit da ein hängender Rosmarin eingepflanzt werden kann. Ich habe angefangen das Beet „Erwin“ zu bereinigen. Unter dem Walnussbaum bleiben die Taubnesseln und die Brennnesseln stehen.

Beet „Erwin“ 17. Kalenderwoche 2021

Sonnabend, 1.5.21

Apfelbeere blüht Beet „Danny“ 17. Kalenderwoche 2021

Den zweiten Bronzefenchel, einen rosablühenden Thymian und die Chrysantheme vom Jahreswechsel in den bereinigten Teil vom Beet „Erwin“ gepflanzt. Dazu kam noch ein wildes Stiefmütterchen hinzu. Sylvia hat die restlichen rosa.- und weißblühenden Tymian in das Beet „Boskop“ gepflanzt. Der Beitrag „Der Mai ist da“ wurde veröffentlicht.

Kirschblüten 17. Kalenderwoche 2021

Sonntag 2.5.21

Tulpenblüte 17. Kalenderwoche 2021

Grauer Tag, ab und zu leichter Regen. Die Tomaten sind aus der Küche auf die Terrasse gekommen. Keine Gartenarbeit. Der neue Birnbaum hat eine Blüte, auch die Süsskirsche „Regina“ blüht, genau wie die beiden Apfelbeeren, die das allererste Mal blühen und die Pflanzen stehen hier nun schon seit vier beziehungsweise fünf Jahren.

Birnenblüte 17. Kalenderwoche 2021

14. Kalenderwoche 2021

Ostermontag, 5.4.21

April-Wetter, Sonne, Regen, Schnee, Wind. Heute die Tomatenpflanzen für das diesjährige Gartenjahr bestellt. Darunter eine „Rote Murmel“.

Winterportulak 14. Kalenderwoche 2021

Dienstag, 6.4.21

Schnee 14. Kalenderwoche 2021

Weiter Aprilwetter, Keine Gartenarbeit. Portulak und Vogelmiere geerntet.

Vogelmiere14. Kalenderwoche 2021

Mittwoch, 7.4.21

Die neuen Chilipflanzen 14. Kalenderwoche 2021

Heute sind die neuen Chilis angekommen je eine Chinese 5 Color, Inca Surprise, Piri Piri und Sibirischer Hauspaprika. Die erste Sibirischer Hauspaprika kam am 2. Juni 2014 bei uns an.

Donnerstag, 8.4.21

Ein kurzer Hagelschauer, die Pflanzen auf der Terrasse und im Hausflur gegossen.

Freitag, 9.4.21,

Ernte Vogelmiere und Winterportulak 14. Kalenderwoche 2021

Möhren, Vogelmiere und Möhren geerntet, Die Pflanzen im Ostfenster gegossen (Clivie, die beiden Schlumbergera, die zwei Piri Piri und die Gerbera) Es sieht so aus, das aus den Samen in den Beeten „Manfred“ und §Mangold§ Ahornbäume wachsen. Eine der Orchideen im Arbeitszimmer blüht. Sylvia hat zwei Stämmchen, le einmal Salbei, Thymian gekauft

Sonnabend, 10.4.21

Heute ab und zu leichter Regen. Die restlichen Pflanzen in der Wohnung gegossen und die neue Chinese 5 Color zu einer anderen Chinese 5 Color in den Topf gestellt, die neue Inca Surprise zur alten in den Topf gestellt. Die Sibirische Hauspaprika kam ins Arbeitszimmer.

Sonntag, 11.4.21

Blaukissen, Botanische Tulpen, Löwenzahn, Sternhyazinthe 14. Kalenderwoche 2014

Sonntag meist sonnig und sehr warm Sonntagsruhe im Garten.

Diese Woche die Beiträge über die 13. Kalenderwoche und die 14. Kalenderwoche 2014, die Beiträge Unter der Tanne, Mittwoch ist Pestotag, Einmal Salbei und Botanische Tulpe mit den fehlenden Beitragsbildern vervollständigt.

48. Kalenderwoche 2020

In der 48. Kalenderwoche hat die Gartenarbeit meist geruht, da das Wetter kaum Arbeiten erlaubt hat. Das Laub ist fast komplett von den Wegen entsorgt. Außer den Chilischoten (Naga/Bhut Jolokia, Peperoni, Piri Piri) in der Wohnung nur Asia Salat, Baumspinat und Vogelmiere im Garten geerntet. Das Beitragsbild zeigt, die noch immer blühende Sonnenblume im Beet „Sternmagnolie“.

Montag, 23.11.20

Gelbe Rise neben dem Salbei Beet „Christian“ 48. Kalenderwoche 2020

Frost am Morgen , noch eine gelbe Rose in das Beet „Christian“ gepflanzt und gegen Frost mit Stroh geschützt.

Dienstag, 24.11.20

Kriechender Günsel Beet „Omega“ 48. Kalenderwoche 2020

Erneut Frost am Morgen. Heute alle Zimmerpflanzen mit Wasser versorgt. Die überwinternden Pflanzen im Keller sind erst beim nächsten Mal wieder dran. Das Limettenbäumchen ist heute in den Keller gekommen.

Mittwoch, 25.11.20

Blick nach Osten 48. Kalenderwoche 2020

Kühl, trüb und grau. Nur einen Spaziergang durch den Garten gemacht.

Donnerstag, 26.11.20

Blick nach Westen über das Beet „Amor“ 48. Kalenderwoche 2020

Wieder mal trübe und grau. Ein typischer Novembertag. Keine Gartenarbeit.

Freitag, 27.11.20

Noch blüht es im Beet „Lavendel“ 48. Kalenderwoche 2020

Ein weiterer grauer, kühler Novembertag. Nebel und Hochnebel. Arbeitsruhe im Garten.

Sonnabend, 28.11.20

Chilischoten Naga/Bhut Jolokia 48. Kalenderwoche 2020

Auch heute war es wieder alles grau, Außer Nebelnässen kein Niederschlag.

Sonntag, 29.11.20

Christrose Beet „Mohrchen“ am 1. Advent 48. Kalenderwoche 2020

Heute gab es ein paar wenige Aufheiterungen, aber die Sonne ist nicht komplett durchgekommen. War trotzdem etwas freundlicher zum 1. Advent. In der Wohnung war heute ein Marienkäfer. Hat sein Winterquartier beim Lüften verlassen, die überwintern nämlich bei uns in den Hohlräumen der Fenster. Aber Laubhaufen gäbe es im Garten ja auch.

44. Kalenderwoche 2020

In der 44. Kalenderwoche hat. die Gartenarbeit meist geruht. Geerntet für die täglichen Frischversorgung aus dem Garten Asis Salat, Baumspinat, Kapuzinerkresse, Salbei und Thymian, Chilis (Chinese 5 Color, Inca Surprise, Piri Piri) aus der Wohnung. Das Wetter in der Woche war durchwachsen, mehr grau als sonnig, etwas Regen (gesamt 21Liter) und wenig Wind.

Das Beitragsbild zeigt einen Blick über die Beete „Apfelquitte“, „Trapez“, „Sauerkirsche“ und „Christian“ in Richtung Osten.

Montag, 26.10.2020

Keine Gartenarbeit. Morgens 1 Liter Regen. Nachmittags gab es noch etwas Regen

Dienstag, 27.10.2020

Bis Morgens 1 Liter Regen. Laub geharkt und einen dritten Fliegenpilz entdeckt. In der Wohnung die ersten Pflanzen gegossen.

Mittwoch, 28.10.2020

Gießtag, die restlichen Pflanzen in der Wohnung und die Pflanzen auf der Terrasse mit Wasser versorgt. Im Garten wieder nichts getan.

Donnerstag, 29.10.2020

2 mm Niederschlag bis morgens. Keine Gartenarbeit.

Freitag, 30.10.2020

Regentag und wieder keine Gartenarbeit.

Sonnabend, 31.10.2020

Feiertagsruhe im Garten. Regen am Morgen. Anschließend bewölkt. Heute die Obermühle Gottsdorf besucht um Bio-Rindfleisch vom Welsh Black Rind zu besorgen. Auf dem Rückweg hat Sylvia noch Pilze (Steinpilze, Maronen) gesammelt.

Sonntag, 1.11.2020

Bis heute früh sind seit Donnerstag 17 Liter Regen gefallen. Auch der Sonntag war ein trüber Tag. Sonntagsruhe im Garten. Die Entdeckung des Tages war der vierte Fliegenpilz im Beet „Birke“.

Zum Schluß noch einige Bilder aus der 44. Kalenderwoche 2020:

  • Naga/Bhut Jolokia Oktober 2020
  • Möhren Beet „Spargel“ Oktober 2020
  • Carolina Reaper Oktober 2020
  • Tomaten auf der Terrasse Oktober 2020
  • Erwin, der Walnussbaum Beet „Erwin“ Oktober 2020
  • Noch einmal Schmuckkörbchen Beet „Jostabeere“ Oktober 2020
  • Baumspinat und Schmuckkörbchen Beet „Jostabeere“ Oktober 2020
  • Löwenmäulchen Beet „Boskop“ Oktober 2020
  • Sonnenblumen Beet „Sternmagnolie“ Oktober 2020
  • Schmuckkörbchen Beet „Josrabeere“ Oktober 2020
  • Beet „Boskop“ Oktober 2020
  • Blauwurz Beet „Birke“ Oktober 2020
  • Lila Blüte Beet „Sommerflieder“ Oktober 2020
  • Beet „Amor“ Oktober 2020
  • Beet „Vanillebaum “ Oktober 2020
  • Rose Beet „Christian “ Oktober 2020
  • Asia Salat Moutarde Rouge Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Süsskirsche Regina Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Chrysanttheme Beet „Lavendel“ Oktober 2020
  • Erdbeeren Beet „Bärli“ Oktober 2020
  • Blick über Beet „Omega“ Oktober 2020
  • Kapuzinerkresse Beet „Amor“ Oktober 2020
  • Zwei Riesenschitmlinge Beet „Amor“ Oktober 2020
  • Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Beet „Omega“ am Morgen Oktober 2020
  • Und lnoch einmal der Walnussbaum Beet „Erwin“ Oktober 2020
  • lNoch einmal der Walnussbaum Beet „Erwin“ Oktober 2020
  • Sonnenblumen Beet „Sternmagnolie“ Oktober 2020
  • Abessinische Gladiolen und Herbstastern Beet „Mangold“ Oktober 2020
  • Herbst Beete „Boskop“, „Jostabeere“, „Erwin“ Oktober 2020
  • Abessinische Gladiole Beet „Erwin“ Oktober 2020
  • Walnussbaum Beet „Erwin“ Oktober 2020
  • Löwenzahn am Beet „Boskop“ Oktober 2020
  • Andere Pilze Beet „Birke“ Oktober 2020
  • Die drei Fliegenpilze Beet „Birke“ Oktober 2020
  • Der dritte Fliegenpilz Beet „Birke“ Oktober 2020
  • Die Rose blüht Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Die andere Rosenblüte Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Rosenblüte Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Unbestimmtes Insekt auf Topinamburblatt Beet „Mangold“ Oktober 2020
  • Marienkäfer auf Topinamburblatt Beet „Mangold“ Oktober 2020
  • Chrysanthemen Beet „Mangold“ Oktober 2020
  • Hornisse auf Topinamburblatt Beet „Mangold“ Oktober 2020

41. Kalenderwoche 2020

Es war eine kurze Gartenwoche, da Montag bis Donnerstag die Gartenarbeit aus verschiedensten Gründen ruhen musste, Leider lag das nicht an Dauerregen, das wäre ein guter Grund gewesen.

Freitag 9.10.20

Auch Freitag hat die Gartenarbeit geruht., dafür aber wieder mal was zum Essen am Tag geerntet Baumspinat, Chili (Piri Piri), Kapuzinerkresse, Salbei und Tomaten (Golden Currant, Rote Murmel). Von Dienstag bis zum Morgen sind drei Liter Regen gefallen. Alle Pflanzen auf der Terrasse (Feige, Ingwer, Kiwi, Kurkuma Limettenbäumchen, Tomaten) gegossen. Den Beitrag über das Erntejahr 2019 um Bilder aus dem Jahr 2019 ergänzt.

Die Kiwi fühlt sich im Topf wohl wohler als im Garten, treibt Sie im Topf auf der Terrasse neu aus. Und kühler ist es ja auch.

Sonnabend 10.10.20

Bis morgens um 8 sind vier Liter Regen gefallen. Die Esskastanie im Beet „Purzel“ hat die ersten Blätter, die im Beet „ Hibiscus“ noch nichts. Heute alle Zimmerpflanzen gegossen. Die Pflanzen im Garten wurden ausnahmsweise wieder mal auf natürlichen Weg gewässert.

Die Inca Surprise scheint sich jetzt in der Wohnung akklimatisiert zu haben, endlich sind da die ersten kleinen Chilis dran und neue Blätter hat sie auch. Auf dem nebenstehenden Bild steht die Inca Surprise rechts von der einen Chinese 5 Color

Sonntag 11.10.20

1 Liter Regen gab es bis heute morgen um acht und der Wetterbericht hat sehr kühle Nächte angedroht. Deswegen wurden die Carolina Reaper und die Naga/Bhut Jolokia vom Beet „Sommerflieder“ in die Wohnung umgezogen worden.

Für die Mahlzeiten Baumspinat, Brennnessel, Piri Piri und Salbei aus dem Garten geholt. Das Beitragsbild zeigt einen Marienkäfer auf einer Sonnenblumenblüte. Und hier kommen noch einige Bilder der Oche.

Erntedankfest 2020

Heute war Erntedankfest, einiges haben wir dieses Jahr ja auch geerntet: wenige Äpfel, Baumspinat, Bohnen, Brombeeren, Chilis, Erbsen, Erdbeeren, Gurken, Himbeeren, Johannisbeeren, wenige Kirschen, Kopfsalat, Kräuter (u.a. Estragon, Kapuzinerkresse, Salbei, Schnittlauch, Rosmarin, Thymian), Kürbis, Quitten, Tomaten, Wein Wildpflanzen (Brennnessel, Löwenzahn, Vogelmiere) und Zucchini. Vielleicht wird es ja nächstes Jahr mehr. Nebenbei ich hatte jetzt gelesen, dass der am Donnerstag rot aussehende Vollmond als Erntemond bezeichnet wird. Passt ja zum Erntedankfest Heute war der Mond allerdings nicht rot. Das Beitragsbild zeigt den Sommerflieder eingerahmt von der Großen Schwarzen Knorpelkirsche ind dem Hibiscus.

Donnerstag Erntetag

Da es heute noch trocken war, wurde heure abgeerntet, was Nässe, die ja für die nächsten Tage angekündigt ist, jetzt nicht mehr verträgt: Kürbis, die Tomaten im Beet „Mohrchen“, Wein und Zucchini. Der Zweig mit den zwei Quitten ist leider abgebrochen, so dass die beiden Quitten auch abgenommen werden mussten. Die Möhre wurde auch geerntet, der Rest der Möhren wird aber bei Bedarf geerntet, genau wie heute zwei Chilischoten von der Piri Piri und Salbeiblätter.

Heute hat unser Nachbar noch den Lauch vereinzelt. Das Beitragsbild zeigt einen unbestimmten Bläuling an der Fetten Henne, die folgenden Bilder zeigen einen unbestimmten Weißling an der Pfefferminze.

Herbstanfang 2020

Heute um 15,30 Uhr hat der Herbst begonnen. Sieht aber immer noch nach Spätsommer aus am Herbstanfang. Warm und trocken und sonnig. Regen gibt es frühestens am Freitag. Wegen Besuchs aus der Hauptstadt gab es keine Gartenarbeit. Baumspinat, Chili (Chinese 5 Color, Piri Piri), Salbei und Tomaten (Golden Currant, Rote Murmel) wurden aus dem Garten zum Essen geholt und die Vogel- und Insektentränke(Auf alle Fälle trinken da Hornissen, wie ich heute beobachten konnte) wie üblich mit Wasser gefüllt. Das Beitragsbild zeigt die Sonnenblumen vom Beet „Amor“, die folgende Galerie verabschiedet den Sommer 2020.

Letzter Tag des Sommers 2020

Wie gehabt meist sonnig, mäßig warm, und trocken. Heute die Beete „Mix“ und „Sommerflieder“, die neuen Edelkastanien, die neu gepflanzten Rose im Beet „Omega“ und die neuen Stauden im Beet „Mangold“, die Pflanzen auf der Terrasse (zu denen ja jetzt auch die Feige und die Kiwi gehören) sowie die Zimmerpflanzen, zu denen ja nun auch wieder die beiden Chinese 5 Color und die Inca Surprise zählen, mit Wasser versorgt.

Stauden im Beet „Mangold“ 21.9.20

In das Beet „Wolfgang“ eine Reihe Feldalst „Elan“ und eine Reihe Asia Salat „Moutarde Rouge“ gesät und angegossen. Die am 30. August ausgesäten Saaten sind schon sehr gut aufgegangen.

Asia Salat „Moutarde Rouge 18.9.20

Aus dem Garten gab es heute Baumspinat, Chilischoten von der Piri Piri, Salbei, Tomaten und Weintrauben.

Piri Piri Beet „Mix“ 20.9.20

Das Beitragsbild zeigt heute mal wieder ein Bild der Sonnenblumen mit rot und hier folgt noch ein weiteres Bild mit unserer größten Biene, der Blauen Holzbiene.

Blaue Holzbiene bei den Feuerbohnen im Beet „Manfred“ 21.9.20