Schlagwort-Archive: Schmetterlinge

Ruhe im Garten

Heute hat die Gartenarbeit, bis auf die übliche „Grünzeug“-Ernte geruht. Auch diese bestand aus den üblichen Verdächtigen Baumspinat, Brennnessel und Salbei. Auf dem Beitragsbild ist die zweite Kapuzinerkresse die dieses Jahr blüht zu sehen. Majoran und Kürbis ergänzen das Bild von diesem Teil des Beets „Amor“.

Ein anderer Dickkopffalter (unbestimmt) am Lavendel Beet „Acht“ 24.07.20

Heute die Seiten Schwalbenschwanz und Schmetterlinge überarbeitet um Bilder vom Dickkopffalter (unbestimmt) und Schwalbenschwanz ergänzt..

Meist sonniger Dienstag

Das Beitragsbild zeigt eine Ansicht des Gartens in Richtung Südosten Morgens zwischen der Rose und der Süßkirsche Große schwarze Knorpel im Beet „Christian“ und der Sauerkirsche Morellenfeuer im Beet „Sauerkirsche“.

Sylvia hat heute angefangen, die Beete „Boskop“und „Jostabeere“ von unerwünschtem zu befreien. Ich habe die Baumscheiben des Aprikosenbaums, der Mirabelle und der Pfirsichbäume gehackt. Der Mirabelle habe ich gleich noch das fehlende Wasser verpasst.

Der Admiral ist zurück, hat sich zur Begrüßung auf dem Stiel meiner Hacke niedergelassen. Jetzt fehlen bei den Schmetterlingen, die in den vergangenen Jahren auch schon mal hier waren, nur der Schachbrettfalter und der Schwalbenschwanz. Diese waren auch immer im Juli und Anfang August hier. Alle anderen habe ich schon gesehen dieses Jahr. Aber noch nicht alle fotografiert, wie dieses große Ochsenauge auf dem Bild unten.

Schmetterling an Oreganoblüte Beet „Rhabarber“ 20.7.20

Wenig Insekten da

Der erste Lavendel blüht im Beet „Trapez“, wie auf dem Beitragsbild zu sehen. Und kaum einer fliegt hin. Zwei Hummeln, vier Schmetterlinge. Mal sehen was passiert wenn die Lavendel im Beet „Acht“ alle blühen. Da konnte man dann früher in „Insekten baden“, so viele waren es.

Die Taglilien blühen nun auch, wie auf den folgenden Bildern zu sehen ist.

Nur wenig Regen

Die versprochenen Regenmengen sind wie üblich ausgeblieben. Gab es im Ortsteil Neu-Rietz 15 mm sind es bei uns, knappe 3 km und einen Hügel weiter, nur schlappe 4 mm. Trotzdem sind wir ja für jeden Tropfen dankbar. Muss Christian also weiter Gießkannen mit Wasser schleppen, ist ja auch nur eine Regentonne voll geworden. Eigentlich hatten wir ja gewünscht dass der 500. Beitrag über den Garten etwas mehr positiver wird. Und die gute Nachricht wäre, dass endlich wieder ein Admiral zu sehen war. Die Schmetterlinge werden auch immer weniger.

33. Kalenderwoche 2017

Montag bis Mittwoch immer wieder einiges bereinigt und Beet „Steingarten“ von Unerwünschtem befreit. Freitag Phacelia oder Bienenfreund auf die abgeernteten Teile der Beete Erwin, Mangold und Wein aus gesät.  Sonnabend wieder alle Pflanzen (ausser denen im Freiland, die bekamen nachts Regen ab) gegossen, wie der Mondkalender es empfohlen hat. Sonntag die Tomatenpflanzen im Beet „Sternmagnolie“ ausgelichtet, geerntet wurden diese Woche Bohnen, Brennnessel, Brombeeren, Chilis, Eichblattsalat, Gurken,  Kapuzinerkresse, Kartoffeln, Mangold, Schnittlauch, Tomaten (auch die ersten „Rote Murmeln“ dieses Jahr)  und Zucchini. Sylvia hat Kräuter zum Trocknen gesammelt: Basilikum, Majoran, Rosmarin. Überarbeitet wurden die Seiten Baumspinat, Kapuzinerkresse, Kräuter und Sonnenblumen. Die Bilder der Woche folgen nun hier:

Stielmus am 20.08.2017
Stielmus am 20.08.2017

Himbeeren am 20.08.2017
Himbeeren am 20.08.2017

Beet "Amor" am 20.08.2017
Beet „Amor“ am 20.08.2017

Pflücksalat-Blüten am 20.08.2017
Pflücksalat-Blüten am 20.08.2017

Blaue Hibiscus-Blüte am 20.08.2017
Blaue Hibiscus-Blüte am 20.08.2017

Sommerflieder-Blüten am 20.08.2017
Sommerflieder-Blüten am 20.08.2017

Rittersporn am 20.08.2017
Rittersporn am 20.08.2017

Anthurie, Tomaten, Zucchini, Gurken im Küchenfenter am 20.08.2017
Anthurie, Tomaten, Zucchini, Gurken im Küchenfenter am 20.08.2017

 

Neues von Schmetterlingen

Neu gesichtet habe ich einen Admiral (leider ohne Bild) und eine Schwalbenschwanz-Raupe am Möhrengrün, die wahrscheinlich als Puppe überwintert, was ich irgendwo gelesen habe und nächstes Frühjahr als Schwalbenschwanz los fliegt.

Schwalbenschwanzraupe
Schwalbenschwanzraupe

Es ist mir dann vorletzte Woche auch mal den Heuhechel-Bläuling auf dem Berglauch zu fotografieren:

Heuhechel-Bläuling
Heuhechel-Bläuling

Da der Heuhechel-Bläuling oben Blau ist, ist es wohl ein Männchen. Weitere Bilder gibt es nun auf einer eigenen Seite „Heuhechel Bläuling“.  Das Beitragsbild zeigt ein „Großes Ochsenauge“, ein 2014er-Exemplar kann man sich im Artikel „Insekten und Schmetterling“ ansehen.

Unter der Haube hat sich auf der Seite auch noch etwas getan. Die jeweils letzten fünf überarbeitete Artikeln oder Seiten findet man jetzt schnell auf der linken Seite bei „Zuletzt aktualisiert“. Heute war es der Beitrag „Noch einmal Tulpenblüten“ vom 30.04. letzten Jahres wo die ganzen Bilder weg waren.