Schlagwort-Archive: Ahorn

Regenschauer

Schwertlilie Beet „Trapez“ 17.5.22

Bis morgens um 0800 gab es sechs Liter Regen, nachmittags gab es noch weiteren leichten Niederschlag. Keine Gartenarbeit.

Im Beet „Acht“ wachsen nun auch zwei Ahornbäume und im Beet „Birke“ ein vierter zwischen Tulpe und Bärlauch.

Tulpe, Löwenzahn, Ahorn Beet „Birke“ 17.5.22

Pankratius 2022

Sylvia führt einen Teil ihres Tagwerks vor 12.5.22

Weiter warm und trocken. Sylvia hat heute das Beet „Manfred“ bereinigt und mit neuen Pflanzen und Saatgut bestückt. Bohnen, Bohnenkraut, Gurken, Mangold und Zucchini. Kapuzinerkresse kam zu einigen Obstbäumen. Eine Azalee (Hortensie und ein weißes Tränendes Herz die nächsten Tage) hat Sylvia ins Beet „Mohrchen“ und Waldmeister in das Beet „Birke“ eingepflanzt. Ich habe wegen des fehlenden Niederschlags die Beete „Danny“, „Manfred“, „Mangold“, „Sauerkirsche“, „Spargel“ und „Omega“ komplett mit der Gießkanne beglückt, sowie die Apfelbäume Boskoop, Elstar, Granny Smith, Großvaters Duo, den Kirschbaum Rheinische Schattenmorelle und die beiden Purpursalbei. Allerdings scheint die Regentonne im Beet „Amor“ nach mehr als sieben Jahren kaputt zu gehen. Das erschwert die Wasserversorgung.

Für das Beet „Mohrchen“ 12.5.22

Warm vor den Eisheiligen

Beet „Boskop“ 10.5.2022

Sylvia hat heute das Beet „Boskop“ vom Großteil der unerwünschten Pflanzen befreit. Ich habe das unerwünschte dann auf den Komposthaufen im Beet „Purzel“ verteilt. Im Beet „Manfred“, neben dem neu gesetzten Pflaumenbaum tatsächlich einen Japanischen Fächerahorn den ich im Herbst 2020 ausgesät habe, gesehen. Auch die Roteiche im Beet „Mix“ kommt wieder. Auf dem Beitragsbild ist ein Milchstern im Beet Purzel zu sehen.

Schauer

Starker Regen gegen 1530 6.5.22

Heute zum Giesstag gab es tatsächlich einen Schauer, damit Wasser für die Pflanzen im Garten, einiges an Wasser. Pfützen. Ich habe alle Zimmerpflanzen mit Wasser versorgt. Unser Nachbar hat uns geholfen den Robinienast über unserem Walnussbaum zu entfernen.

Stachelbeerblüten und Johannisbeeren Beer „Jostwbeere“ 6.5.22

Der Mai beginnt

Rietzer Treckerausfaht am 1.5.2022

Heute gab es eine Treckerausfahrt im Dorf. Darüber gibt es auf einer Extraseite mehr. Daher keine Gartenarbeit. Regen gab es auch nicht. Aber eine neue Fliegenart konnte gesichtet werden. Tagpfauenauge und auch der Trauermantel waren wieder im Garten. Und die Bläulinge wurden jetzt auch in Rietz-Bucht gesichtet.

Meist sonniger Donnerstag

Auch heute wieder trocken und meist sonnig. Sylvia hat heute die Setzlinge von Petersilie (u.a, in die Beete „ Erwin“ , „Mix) und Kohlrabi (Beet „Spargel“) gesetzt und Kartoffeln ins Beet „Spargel“ gelegt. Dabei gleich die Beete „Omega“ und „Spargel“ bereinigt. Ich habe die Regentonnen aufgefüllt und die Beete „Mix“ und „Spargel“ sowie die Birne im Beet „Mohrchen“ und die Bienentränke aufgefüllt, Wegen des drohenden Frosts einiges, darunter das Beet „Erdbeere“ mit Vlies abgedeckt. Der Trauermantel hat uns heute im Garten besucht.

Frühling 28.4.2022

Tag des Baumes 2022

Ein neuer Ahorn Beet „Erwin“ 25.4.22.

Zum 70. Male ist heute der Tag des Baumes in Deutschland. Ein neuer Ahorn wächst im Beet „Erwin“. Sylvia hat heute das Beet „Mangold“ bereinigt. Die Apfelbäume Boskop, Granny Smith, Großvaters Apfelbaum Duo und Red Love sowie die beiden Purpursalbei wurden mit Wasser versorgt. Die Süßkirsche Große Schwarze Knorpel fängt auch an zu blühen.

16. Kalenderwoche 2022

Kupferfelsenbirne blüht Beet „Kupferfelsenbirne“ 16. Kalenderwoche 2022

Der Sonntag war am Morgen sonnig, bis zum Nachmittag wurde es immer wolkiger. Insgesamt sind diese Woche 3 mm Regen gefallen, zu wenig für eine 16. Kalenderwoche. Keine Gartenarbeit am Sonntag. Heute die Seite Tulpen veröffentlicht. Die Ereignisse der anderen Tage kann man für Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und gestern jeweils dort nachlesen.

Liebstöckel und Brennnessel Beet „Erwin“ 16. Kalenderwoche 2022
Walnussbaum Beet „Erwin“ 16. Kalenderwoche 2022

Hier nun der wöchentliche „Überblick“ über die mehr oder weniger erfolgreichen Ansaaten von Chilis und Tomaten in der Wohnung:

Wärmer am Montag

Eines der Tagpfauenaugen im. Beet „Lavendel“ 11.4.2022

Leichter Frost am Morgen. Heiter bis wolkig. Nichts im Garten gemacht. Insekten und Schmetterlinge waren nun auch wieder vermehrt unterwegs. Außer den beiden Tagpfauenauges gab es bei den Schmetterlingen noch zwei Zitronenfalter. Auch die Bäume fangen an die Blätter und Blüten zu entwickeln.

Eines der Tagpfauenaugen an den Blausternen im. Beet „Boskop“ 11.4.2022