Schlagwort-Archive: Walnuss

44. Kalenderwoche 2020

In der 44. Kalenderwoche hat. die Gartenarbeit meist geruht. Geerntet für die täglichen Frischversorgung aus dem Garten Asis Salat, Baumspinat, Kapuzinerkresse, Salbei und Thymian, Chilis (Chinese 5 Color, Inca Surprise, Piri Piri) aus der Wohnung. Das Wetter in der Woche war durchwachsen, mehr grau als sonnig, etwas Regen (gesamt 21Liter) und wenig Wind.

Das Beitragsbild zeigt einen Blick über die Beete „Apfelquitte“, „Trapez“, „Sauerkirsche“ und „Christian“ in Richtung Osten.

Montag, 26.10.2020

Keine Gartenarbeit. Morgens 1 Liter Regen. Nachmittags gab es noch etwas Regen

Dienstag, 27.10.2020

Bis Morgens 1 Liter Regen. Laub geharkt und einen dritten Fliegenpilz entdeckt. In der Wohnung die ersten Pflanzen gegossen.

Mittwoch, 28.10.2020

Gießtag, die restlichen Pflanzen in der Wohnung und die Pflanzen auf der Terrasse mit Wasser versorgt. Im Garten wieder nichts getan.

Donnerstag, 29.10.2020

2 mm Niederschlag bis morgens. Keine Gartenarbeit.

Freitag, 30.10.2020

Regentag und wieder keine Gartenarbeit.

Sonnabend, 31.10.2020

Feiertagsruhe im Garten. Regen am Morgen. Anschließend bewölkt. Heute die Obermühle Gottsdorf besucht um Bio-Rindfleisch vom Welsh Black Rind zu besorgen. Auf dem Rückweg hat Sylvia noch Pilze (Steinpilze, Maronen) gesammelt.

Sonntag, 1.11.2020

Bis heute früh sind seit Donnerstag 17 Liter Regen gefallen. Auch der Sonntag war ein trüber Tag. Sonntagsruhe im Garten. Die Entdeckung des Tages war der vierte Fliegenpilz im Beet „Birke“.

Zum Schluß noch einige Bilder aus der 44. Kalenderwoche 2020:

  • Naga/Bhut Jolokia Oktober 2020
  • Möhren Beet „Spargel“ Oktober 2020
  • Carolina Reaper Oktober 2020
  • Tomaten auf der Terrasse Oktober 2020
  • Erwin, der Walnussbaum Beet „Erwin“ Oktober 2020
  • Noch einmal Schmuckkörbchen Beet „Jostabeere“ Oktober 2020
  • Baumspinat und Schmuckkörbchen Beet „Jostabeere“ Oktober 2020
  • Löwenmäulchen Beet „Boskop“ Oktober 2020
  • Sonnenblumen Beet „Sternmagnolie“ Oktober 2020
  • Schmuckkörbchen Beet „Josrabeere“ Oktober 2020
  • Beet „Boskop“ Oktober 2020
  • Blauwurz Beet „Birke“ Oktober 2020
  • Lila Blüte Beet „Sommerflieder“ Oktober 2020
  • Beet „Amor“ Oktober 2020
  • Beet „Vanillebaum “ Oktober 2020
  • Rose Beet „Christian “ Oktober 2020
  • Asia Salat Moutarde Rouge Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Süsskirsche Regina Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Chrysanttheme Beet „Lavendel“ Oktober 2020
  • Erdbeeren Beet „Bärli“ Oktober 2020
  • Blick über Beet „Omega“ Oktober 2020
  • Kapuzinerkresse Beet „Amor“ Oktober 2020
  • Zwei Riesenschitmlinge Beet „Amor“ Oktober 2020
  • Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Beet „Omega“ am Morgen Oktober 2020
  • Und lnoch einmal der Walnussbaum Beet „Erwin“ Oktober 2020
  • lNoch einmal der Walnussbaum Beet „Erwin“ Oktober 2020
  • Sonnenblumen Beet „Sternmagnolie“ Oktober 2020
  • Abessinische Gladiolen und Herbstastern Beet „Mangold“ Oktober 2020
  • Herbst Beete „Boskop“, „Jostabeere“, „Erwin“ Oktober 2020
  • Abessinische Gladiole Beet „Erwin“ Oktober 2020
  • Walnussbaum Beet „Erwin“ Oktober 2020
  • Löwenzahn am Beet „Boskop“ Oktober 2020
  • Andere Pilze Beet „Birke“ Oktober 2020
  • Die drei Fliegenpilze Beet „Birke“ Oktober 2020
  • Der dritte Fliegenpilz Beet „Birke“ Oktober 2020
  • Die Rose blüht Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Die andere Rosenblüte Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Rosenblüte Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Unbestimmtes Insekt auf Topinamburblatt Beet „Mangold“ Oktober 2020
  • Marienkäfer auf Topinamburblatt Beet „Mangold“ Oktober 2020
  • Chrysanthemen Beet „Mangold“ Oktober 2020
  • Hornisse auf Topinamburblatt Beet „Mangold“ Oktober 2020

Vollmond und der Oktober 2020 ist zu Ende

Heute ist noch einmal Vollmond im Oktober – der zweite Vollmond im Oktober auch Blauer Mond genannt. Da es aber stark bewölkt ist, ist nichts zu sehen.

Das Beitragsbild sollte eigentlich den zweiten Vollmond dieses Oktobers zeigen, auf Grund des Wetters wird nun ein Bild des goldenen Oktober diesen Beitrag zieren. Nun kommen noch einmal weitere Aufnahmen aus dem Oktober 2020.

Freitag im Hochnebel

Nachmittags gab es noch ein bisschen Sonne durch den aufkommenden Ostwind Bei den Ansaaten im Beet „Wolfgang“ kommt jetzt auch der Feldsalat. Das Beitragsbild zeigt die Sauerkirsche „Morellenfeuer“ im Zentrum des Gartens vom Beet „Acht“ aus gesehen.

Sonnenblumen Beete „Boskop“ und „Jostabeere“ am Anfang des Herbstes 2020

Heute den vor sieben Jahren erschienen Beitrag Unser Rietzer Garten, der der Auftakt für die Seite über diesen Garten war, um Bilder aus dem September und Anfang Oktober 2013 ergänzt.

September ist zu Ende

Sonniger letzter Septembertag. Gartenarbeit hat wegen anderer wichtiger Dinge geruht. Das Beitragsbild zeigt noch einmal einen Blick nach Nordosten mit unter anderem der Apfelquitte im Beet „Apfelquitte“, dem „Hibiscus“ im Beet „Wolfgang“ und dem Sommerflieder im Beet „Manfred“.

Sonnenblumen und Aprikose im Beet „Jostabeere“, Walnussbaum „Erwin“ im Beet „Erwin“ Ende September 20

Hitze-Freitag

Fast 36 Grad und sehr sonnig, erst ab 16:00 Uhr bewölkt, aber trotzdem weiter heiß.

Ziemlich trocken, Beete „Rhabarber“ und „Kurt“ 20.8.20

Morgens die Beete „Amor“ „Hibiscus“, „Sommerflieder“ , „Wein“ und „Wolfgang“ sowie die Gurken, Kürbisse und Zucchini in den anderen Beeten und den Ableger der Forsythie neben dem Beet „Moth“, die Neuanpflanzungen in den Beeten“Mangold“ und „Omega“ mit insgesamt 300 Liter genauer 20 Gießkannen voll Wasser versorgt.

Neuanpflanzungen im Beet „Mangold“: Bartfaden, Kokardenblumen, Nelken 19.8.20

Vormittags dann noch den Boden, wo gegossen wurde, gelockert. Danach hat wegen der Wärme die Gartenarbeit für heute geruht.

Beete „Boskop“, „Jostabeere“ und „Erwin“ 20.8.20

Hier nun noch ein Rückblick auf das, was wir am 21. August in den vergangenen Jahren auf dieser Seite geschrieben haben. 2017 war es der Bericht über die 33. Kalenderwoche 2017 und 2015 ging es hier um Kleine Eidechsen. Dieses Jahr habe ich leider bisher nicht eine Eidechse gesehen.

Sommerlich warm

Nachts gab es ein paar Tropfen. Gartenarbeit hat heute geruht Erste Tomaten der Sorte Black Cherry geerntet. Sehr fruchtig und süß, schön schnittfest. Sollten wir weiterhin anbauen. Auf dem Golden Bild sieht man unseren Walnussbaum namens „Erwin“ im Beet „Erwin“.

Walnussbaum „Erwin“ im Beet „Erwin“ 14.8.20

Das Beitragsbild lässt einen vom Beet „Wolfgang“ aus nach Westen sehen. Man sieht von links nach rechts die Beete „Sylvia“, „Omega“, „Acht“, „Apfelquitte“, „Trapez“ und „Sauerkirsche“. Und damit viel Lavendel.

Regenschauer Freitagmittag und Freitagabend

Der Schauer gestern hat 5 Liter Regen gebracht, Heute gab es ab und zu ein wenig Regen. Im Garten ist heute nichts passiert, zum Frühstück und Abendbrot gab es wieder Brennnessel und Salbei und eine Tomate aus dem Garten, gestern haben wir die ersten gelben und grünen Zucchini geerntet. Das Beitragsbild zeigt unseren Walnussbaum „Erwin“ der nun festgebunden wurde und somit hoffentlich jetzt gerade wächst.

Königskerze Beet „Boskop“ 13.07.20

Freundliches Wetter

Mehr Sonne als Wolken. Natürlich kein Regen, der letzte Dauerregen endete hier am Mittag des 28. Mai des Jahres 2014., wie man im Artikel Aus sonnigen Tagen nachlesen kann. Da hatte es mal ein paar Tage teils intensiv geregnet. Seitdem gibt es hier keinen intensiven Regen mehr. Deswegen ist hier so manches nicht oder nicht in dem zu erwartenden Rahmen gewachsen. Trotzdem wächst auch dieses Jahr wieder etwas, mit Hilfe menschlicher Wassergabe bei fehlendem Regen. Angeblich soll es ja morgen wieder ein paar Schlückchen Wasser von oben für die Pflanzen geben. Das Beitragsbild zeigt einen Blick in den Garten mit Walnussbaum und Aprikose.

Jetzt blüht die andere Chinese 5 Color. Fünf Blüten die ich heute mit einem Pinsel bestäubt habe, stehen Sie doch wegen der Schafskälte noch im Wohnzimmer und hier gibt es ja keine Bienen oder Hummeln.

Mal sehen ob das Bestäuben mit Pinsel etwas bringt. Im Laufe der nächsten Tage sollen alle Chilis nach und nach nach draußen kommen. Heute vor einem Jahr haben wir über die Letztjährige Chinese 5 Color berichtet.

Abnehmender Mond im Juni hat begonnen

Gestern war Vollmond und durch die Bewölkung war es hier gar nicht zu bemerken und Regen gab es auch noch. Das war es dann wohl leider auch mit Wasser von oben bis Dienstag, wenn der Agrarwetterbericht Recht behält. Es bleibt eben viel zu trocken. Heute wurden im Gerten von Sylvia wieder einige Beete bereinigt.

Genau wie das Artikelbild sind die Pflanzen rechts auf dem Beet „Rhabarber“, das mit das allererste Beet war das wir hier angelegt haben. Fast Alle Kräuter auf dem Bild waren schon im Garten in Finkenkrug. Der namensgebende Rhabarber hat die beiden Dürresommer 2018 und 2019 nicht überlebt.

Die Mohnblumen blühen im Moment sehr schön wie auf den folgenden beiden Bildern zu sehen ist

Die beiden restlichen Bilder zeigen unser Walnussbäumen „Erwin“ und Baumspinat im Beet „Kurt“

Meteorologischer Sommeranfang am Pfingstmontag

Sonne ohne Ende und viel Wind gab es zum meteorologischen Sommeranfang hier in Rietz. Sylvia hat die „Rote Murmel“ und die „Golden Currant“ in das Beet „Mix“ umgesetzt, ich habe die „Piri Piri“ auch in dieses Beet gesetzt. Heute vor sechs Jahren konnten wir viele Erdbeeren ernten, wie man hier sehen kann. Dieses Jaht bisher noch keine einzige. Auf dem Beitragsbild sieht man einen Blick über die Apfelquitte in den Garten. Auf den anderen Bildern sieht man die erste Mohnblume blühen, die jungen Blätter unseres Walnussbaumes namens „Erwin“, einen Teil des Beets „Birke“ und einen der Lavendel mit Stiefmütterchen im Beet „Acht“.