Archiv der Kategorie: Schädlinge

41. Kalenderwoche 2022

Montag bis Mittwoch sonnig und trocken, am Mittwoch gab es den ersten leichten Bodenfrost, in einigen Ecken des Gartens. Am Sonnabend früh gab es ganz wenig Regen, ab Donnerstag war es mehr wolkig als sonnig und bis Sonntag stieg die Höchsttemperatur am Tag auf 20 Grad.

Gartenarbeit fand nicht statt. Eine Erdbeere und eine kleine Gurke konnten noch aus dem Garten geholt werden. Die Quittenernte der letzten Woche wurde von Sylvia zu Quittengelee, Quittenlikör und Quittenspeck verarbeitet.

Der Herbst schreitet weiter voran, wie man an den Bäumen sehen kann, die Wildschweine betreiben diese Woche auf dem Gutsgelände weiter ihre Umgrabetätigkeit..

40. Kalenderwoche 2022

Die 40. Kalenderwoche war bis auf den Sonnabend, sonnig und trocken. Am Sonnabend gab es einige wenige Tropfen Regen. Sylvia hat den Quittenbaum abgeerntet und die Walnüsse gesammelt, die die Eichhörnchen übrig gelassen haben. Sonst gab es noch einige wenige Salate und Erdbeeren und eine letzte Tomate. Am Sonnabend wurden alle Zimmerpflanzen und einige der Pflanzen, die zum Überwintern im Keller stehen, mit Wasser versorgt.Hier kommen nun noch ein paar Fotos aus dieser Woche:

Die Wildschweine sind mal wieder nah am Garten und haben so einige Grasflächen durchwühlt.

22. Kalenderwoche 2022

Eine durchwachsene Woche. Ab und zu Schauer. In der 22. Kalenderwoche 2022 blüht der Salbei und die Brombeeren. Auch der Duftjasmin im Beet „Omega“ steht zum Ende der Woche in voller Blüte.

Brombeerblüten 22. Kalenderwoche 2022

Morgens waren diese Woche ab und zu wieder Rehe zu beobachten, auch Fledermäuse waren in der Morgendämmerung zu sehen. Die Zitruspflanzen und die Feige haben sich nach der Winterpause draußen gut eingelebt

Auch die selbstbezogenen Chilis sind gut im Garten angekommen

Geerntet haben wir diese Woche Baumspinat, Brennnessel, Chili, Erdbeeren , Löwenzahn, Pflücksalat.

Baumspinat, Brennnessel, Chili, Pflücksalat – Grünzeug 22. Kalenderwoche 2022

Sonnig und kühl

Beet „Wolfgang“ in Arbeit 13.10.21

Heute die Tomatenpflanzen aus den Beeten entfernt und über die Biotonne entsorgt. Danach angefangen Beet „Wolfgang“ auf das nächste Gartenjahr vorzubereiten. Einen neuen Laubhaufen im Beet „Brombeere“ neben dem Komposthaufen im Beet „Purzel“ angelegt. Wie auf dem Beitragsbild zu sehen, sind weiterhin einige Tagpfauenaugen im Garten unterwegs.

Neuer Laubhaufen Beet „Brombeere“ 13.10.21

Ein Reh war mal wieder zu Besuch im Garten, wie man an den Spuren im Beet „Spargel“ sehen kann.

Reh im Garten laut den Spuren 13.10.21

Acht Jahre Rietz

Der Garten vor acht Jahren 2013
Panorama vom Garten 1.7.21

Heute vor acht Jahren sind wir nach Rietz gezogen. Aus der Wiese ist in den Jahren trotz vieler Rückschläge doch einiges geworden. Auf Grund des Regens gab es heute keine Gartenarbeit. Windig war es auch. Heute nach zwei Jahren wieder ein Reh mit Kitz hier gesehen.

Einjährige Chinese 5 Color im Garten Beet „Sommerflieder“ 1.7.21

22. Kalenderwoche 2021

Apfelbaum Red Love, Natternkopf, Mohnblume Beet „Sternmagnolie“ 6.6.21

Diese Woche wurden auch neben den anderen Tätigkeiten Kapuzinerkresse, Löwenmaul, Studentenblumen, Zinnien und weitere Sommerblumen gesät. Heute hat Sylvia die Beete, Ahorn, Birke und Mohrchen von unerwünschten Beikräutern befreit, Ich habe die Beete „Apfelquitte“, „Bärli“, „Erdbeere“, „Spargel“ und „Wolfgang“, sowie die Schattenmorelle, die Apfelbäume in den Beeten „Elstar“, „Meerrettich“ und „Sanddorn“, den Pfirsichbaum (mit Pfirsichen) im Beet „Mangold“ und die Mirabelle gegossen. Der Feldhase hat sich heute Morgen den Garten angesehen. Trockenes Wetter, ab und zu wolkig.

Schwertlilien Beet „Boskop“ 6.6.21

Der Juni beginnt

Schwertlilien Beet „Sternmagnolie“ 1.6.2021

Und meteorologisch auch der Sommer, Heiter bis wolkig und trocken. Heute nur weiter Beetkanten bearbeitet. Die erste Chili hängt an der Sibirischen Hauspaprika und der Rosmarin im Beet „Rhabarber“ zwischen dem Oregano und dem Thymian hat den Winter doch überlebt. Heute einen Feldhasen gesichtet. Die Hornissen sind auch wieder zurück. Bilder gibt es heute von den Schwertlilien(Iris).

20. Kalenderwoche 2018

Diese Woche wurde noch einiges ausgesät, ein- und umgepflanzt. Gesät wurden Samen für Blumenwiesen, Insektenwiesen, Sonnenblumen “Red Sun”, Steingartenmischung in das Beet Sternmagnolie, weitere Stangenbohnen ins Beet “Erdbeere”, Majoran in das Beet “Rhabarber”. Ananas-Salbei, Dahlien, Rosmarin, Spanische Minze, Strauchbasilikum wurden ausgepflanzt. Je eine Tomatenpflanze “Andenhorn”, “Berner Rose”, “Black Krim”, “Grünes Zebra”, “Roter Russe” und “Schwarze Ananas” wurden ins Beet “Kurt” gepflanzt, eine Topmatenpflanze “Choco Privera” und “Goldene Königin” wurden in Töpfe gepflanzt um später auf der Terrasse zu wachsen. Erdbeeren, Jostabeeren und Rhabarber geerntet. Die Pflaume “Opal” wurde in das neugestaltete Beet “Mix” und die Birne “Conference” in das Beet “Acht” umgepflanzt. Im Beet “Jostabeere” blüht die Iris. Brombeeren und Himbeerem blühen auch. Da es nicht geregnet hat wurden Freitag, Sonnabend, Sonntag nach und nach alle Beete gewässert, die Pflanzen in der Wohnung und auf der Terrasse am Sonntag. Pfingstsonnabend wurde auf dem Fest- und Spielplatz hinter dem Dorfgemeinschaftshaus wieder der Maibum aufgestellt und anschließend gefeiert. Christian hat beim aufstellen wieder mitgemacht und durfte am Sonntagvormittag beim zweiten Aufstellen mit den Anderen die ganze Aktion wiederholen. Nun steht der Maibaum also zum zweiten Mal dieses Jahr. Hatte doch irgendwer den Baum Sonntagmorgen gegen 03:30 Uhr abgesägt. Sonntagmittag hat uns wieder einmal ein Reh im Garten besucht. Kamera war natürlich nicht griffbereit. Nun noch ein paar Bilder der Woche: