Schlagwort-Archive: Chili

Weiter reingeräumt

Heute kamen nun die Zitruspflanzen Calamondinorange, Limettenbäumchen und Zitrone in ihr Winterquartier im Keller zu der Feige, den Fuchsien und der Kiwi. Die diesjährige Inca Surprise kam ins Wohnzimmer in Ostfenster zur Piri Piri.zu guter Letzt ist auch der Eukalyptusins Haus gekommen. Bis 1300 gab es 5 Liter Regen. Danach war es heiter bis wolkig mit böigem Wnd.

Drittes Mal Frost in der Nacht

Inca Surprise Früchte am 11.10.21

Auch heute Nacht gab es wieder Frost. Das hat dann so ziemlich alle Frostgefährdete dahingerafft. Einzig die einjährige Inca Surprise hat es bisher überlebt. Die zweijährige Inca Surprise hat die Nacht nicht überstanden. Dadurch konnte man aber endlich die kleinen Früchte entdecken und ernten. Sylvia hat die Buntnesseln umgetopft und wieder in die Wohnung gebracht, die Dahlienknollen aus dem Boden geholt und die teilweise erfrorenen Fuchsien vom erfrorenen befreit. Ich habe die Dahlienknollen, die Feige, zwei der Fuchsien und nach dem Umtopfen die Kiwi in den Keller zum Überwintern gebracht eine letzte Erdbeere und Himbeeren geerntet.

Der Wein nach drei Nachtfrösten 11.10.21

Vorbereitungen für Bodenfrost

Himbeere Beet „Elstar“ 8.10.21

Morgen kann es den ersten Bodenfrost zwischen 0400 und 0800 geben. Heute einige Pflanzen geschützt und die Aloe Vera und die zu überwinternden Chilis in die Wohnung gebracht. Chilis, Himbeeren und die letzten Tomaten geerntet. Übrigens ist dies der 900. Beitrag über unseren Garten in Rietz.

Topinambur blüht 8.10.21

Und noch ein paar Bilder von den Schmetterlingen

Sonnabend mit Sonne

Tagpfauenauge und Astern Beet „Mangold“ 2.10.21

Ein Nachbar hat heute weißen Phlox vorbei gebracht, der wahrscheinlich in das Beet „Mangold“ neben Astern und Topinambur kommen soll. Sylvia hat heute Blumenzwiebeln gesteckt. Die 5 Tulpen „Apeldoorn“ sind in das Beet „Meerrettich“ gekommen, die 5 Tulpen Lambada in das Beet „Elstar“ beim Gemeinen Bocksdorn. 4 Allium Schubertii Spider und Ton in Ton Blumenzwiebeln Lila (12 Krokusse Barr’a Purple, 18 Allium Ostrowskianum, 7 Tulpen Negrita) kamen in das Beet „Omega“, Leucojun Blumenzwiebeln Ton in Ton orange (10 Narzissen Miniatur Orange Cup, 5 Tulpen Orange Cassini, 15 Allium Ostrowskianum) in das Beet „Acht“. Die 5 Tulpen Crystal Star kamen in das Beet „Trapez“. Ich habe weiter am Beet „Spargel“ gearbeitet und Chilis geerntet.

Der neue Phlox Beet „Mangold“ 2.10.21

Viele Schmetterlinge Ende September

Hummel und Astern Ende September 31

Auch am letzten Tag des Septembers 2021 waren viele Schmetterlinge im Garten. Mehr als 30 Tagpfauenaugen, 10 Weißlinge, 2 Admirale und 1 Perlmuttfalter könnten in der Septembersonne an den Astern in den Beeten „Manfred“ und „Mangold“ und auch sonst im Garten beobachtet werden. Im September sind die Beete „Manfred“ und „Mangold“ nachmittags mit dir sonnigsten Stellen, ist die Südseite des Gartens doch mehrheitlich im Schatten. Neben den Schmetterlingen gab es noch Bienen. Hummeln, Libellen, Schwebfliegen und weitere Insekten. Chilis geentet.

Schmetterlingsgarten

Bläuling, Minzblüte 27..9.21
Bläuling, Minzblüte 27..9.21

Bis Mittag gab es sechs Liter Regen. Chilis, Erdbeeren und Himbeeren geerntet. Trotz des trüben Wetters gab es auch heute einige Schmetterlinge.

  • Tagpfauenauge auf Lavendel 27..9.21
  • Tagpfauenauge auf Regentonnendeckel 27..9.21
  • Tagpfauenauge auf Lavendel 27..9.21

Der Sommer 2021 ist fast zu Ende

Der neue Lavendel im Beet „Meerrettich“ 21.9.21

Heute den neuen Lavendel ins Beet „Meerrettich“ gepflanzt und die Wege fertig gemäht. Es war meist bewölkt, aber trocken. Aus diesem Grund noch die Pflanzen in den Töpfen im Garten (Calamondinorange, Capsicum Annuum, 3 Chinese 5 Color, Cocktailtomate, Erdbeeren, Eukalyptus, Feige, 3 Fuchsien, 2 Inca Surprise, Kayennepfeffer, Kiwi, Limettenbäumchen, 2 Piri Piri, und die Zitrone) und den neuen Lavendel und den umgesetzten Sonnenhut mit Wasser versorgt.

Beet „Meerrettich“ 21.9.21