Archiv der Kategorie: Wind

52. Kalenderwoche 2020

Bohnenkraut und Christrose 52. Kalenderwoche 2020

Eine weitgehend graue Woche. Kaum Sonne. Einiger Niederschlag. Und keine Gartenarbeit. Geerntet wurde Asia Salat, Feldsalat und Winterportulak.

Montag, 21.12.20

Weihnachtsstern 52.Kalenderwoche 2020

Winteranfang. Am heutigen Gießtag alle Pflanzen in der Wohnung und im Keller, die Feige und die Kiwi gegossen. Das Limettenbäumchen bekommt nur einmal im Monat Wasser und damit erst wieder im Januar. Die Pflanzen im Garten haben knapp 2 Liter Regen abbekommen.

Dienstag, 22.12.20

Chinese 5 Color blüht 52. Kalenderwoche 2020

Regnerischer Tag bis 15:30 Uhr sind 11 Liter gefallen. Die linke der beiden Chinese 5 Color im Wohnzimmer hat jetzt eine Blüte.

Mittwoch, 23.12.20

Drei Liter Regen bis 15:00 Uhr. Bei den Barbarazweigen gibt es die erste Blüte

Kirschblüten 52. Kalenderwoche 2020

Donnerstag, 24.12.20

Der Weihnachtsbaum, eine Rotfichte 52. Kalenderwoche 2020

Über Nacht gab es fünf Liter Regen. Bei den Barbarazweigen gibt es auch an dem zweiten Zweig die erste Blüte, nun sind es schon zwei. Den Beitrag zum Weihnachtsfest veröffentlicht.

Barbarazweig mit Blüten 52. Kalenderwoche 2020

Freitag, 25.12.20

Marienkäfer in der Küche, Morgens am 1. Feiertag 52. Kalenderwoche 2020

Ein Liter Niederschlag . Bei den Barbarazweigen gibt es auch an dem zweiten Zweig die zweite und dritte Blüte, nun sind es schon vier. Ein Marienkäfer hat uns in der Küche auch besucht.

Regenbogen 52. Kalenderwoche 2020

Sonnabend, 26.12.20

Hyazinthe blüht in wenig Schnee 52.Kalenderwoche 2020

Frost in der Nacht, und der Niederschlag heute Vormittag war tatsächlich- Schnee. Der war aber bald wieder weggetaut.

Sonntag, 27.12.20

Alpenveilchen 52.Kalenderwoche 2020

Trüb, windig und kalt. Böen bis 55 km/h. Etwas Nieselregen.

44. Kalenderwoche 2020

In der 44. Kalenderwoche hat. die Gartenarbeit meist geruht. Geerntet für die täglichen Frischversorgung aus dem Garten Asis Salat, Baumspinat, Kapuzinerkresse, Salbei und Thymian, Chilis (Chinese 5 Color, Inca Surprise, Piri Piri) aus der Wohnung. Das Wetter in der Woche war durchwachsen, mehr grau als sonnig, etwas Regen (gesamt 21Liter) und wenig Wind.

Das Beitragsbild zeigt einen Blick über die Beete „Apfelquitte“, „Trapez“, „Sauerkirsche“ und „Christian“ in Richtung Osten.

Montag, 26.10.2020

Keine Gartenarbeit. Morgens 1 Liter Regen. Nachmittags gab es noch etwas Regen

Dienstag, 27.10.2020

Bis Morgens 1 Liter Regen. Laub geharkt und einen dritten Fliegenpilz entdeckt. In der Wohnung die ersten Pflanzen gegossen.

Mittwoch, 28.10.2020

Gießtag, die restlichen Pflanzen in der Wohnung und die Pflanzen auf der Terrasse mit Wasser versorgt. Im Garten wieder nichts getan.

Donnerstag, 29.10.2020

2 mm Niederschlag bis morgens. Keine Gartenarbeit.

Freitag, 30.10.2020

Regentag und wieder keine Gartenarbeit.

Sonnabend, 31.10.2020

Feiertagsruhe im Garten. Regen am Morgen. Anschließend bewölkt. Heute die Obermühle Gottsdorf besucht um Bio-Rindfleisch vom Welsh Black Rind zu besorgen. Auf dem Rückweg hat Sylvia noch Pilze (Steinpilze, Maronen) gesammelt.

Sonntag, 1.11.2020

Bis heute früh sind seit Donnerstag 17 Liter Regen gefallen. Auch der Sonntag war ein trüber Tag. Sonntagsruhe im Garten. Die Entdeckung des Tages war der vierte Fliegenpilz im Beet „Birke“.

Zum Schluß noch einige Bilder aus der 44. Kalenderwoche 2020:

  • Naga/Bhut Jolokia Oktober 2020
  • Möhren Beet „Spargel“ Oktober 2020
  • Carolina Reaper Oktober 2020
  • Tomaten auf der Terrasse Oktober 2020
  • Erwin, der Walnussbaum Beet „Erwin“ Oktober 2020
  • Noch einmal Schmuckkörbchen Beet „Jostabeere“ Oktober 2020
  • Baumspinat und Schmuckkörbchen Beet „Jostabeere“ Oktober 2020
  • Löwenmäulchen Beet „Boskop“ Oktober 2020
  • Sonnenblumen Beet „Sternmagnolie“ Oktober 2020
  • Schmuckkörbchen Beet „Josrabeere“ Oktober 2020
  • Beet „Boskop“ Oktober 2020
  • Blauwurz Beet „Birke“ Oktober 2020
  • Lila Blüte Beet „Sommerflieder“ Oktober 2020
  • Beet „Amor“ Oktober 2020
  • Beet „Vanillebaum “ Oktober 2020
  • Rose Beet „Christian “ Oktober 2020
  • Asia Salat Moutarde Rouge Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Süsskirsche Regina Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Chrysanttheme Beet „Lavendel“ Oktober 2020
  • Erdbeeren Beet „Bärli“ Oktober 2020
  • Blick über Beet „Omega“ Oktober 2020
  • Kapuzinerkresse Beet „Amor“ Oktober 2020
  • Zwei Riesenschitmlinge Beet „Amor“ Oktober 2020
  • Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Beet „Omega“ am Morgen Oktober 2020
  • Und lnoch einmal der Walnussbaum Beet „Erwin“ Oktober 2020
  • lNoch einmal der Walnussbaum Beet „Erwin“ Oktober 2020
  • Sonnenblumen Beet „Sternmagnolie“ Oktober 2020
  • Abessinische Gladiolen und Herbstastern Beet „Mangold“ Oktober 2020
  • Herbst Beete „Boskop“, „Jostabeere“, „Erwin“ Oktober 2020
  • Abessinische Gladiole Beet „Erwin“ Oktober 2020
  • Walnussbaum Beet „Erwin“ Oktober 2020
  • Löwenzahn am Beet „Boskop“ Oktober 2020
  • Andere Pilze Beet „Birke“ Oktober 2020
  • Die drei Fliegenpilze Beet „Birke“ Oktober 2020
  • Der dritte Fliegenpilz Beet „Birke“ Oktober 2020
  • Die Rose blüht Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Die andere Rosenblüte Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Rosenblüte Beet „Trapez“ Oktober 2020
  • Unbestimmtes Insekt auf Topinamburblatt Beet „Mangold“ Oktober 2020
  • Marienkäfer auf Topinamburblatt Beet „Mangold“ Oktober 2020
  • Chrysanthemen Beet „Mangold“ Oktober 2020
  • Hornisse auf Topinamburblatt Beet „Mangold“ Oktober 2020

Freitag im Hochnebel

Nachmittags gab es noch ein bisschen Sonne durch den aufkommenden Ostwind Bei den Ansaaten im Beet „Wolfgang“ kommt jetzt auch der Feldsalat. Das Beitragsbild zeigt die Sauerkirsche „Morellenfeuer“ im Zentrum des Gartens vom Beet „Acht“ aus gesehen.

Sonnenblumen Beete „Boskop“ und „Jostabeere“ am Anfang des Herbstes 2020

Heute den vor sieben Jahren erschienen Beitrag Unser Rietzer Garten, der der Auftakt für die Seite über diesen Garten war, um Bilder aus dem September und Anfang Oktober 2013 ergänzt.

Leichter Bodenfrost

Aber nicht überall im Garten, nur an wenigen Stellen und auch nur wenige Pflanzen waren betroffen, auch gestern muss schon an wenigen Stellen, wie im Beet „Iris“, es kälter als 0 Grad gewesen sein, also hätte der Artikel gestern „Leider nicht Knapp am Bodenfrost vorbei“ heißen müssen. Heute Morgen waren um kurz nach sieben 3,1 Grad 2,5 m über dem Boden. Also noch 0,4 Grad kälter als gestern.

Der Tag.heute war sonnig und windig. Wir haben noch mal Äste von der Linde gehäckselt, für das Stauden-Teil des Beets „Wein“. Geerntet wurden wie üblich Baumspinat sowie Kapuzinerkresse mit Blüte und Tomaten. Langsam können auch die Weintrauben geerntet werden, die weißen Weinbeeren haben eine sehr schöne Süße.

Das Beitragsbild zeigt wieder die Sonnenblumen im Beet „Jostabeere“. Die Hummel an der linken Blüte lässt sich von der morgendlichen Kälte nicht beeindrucken..

Heute vor zwei Jahren haben wir hier über die Dahlien im Jahr 2018 berichtet. Dieses Jahr gibt es ja genauso wenig Blüten. Glücklicherweise hat ja die diesjährige Dahlie den leichten morgendlichen Frost überstanden

Zitronenfalter und Tagpfauenauge am Sommerflieder

Das Beitragsbild zeigt heute die beiden Schmetterlingsarten, die hier auch den Winter verbringen Zitronenfalter und Tagpfauenauge. Zitronenfalter verbringen den Winter ja draußen, habe aber noch nie einen im Winter entdeckt. Aber der Winter ist mindestens noch den Hebst entfernt, darum nun wieder zum „Tagesgeschäft“.

Sonnenblume in der Sonnabendsonne Beet „Wolfgang“ 12.9.20

Heute war es sonnig und windig. und natürlich trocken. Nächsten Donnerstag könnte es vielleicht ein paar Tropfen geben. Also musste heute wieder gegossen werden. Heute wurden, auch wegen der neuen Pflanzen die Beete „Bärli“, „Erdbeere“, „Hibiscus“, „Omega“ und „Siegfried“ komplett, sowie die Stauden im Beet „Mangold“, die Kastanie im Beet „Purzel“ und die immer durstige Kiwi im Beet „Erwin“ mit einigem an Wasser versorgt.

Die Stauden im Beet „Mangold“ nach der Wasserversorgung 12.9.20

Heute Baumspinat, Brombeeren und Salbei zum Verzehren geerntet.

Pfingstrose Neu im Beet „Trapez“ vor dem Lavendel 12.9.20

Gestern hatte ja Sylvia Blumenzwiebeln gesteckt, hier nun die Sorten siebzig Allium (Zierlauch) Mix, zwanzig Anemonen, fünf Honiglauch, zwölf Krokus Ruby Giant, fünfundsechzig Kugellauch, zehn Narzissen White Lion, neununddreißig Schneeglanz (Sternhyazinthe) , fünf Tulpen Species Red.

Sonnig, windig, wolkig und natürlich windig

Wieder mal windiges Wetter. Wärmer als gestern war es laut Thermometer ja, durch den Wind war das leider nicht zu spüren. Hat man sonst ja nur im Winter, das es sich kälter anfühlt als es ist, sonst ist Wind im Sommer ja angenehm. Trocken war es natürlich auch und kein Regen in Sicht.

Das Beitragsbild zeigt zwei Quitten an unserer Apfelquitte und unten ist ein Baumstumpf zu sehen, auf und aus dem nun Gräser wachsen.

Baumstumpf wird grün am 6.9.20

Im Garten wurde heute nichts gemacht, gestern hatte unser Nachbar noch die abgeernteten Teile vom Beet „Wolfgang“ umgegraben. Dafür haben wir heute noch ein paar Pflanzen für den Garten besorgt darunter Blumenzwiebeln, zwei Kastanien (süß), eine Rose, Stauden und Zitronenthymian. Demnächst hier mehr.

Schmetterlinge am zweiten Dienstag im September

Heute wieder Schmetterlinge im Garten beobachtet und manchmal auch fotografiert, auf dem Beitragsbild ist ein Tagpfauenauge an der Fetten Henne zu sehen, auf den beiden folgenden Bildern gibt es einen Admiral an einer Brennnessel und einen Weißling (unbestimmt) auf einem Sonnenblumenblatt.

Das Wetter war mal sonnig, mal wolkig mit kühlem Wind, der eine Gefühle Temperatur unter 20 Grad brachte.

36. Kalenderwoche 2020

War eine durchwachsene, kühle und windige Woche, was sonst in der Woche passiert ist, kann man in den einzelnen Artikeln der Woche nachlesen:

Und auch neues am Sonntag

Heute einen vermutlichen Ableger, der Sauerkirsche „Morellenfeuer“ im Beet „Sauerkirsche“ entdeckt. Die Blätter sehen genauso wie beim Großen aus und da ja immer mal Kirschen runterfallen, ist die Möglichkeit ja gegeben, dass da ein Kirschbaum wächst. Mal abwarten, was daraus wird. Hier nun mal ein paar Bilder:

Noch neu für mich war ein Admiral an den Brombeeren, aber da sind die ja wie man lesen kann häufiger. Ich habe jedenfalls heute das erste Mal einen Admiral auf den Brombeeren gesichtet und fotografiert.

Das Wetter war meist sonnig und windig.Aber kühl war es, 20 Grad wurden leider nicht erreicht. Das Beitragsbild zeigt drei (vier) der vier (fünf) Kirschbäume. Das Headerbild zeigt seit heute den nordöstlichen Darten

Meist grau der Himmel

Sechs Liter Regen hat es über Nacht gegeben und das hat wenigstens eine Regentonne voll gemacht. Die Sonne war trotz des Windes heute kaum zu sehen. Nach dem Regens den Boden in den Beeten „Bärli“, „Erdbeere“, „ Mix“, „Omega“ und „Sommerflieder“ den Boden gelockert.

Heute konnte ich wieder mal ein Tagpfauenauge beim Flug durch den Garten beobachten, Kamera hatte ich natürlich nicht dabei, aber ich habe ja noch Fotos von früher in diesem Sommer. Und am Majoran gibt es ja im Moment wieder einige Blütem

Das Beitragsbild zeigt den Rosenbogen mit den Beeten „Christian“ und „Bärli“, es folgen jetzt Bilder von den neuen Erdbeerpflanzen in den Beeten „Bärli“ und „Omega“.