Schlagwort-Archive: Lavendel

50. Kalenderwoche 2020

Die 50. Kalenderwoche 2020 begann sehr grau und endete auch so, wie auch auf dem Beitragsbild und den anderen Bildern zu sehen ist. Wie in der Jahreszeit üblich, wurde wenig im Garten gemacht.

Lavendel Beet „Acht“ 50. Kalenderwoche 2020

Montag, 7.12.20

Kriechender Günsel und anderes im Beet „Omega“ 50. Kalenderwoche 2020

Die 50. Kalenderwoche 2020 begann sehr grau und frostfrei. Es gab zwischenzeitlich aber etwas Sonnenschein. Die Dahlienknollen und die .Abessinischen Gladiolen aus dem Boden entfernt. Wieder Laub geharkt und auf die Komposter und die Biotonne verteilt.

Dienstag, 8.12.20

Alpenveilchen im Beet „Mohrchen “ 50. Kalenderwoche 2020

Freundliches trockenes Wetter, keine Gartenarbeit.

Mittwoch, 9.12.20

Eine Christrose im Beet „Mohrchen “ 50. Kalenderwoche 2020

Meist grau aber trocken, auch keine Gartenarbeit gemacht

Donnerstag, 10.12.20

Eine weitere Christrose im Beet „Mohrchen “ 50. Kalenderwoche 2020

Weiter grauer Himmel und trocken,, wieder nichts im Garten getan.

Freitag, 11.12.20

Vanillestrauch im Beet „Vanillebaum“ 50. Kalenderwoche 2020

Heute wieder mal Laub geharkt und das Laub auf die Biotonne und die Schnellkomposter verteilt. Das Wetter war genau so grau wie an den Vortagen.

Beet „Rhabarber“ und Laubhaufen im Beet „Kurt“ 50. Kalenderwoche 2020

Sonnabend, 12.12.20

Chrysanthemen abgesblüht im Beet „Elstar“ 50. Kalenderwoche 2020

Heute gab in der Nacht leichten Frost und ab Nachmittag leichten Regen. Nur im Garten spazieren gegangen.

Sonntag, 13.12.20

Über Nacht gab es 7 Liter Regen. Der Tag war dann wieder sehr trüb. Alle Zimmerpflanzen wurden heute wieder mit Wasser versorgt.

Hier kommen nun noch weitere Bilder aus dem Garten aus der 50. Kalenderwoche:

Beet „Amor“ 50. Kalenderwoche 2020

Freitag im Hochnebel

Nachmittags gab es noch ein bisschen Sonne durch den aufkommenden Ostwind Bei den Ansaaten im Beet „Wolfgang“ kommt jetzt auch der Feldsalat. Das Beitragsbild zeigt die Sauerkirsche „Morellenfeuer“ im Zentrum des Gartens vom Beet „Acht“ aus gesehen.

Sonnenblumen Beete „Boskop“ und „Jostabeere“ am Anfang des Herbstes 2020

Heute den vor sieben Jahren erschienen Beitrag Unser Rietzer Garten, der der Auftakt für die Seite über diesen Garten war, um Bilder aus dem September und Anfang Oktober 2013 ergänzt.

Sonniger Septembermontag

Und relativ warm. Der neu gesäte Asia Salat hat nur sieben Tage gebraucht und zu Keimen und ist schon zu sehen. Zwischen den Salatreihen sollen noch Wintererbsen „Sima“ gesät werden und der Asia Salat als „Trenner“ von Erbsen und Lauch fungieren. Die Erbsen sollen auch in das Beet „Erdbeere“ zwischen die Salate.

Beet „Wolfgang“ mit Lauch und den Ansaaten von Asia Salat und Feldsalat in der Beetmitte 27.9.20

Das Beitragsbild zeigt mal wieder die bunten Sonnenblumen auf den folgenden Bildern gibt es weitere Bilder aus dem Garten im Herbst.

Blaue Holzbienen sind noch da

Hatte ich die Tage doch richtig gehört, dieses laute Brummen waren zwei Blaue Holzbienen. Heute habe ich Sie endlich wieder gesehen und eine Fotografieren können, wie man auf dem Beitragsbild sehen kann. An der Sonnenblumenblüte waren die Holzbienen auch, aber eine Hummel ist ja auch was Schönes an dieser Blüte, wie unten zu sehen ist.

Hummel an Sonnenblumenblüte 15.9.20

Ob die Blaue Holzbiene das neue Insektenhotel nutzen wird, wissen wir nicht, wenn Blaue Holzbienen überhaupt ein Insektenhotel benutzen.

Heute der immer durstigen Kiwi Wasser spendiert und die abgeblühten Blüten des Lavendels, die Sylvia noch nicht entfernt hatte, in den Beeten „Christian“, „Omega“, „Sommerflieder“ und „Trapez“ abgeschnitten. Sylvia hat wieder Zucchini und für den Tag habe ich Baumspinat, eine Chilischote von der Chinese 5 Color, Löwenzahn und Salbei geerntet.

Trotz der Dürre gibt es auch einige Pilze im Garten, wie auf den folgenden Bildern zu sehen ist

Vor sechs Jahren haben wir den Beitrag über die 37. Kalenderwoche 2014 veröffentlicht, muss damals sehr kalt und regnerisch gewesen sein. Heute noch die Seiten Dahlien und Rosen um Bilder aus dem September 2014 ergänzt

Zitronenfalter und Tagpfauenauge am Sommerflieder

Das Beitragsbild zeigt heute die beiden Schmetterlingsarten, die hier auch den Winter verbringen Zitronenfalter und Tagpfauenauge. Zitronenfalter verbringen den Winter ja draußen, habe aber noch nie einen im Winter entdeckt. Aber der Winter ist mindestens noch den Hebst entfernt, darum nun wieder zum „Tagesgeschäft“.

Sonnenblume in der Sonnabendsonne Beet „Wolfgang“ 12.9.20

Heute war es sonnig und windig. und natürlich trocken. Nächsten Donnerstag könnte es vielleicht ein paar Tropfen geben. Also musste heute wieder gegossen werden. Heute wurden, auch wegen der neuen Pflanzen die Beete „Bärli“, „Erdbeere“, „Hibiscus“, „Omega“ und „Siegfried“ komplett, sowie die Stauden im Beet „Mangold“, die Kastanie im Beet „Purzel“ und die immer durstige Kiwi im Beet „Erwin“ mit einigem an Wasser versorgt.

Die Stauden im Beet „Mangold“ nach der Wasserversorgung 12.9.20

Heute Baumspinat, Brombeeren und Salbei zum Verzehren geerntet.

Pfingstrose Neu im Beet „Trapez“ vor dem Lavendel 12.9.20

Gestern hatte ja Sylvia Blumenzwiebeln gesteckt, hier nun die Sorten siebzig Allium (Zierlauch) Mix, zwanzig Anemonen, fünf Honiglauch, zwölf Krokus Ruby Giant, fünfundsechzig Kugellauch, zehn Narzissen White Lion, neununddreißig Schneeglanz (Sternhyazinthe) , fünf Tulpen Species Red.

Windig am Sonnabend

Sonnig war es meist auch und trocken. Die Gartenarbeit hat heute aus verschiedenen Gründen auch geruht

Das Beitragsbild lässt uns über das Beet „Amor“ nach Südosten blicken, man sieht den Hibiscus im Beet „Wolfgang“, die Forsythien im Beet „Elstar“ Sonnenblumen (Beete „Sylvia“ und „Amor“) und Lavendel im Beet „Trapez“. Es folgen jetzt noch weitere Augustimpressionen des Gartens.

Ich habe auch noch weitere Bilder aus dem August von Sonnenblumen auf der Seite „Die Sonnenblumen“ und vom Salbei im Beet „Christian“ auf der Seite „Kräuter“ hinzugefügt.

Stark bewölkt, Regen am Abend

Morgens gab es sogar noch Sonnenschein, wie auch das Beitragsbild mit den Sonnenblumen und den Rosenblüten zeigt. Freundlicherweise gab es dann am Abend Unterstützung von oben für unsere Bemühungen die Pflanzen mit Wasser zu versorgen. Heute wurden nämlich außer den Zimmerpflanzen, die ja nun mal keinen Regen abbekommen, die Topfpflanzen im Garten (Aloe Vera, beide Chinese 5 Color, Flamingoblumen, Fuchsie, Inca Surprise, Ingwer, Kurkuma), die Tomaten im Garten und auf der Terrasse, Schnittlauch, die Trompetenblume, Basilikum, Gurken, Kürbis, Zucchini und die anscheinend immer durstige Kiwi und die Beete „Mix“ und „Sommerflieder“ mit den restlichen Chili (Carolina Reaper, Naga/Bhut Jolokia, Piri) und den Wildtomaten (Golden Currant, Rote Murmel) und das Beet „Apfelquitte“ mit Wasser aus der Gießkanne versorgt. Das ist immer eine ganz schöne Lauferei und Gießkannen-Schlepperei.

Sylvia hat angefangen, den Lavendel herunterzuschneiden, und ist in den Beeten „Lavendel“, „Sommerflieder“ und „Sternmagnolie“ damit schon einmal fertig.

Vier Hummeln und eine Sonnenblumenblüte 25.8.20

Heute vor fünf Jahren haben wir den Artikel Neues von Schmetterlingen veröffentlicht, dessen Beitragsbild ein Großes Ochsenauge zeigte, deswegen nun ein Bild von einem Großen Ochsenauge aus diesem Sommer

Großes Ochsenauge am Lavendel August 2020

Auf unserer Seite über den Heuhechel Bläuling gibt es auch ein neues Bild von einem Heuhechel Bläuling am Lavendel von Heute.

Sommerlich warm

Nachts gab es ein paar Tropfen. Gartenarbeit hat heute geruht Erste Tomaten der Sorte Black Cherry geerntet. Sehr fruchtig und süß, schön schnittfest. Sollten wir weiterhin anbauen. Auf dem Golden Bild sieht man unseren Walnussbaum namens „Erwin“ im Beet „Erwin“.

Walnussbaum „Erwin“ im Beet „Erwin“ 14.8.20

Das Beitragsbild lässt einen vom Beet „Wolfgang“ aus nach Westen sehen. Man sieht von links nach rechts die Beete „Sylvia“, „Omega“, „Acht“, „Apfelquitte“, „Trapez“ und „Sauerkirsche“. Und damit viel Lavendel.

Viel Sonne, viel Wärme

Über 30 Grad, durchgehend sonnig, Ostwind teils böig, lässt sich de Tag zusammenfassen. Gartenarbeit hat heute geruht. Das Beitragsbild zeigt die Beete „Trapez“, „Omega“, „Apfelquitte“ und „Acht“ am 11.8.20 unter anderem mit der Süßkirsche „Regina“, Salbei, der Apfelquitte und Lavendel.

Auch dieser Montag ist sehr warm

Morgens gab es etwas Regen. Der Tropfen auf den heißem Stein. Am meisten gefällt den Chilis dieses Wetter. Die beiden Chinese 5 Color und die Piri Piri haben die ersten Chilis und blühen weiter, die Inca Surprise hat sich vom Sturmschaden am 10.Juli und dem darauffolgenden Rückschnitt erholt und wächst wieder neben der Schnittstelle. Weder Blüten noch Chilis sind an der Carolina Reaper und der Naga/Bhut Jolokia. Das Beitragsbild zeigt die Beete „Sauerkirsche“, „Christian“, „Bärli“ und „Meerrettich“ am 7.8.20.