Archiv der Kategorie: Schmetterlinge

Admiral, Mistbiene, Oktoberblüten

Mistbiene auf Asternblüte 25.10.21

Am letzten Montag im Oktober 2021 könnte man einen Admiral im Garten beobachten, Auch eine Mistbiene, die gar keine Biene, sondern eine Schwebfliege ist, war zu sehen. Sylvia hat heute ein paar tote Äste mit der Astschere entfernt und ich habe Mal wieder Laub geharkt und die Laubhaufen vergrößert. Zeitweise war es schön sonnig bei kühlen Herbstwetter.

Blüten am letzen Oktobermontag 25.10.21

42 Kalenderwoche 2021

Zum Ende der 42. Kalenderwoche gab es wieder leichten Bodenfrost. Dieser leicht frostigen Nacht folgte ein sonniger Sonntag. Ein Tagpfauenauge hat uns heute in der Wohnung besucht, dass auf dem Bild unten möglicherweise, da ich gestern nur das eine gesehen habe.

Tagpfauenauge an Aster 24.10.21

Letztes Mähen der Wege für dieses Jahr

Heute noch einmal die Wege gemäht. Heute war es warm, wolkig und windig und auch wenige Tropfen Regen sind Mittags gefallen und nachmittags gab es auch etwas Sonne. Zwei Tagpfauenaugen, viele Hummeln und Schwebfliegen waren an den Astern in den Beeten „Manfred“, „Mangold“ und „Omega“ zu sehen. Wegen der Wetterwarnung vor Sturm im Garten alles so weit es geht vor dem Wegfliegen geschützt.

Sonnig und kühl

Beet „Wolfgang“ in Arbeit 13.10.21

Heute die Tomatenpflanzen aus den Beeten entfernt und über die Biotonne entsorgt. Danach angefangen Beet „Wolfgang“ auf das nächste Gartenjahr vorzubereiten. Einen neuen Laubhaufen im Beet „Brombeere“ neben dem Komposthaufen im Beet „Purzel“ angelegt. Wie auf dem Beitragsbild zu sehen, sind weiterhin einige Tagpfauenaugen im Garten unterwegs.

Neuer Laubhaufen Beet „Brombeere“ 13.10.21

Ein Reh war mal wieder zu Besuch im Garten, wie man an den Spuren im Beet „Spargel“ sehen kann.

Reh im Garten laut den Spuren 13.10.21

Weiter reingeräumt

Heute kamen nun die Zitruspflanzen Calamondinorange, Limettenbäumchen und Zitrone in ihr Winterquartier im Keller zu der Feige, den Fuchsien und der Kiwi. Die diesjährige Inca Surprise kam ins Wohnzimmer in Ostfenster zur Piri Piri.zu guter Letzt ist auch der Eukalyptusins Haus gekommen. Bis 1300 gab es 5 Liter Regen. Danach war es heiter bis wolkig mit böigem Wnd.

40. Kalenderwoche 2021

Frostopfer 10.10.21

Heute war der Nachtfrost stärker als gestern. Ist nun doch einiges weggefroren. Die Dahlien, einige Studentenblumen und mehr wie auf dem Bild oben zu sehen ist. Überraschenderweise haben beide Inca Surprise den Nachtfrost relativ unbeschadet überstanden.

Beide Inca Surprise nach dem Frost kaum beschädigt 10.10.21
Honigesche mit Frostschutz 10.10.21
Astern und Tagpfauenaugen 10.10.21

Ein wenig Nachtfrost

Honigbiene an Sonnenblume 9.10.21

Wenige Ecken im Gatten waren von leichtem Frost betroffen. Im Beet „Wolfgang“ hat es den Basilikum erwischt. Sylvia hat heute in der Wohnung den Ficus, den Bambus und den Bonsai-Ficus von toten und überzähligen Ästen und verwelktem befreit. Im Garten hat sie ein paar Erdbeeren, Himbeeren und die letzten Weintrauben geerntet. Ich habe alle Pflanzen in der Wohnung gegossen.

Astern und Tagpfauenauge 9.10.21

Vorbereitungen für Bodenfrost

Himbeere Beet „Elstar“ 8.10.21

Morgen kann es den ersten Bodenfrost zwischen 0400 und 0800 geben. Heute einige Pflanzen geschützt und die Aloe Vera und die zu überwinternden Chilis in die Wohnung gebracht. Chilis, Himbeeren und die letzten Tomaten geerntet. Übrigens ist dies der 900. Beitrag über unseren Garten in Rietz.

Topinambur blüht 8.10.21

Und noch ein paar Bilder von den Schmetterlingen