Schlagwort-Archive: Walnuss

Erst am Nachmittag etwas Sonne

Minze blüht 20.8.21

Heute haben wir einige Ableger an Bekannte abgegeben eine kleine Pappel, drei kleine Eichen, einen kleinen Walnussbaum, Kokardenblumen, Majoran, Wermut und manches andere. Ich habe noch einmal die neu gesetzten Rosen, die Lavendel, den Sonnenhut und die Wacholder sowie die Beete „Bärli“, „Erdbeere“ und „Wolfgang“ , mit Wasser versorgt und die Regentonne im Beet „Amor“ aufgefüllt. Das Beitragsbild zeigt einen Blick nach Osten mit dem großen Sommerflieder.

Erste Kapuzinerkresse blüht 20.8.21

Warm, sonnig, trocken

Funkie fängt an zu blühen 27.7.21

Sylvia hat heute die beiden Salbeisträucher und den Lavendel im Beet „Trapez“ zurück geschnitten und auch das Beet von Beikräutern befreit und den Eukalyptus gegossen. Ich habe heute die Beete „Amor“, „Erdbeere“, „Omega“, „Sommerflieder“, „Vanillebaum“ und „Wolfgang“ mit Wasser versorgt, sowie alle Pflanzen in Töpfen (die Calamondinorange, die acht Chilis, die Feige, die Fuchsien, die Kiwi, das Limettenbäumchen, das Mädchenauge, die Naschtomate, die neue Rose und die Zitrone) und die beiden Birnbäume (im Beet „Acht“ und „Mohrchen“), die Kupferfelsenbirne im gleichnamigen Beet und die Pflaume im Beet „Mix“ und die ersten Zimmerpflanzen gegossen. Auch die Regentonnen im Beet „Amor“ und „Birke“ aufgefüllt.

Acht Jahre Rietz

Der Garten vor acht Jahren 2013
Panorama vom Garten 1.7.21

Heute vor acht Jahren sind wir nach Rietz gezogen. Aus der Wiese ist in den Jahren trotz vieler Rückschläge doch einiges geworden. Auf Grund des Regens gab es heute keine Gartenarbeit. Windig war es auch. Heute nach zwei Jahren wieder ein Reh mit Kitz hier gesehen.

Einjährige Chinese 5 Color im Garten Beet „Sommerflieder“ 1.7.21

Weiter trocken und sonnig

Walnuss, Aprikose, Apfel 8.6.21

Mit hoher Luftfeuchtigkeit. Sylva hat heute Beet „Amor“ weiter von Beikräutern befreit. Ich habe die neue Piri Piri in den Garten gebracht und dabei entdeckt das die Piri Piri aus dem letzten Jahr nun auch blüht. Die Tomaten und die beiden Chilis im Garten gedüngt und gewässert. Den Apfelbaum im Beet „Boskop“ und das Beet „Sauerkirsche“ gegossen. Damit sind nun alle Obstbäume erst einmal mit Wasser versorgt. Uns wenn es weiter trocken bleibt, geht das Obstbaumwässern am Freitag weiter.

Mohnblumen Beet „Amor“ 8.6.21

Mal Sonne, mal Regen

Beet „Wein“ 21. Kalenderwoche 2021

Und windig. Heute nur die Chilis gegossen und weitere Blüten bei den blühenden Chilis mit dem Pinsel bestäubt. Auf Grund des Wetters gab es keine Gartenarbeit. Die Walnussbäume bekommen nun auch endlich Blätter.

Nun blüht der Weissdorn

Blick nach Osten mit dem Weissdorn 22.5.21

Langsam geht es voran sind nun fast alle Pflanzen aus dem Winterschlaf erwacht. Noch wenig Leben zeigen nur die Walnussbäume, der Blauglockenbaum, die Maronen und die Kiwi. Für die ist es wahrscheinlich immer noch zu kalt, da es ja nachts noch meist unter 10 Grad ist. Sylvia hat für den Garten ein Thermometer und eine Vogeltränke besorgt. Weiters dazu in den nächsten Beiträgen.. Heute war es heiter bis wolkig und sehr windig. Im Garten weiter Rasenkanten und Wege bearbeitet.

Weissdorn und Roséwein 22.5.21

19. Kalenderwoche 2021

Die 19. Kalenderwoche war durchwachsen. Das erste Mal seit Jahren gab es aber an den Eisheiligen keinen Frost. Die Walnussbäume haben nach wie vor nicht wirklich Blätter auch der Blauglockenbaum und die Maronen geben noch wenig Lebenszeichen. Bleibt nur abwarten was kommt.

Bärlauch, Tulpen, Löwenzahn, Pelargonie, Waldmeister Und weiteres Beet „Birke“ 19. Kalenderwoche 2021

Heute schon die Chilis gegossen und bei den blühenden Chilis (Capsicum Annuum, beide.einjährige Chinese 5 Color. Inca Surprise (einjährig), Sibirischer Hauspaprika) mit den zu den Pflanzen zugeteilten Pinseln bestäubt.

Rhododendron blüht 19. Kalenderwoche 21

Im Garten mit Sylvia Beet „Bärli“ weiter von unerwünschten Pflanzen befreit. Die Tomatenpflanzen, die im April gekommen sind wurden dann in dieses Beet zu den Erdbeeren und dem Mangold gepflanzt. Sylvia hat noch Kürbis- und weitere Tomatenpflanzen, welche uns eine Nachbarin geschenkt hatte, in die Beete „Mohrchen“ und „Omega“ gepflanzt. Vögel für die Stunde der Gartenvögel gezählt, heute haben sich 3 Amsel, 2 Blaumeisen, 1 Buntspecht, 1 Fink, 1 Gartenrotschwanz, 2 Hausssperlinge, 5 Kraniche, 1 Kleiber, 1 Rabe, 2 Ringeltauben, 1 Rotkehlchen, 2 Schwalben, 2 Stare, 2 Tauben und 1 ZilpZalp im und über dem Garten aufgehalten. Erstaunliche Auswahl, sonst sind die bei der Zählung immer nicht zu sehen.