Schlagwort-Archive: Kleines Wiesenvögelchen

19. Kalenderwoche 2024

Das Beitragsbild zeigt ein Blatt vom Roséwein „Vanessa“ im Weißdorn.

Schwertlilie

Die durchschnittliche Temperatur in der 19. Kalenderwoche 2024 lag bei 13 Grad. Die tiefste Temperatur war 2,5 Grad Donnerstag früh und die höchste Temperatur war 26,6 Grad am Freitag. Am Sonnabend war der erste Eisheilige, der aber glücklicherweise keinen Frost brachte. Es gab keinen Niederschlag.

Mangold im Beet "Erdbeere" 19. Kalenderwoche 2024
Mangold im Beet “Erdbeere” 19. Kalenderwoche 2024

Sylvia hat in dieser Woche die Tomaten in das Beet „Wolfgang“, sowie in die Pflanzkästen und den Mangold in das Beet „Erdbeere“ gepflanzt, Sechs von den Winterheckenzwiebeln kamen in das Beet „Mix“, die restlichen zwölf zur alten Winterheckenzwiebel in das Beet „Rhabarber“. Christian hat die Pflanzen angegossen.

Winterheckenzwiebel, Oregano 19. Kalenderwoche 2024
Winterheckenzwiebel, Oregano 19. Kalenderwoche 2024

Es wurde in dieser Woche wieder an der »Stunde der Gartenvögel« teilgenommen. Durch den blühenden Thymian kann man wieder Insekten und Schmetterlinge genau beobachten, wie man schon in den Beiträgen am Himmelfahrtstag und über das Kleine Wiesenvögelchen am Thymian lesen konnte. Hier noch weitere Bilder von Schmetterlingen aus der 19. Kalenderwoche 2024:

Zum Abschluss noch weitere Bilder aus dieser Woche;

Kleines Wiesenvögelchen (Coenonympha pamphilus)

Letzte Aktualisierung 04. November 2022

Das Kleine Wiesenvögelchen (Coenonympha pamphilus) auch Kleiner Heufalter oder auch Kälberauge genannt ist ein Schmetterling aus der Familie der Edelfalter und der Unterfamilie der Augenfalter. Die Falter erreichen eine Flügelspannweite von 2,3 bis 3,3 cm. Das Kleine Wiesenvögelchen lebt unter anderem in Bauerngärten, auf Wiesen, Weiden, Magerrasen, Wacholderheiden und Waldrändern. Die Falter fliegen von Februar bis November in zwei bis drei Generationen. Die Raupen kann man von April/Mai bis September sehen. Das kleine Wiesenvögelchen überwintert als Raupe. Die Raupen ernähren sich von Süßgrasarten, die Falter trinken Nektar unter anderem von Acker-Witwenblumen und Arznei-Thymian. Wir können das Kleine Wiesenvögelchen oft am Thymian beobachten. Das Kleine Wiesenvögelchen ist nicht gefährdet.

Hier gibt es nun zwei Bilder vom Kleinen Wiesenvögelchen:

Unterfamilie Augenfalter (Satyrinae)

Letzte Bearbeitung 01. November 2022

Die Augenfalter (Satyrinae) sind eine Unterfamilie der Edelfalter in der Ordnung der Schmetterlinge. Die Augenfalter werden auch Grasfalter genannt, da sich die Raupen der mitteleuropäischen Arten von Gräsern ernähren. Die Augenfalter sind unterteilt in den Tribus Elymniini, Tribus Coenonymphini, Tribus Maniolini, Tribus Erebiini, Tribus Melanargiini, Tribus Satyrini. Die Augenfalter Werden neuerdings als Unterfamilie der Fleckenfalter angesehen. Wir bleiben vorerst einmal bei der bisherigen Unterteilung. Bei uns im Garten haben wir bisher folgende Vertreter der Augenfalter sehen können: Brauner Waldvogel , Großes Ochsenauge (beide Tribus Maniolini), Kleines Wiesenvögelchen (Tribus Coenonymphini), Schachbrettfalter (Tribus Melanargiini) und Waldbrettspiel (Tribus Elymniini).

Zum Seitenanfang

Zurück zu den Schmetterlingen

Juli Vollmond 2022

Walnuss, Königskerze, Aprikose, Duo-Beerenstrauch und Apfelbaum 13.7.2022

Heute war ein Waldbrettspiel zu beobachten und konnte beim Ruhen auf Brennnnesselblättern fotografiert werden, wie es auf dem Beitragsbild zu sehen ist. Warm und meist wolkig war das Wetter. Vollmond war auch.

Purpurglöckchen Beet “Omega”13.7.2022

Heute sind endlich die ersten Blüten an der Chinese 5 Color aufgegangen.

Die selbstgezogene Chinese 5 Color blüht 13.7.2022

Der Admiral ist auch wieder da, wie auf den folgenden beiden Bildern zu sehen

Admiral am Majoran 13.7.2022
Admiral, Kleines Wiesenvögelchen und Majoran 13.7.2022

Die Apfelbeeren werden langsam reif:

Apfelbeeren Beet “Lavendel” 13.7.2022

Kühler und wolkiger

Beet „Erdbeere“ neu bepflanzt 5.7.2022

Sylvia hat heute das Beet „Erdbeere“ von unerwünschten Dingen befreit und mit den neu gekauften Salatpflanzen (Endivien- und Römersalat) neu bepflanzt. Ich habe die neuen Chiliüflanzen in einen größeren Topf gesetzt und die Beete „Bärli“, „Christian“ und „Erdbeere“ mit Wasser versorgt.

26. Kalenderwoche 2022

Einige der Schmetterlingsarten im Garten 26. Kalenderwoche 2022

Heute war es warm und natürlich trocken. Die Beete „Bärli“, „Christian“, „Mix“ und die Westseite des Beets „Mangold“ mit Wasser versorgt. Die Tätigkeiten der restliche Woche kann man in den Artikeln der letzten Tage nachlesen.

Ein Majoran blüht

Der Majoran blüht zu aller Freude 02.07.2022

Gartenarbeit gab es heute eher wenig. Nur kleinere Schönheitsreparaturen.

Schachbrettfalter, weiblich an der Flockenblume am 02.07.2022
Tagpfauenauge an der Flockenblume am 02.07.2022
Dickkopffalter an der Nelkenblüte am 02.07.2022
Limette ist bald reif 02.07.2022
Unsere Feige am 02.07.2022

Letzter Dienstag im Juni 2022

Rose Beet „Christian“ 28.6.2022

Sylvia hat heute Obst geerntet und das Beet „Boskop“ von Beikräutern befreit, ich habe nur weitere Beetkanten von hohem Gras bereinigt. Es gab in der Nacht drei Liter Regen. Am Tage war es heiter bis wolkig.

Sehr heiß an Siebenschläfer

Rapsweißlingpaar im Klee 27.6.2022

Hohe Luftfeuchtigkeit aber kein Regen. Gartenarbeit hat auch geruht. Über 30 Grad warm.