Schlagwort-Archive: Weißling

20. Kalenderwoche 2024

Die durchschnittliche Temperatur lag in der 20. Kalenderwoche 2024 bei 17,2 Grad, die höchste Temperatur war am Mittwoch mit 26,5 Grad, die tiefste Temperatur am Dienstagmorgen mit 3,3 Grad. Dienstag, Mittwoch, Donnerstag waren mit Temperaturen über 25 Grad Sommertage. Nur am Sonntag gab es 2,4 Liter Regen.

Das Beitragsbild zeigt den Weißdorn mit der wilden Rose, die in ihm wächst und das Bild darunter den Weißdorn mit unserem Roséwein.

Montag wurden alle Zimmerpflanzen und die Pflanzen im Flur mit Wasser versorgt. Am Dienstag bekamen die Pflanzen auf der Terrasse und die Überwinterungspflanzen im Keller das notwendige Nass. Im Garten wurde je nach Bedarf mit der Gießkanne Wasser verteilt.

Sylvia hat das Beet „Spargel“ von den nicht erwünschten Pflanzen befreit und dort den Fächerahorn, die Gladiolen und die Dahlien untergebracht. Es gab auch neue Pflanzen für den Teich:

Pfingstbaum 2024

Am (Pfingst-)Sonnabend wurde auf dem Platz hinter dem Dorfgemeinschaftshaus wie jedes Jahr der Maibaum aufgestellt.

Hier nun noch weitere Bilder aus der 20. Kalenderwoche 2024;

18. Kalenderwoche 2024

Das Beitragsbild zeigt die Apfelquitte und das Bild oben, die Pferde vom Nachbarn neben unserem Garten.

In der 18. Kalenderwoche 2024 lag die durchschnittliche Temperatur bei 17,4 Grad, die höchste Temperatur war 26,1 Grad, die tiefste bei 4,5 Grad. Es gab keinen messbaren Niederschlag.

Dienstag hat der April geendet, in dem es eine Durchschnittstemperatur von 10,9 Grad gab; die höchste Temperatur lag, bei 27,1 Grad, die tiefste Temperatur lag bei minus 4,9 Grad, es gab 34 Liter Niederschlag in Form von Regen und Schnee. Am 1. Mai war Christian wieder bei der Rietzer Treckerfahrt mit.

Rosmarin, Majoran, Thymian, Bronzefenchel18. Kalenderwoche 2024
Rosmarin, Majoran, Thymian, Bronzefenchel18. Kalenderwoche 2024

Der Thymian hat diese Woche angefangen zu blühen. Der Rosmarin blüht weiter.

Sylvia hat weiter Beete von unerwünschten Pflanzen befreit, unter anderem das Beet „Elstar“ und das Beet „Wolfgang“ angefangen, für die Tomatenpflanzung vorzubereiten. Die Tomatenpflanzen aus dem Allgäu sind am Donnerstag eingetroffen:

  • Eier-Tomate DeBerao gelb (1 Pflanze)
  • Eier-Tomate DeBerao rot (1 Pflanze)
  • Eier-Tomate DeBerao schwarz (1 Pflanze)
  • Tomate rund Matina (3 Pflanzen)
  • Fleisch-Tomate Black Krim (3 Pflanzen)
  • Eier-Tomate Omas Beste (3 Pflanzen)

Am Freitag wurden die Zimmerpflanzen und die Überwinterungspflanzen im Keller mit Wasser versorgt.

Aurorafalter18. Kalenderwoche 2024
Aurorafalter18. Kalenderwoche 2024

Bei den Schmetterlingen flog weiterhin der Aurorafalter, der Braune Feuerfalter, das Waldbrettspiel, Zitronenfalter und andere Bläulinge und Weißlinge sowie das Landkärtchen. Bei den anderen Insekten konnte wieder die Igelfliege beobachtet werden.

Amsel im Garten 18. Kalenderwoche 2024
Amsel im Garten 18. Kalenderwoche 2024

Amseln und Kohlmeisen waren diese Woche im Garten zu beobachten; neben dem Garten weiden jetzt gerade wieder die Pferde. Hier nun noch weitere Bilder aus der 18. Kalenderwoche:

Aurorafalter, Schwefelvögelchen und Waldbrettspiel

Schwefelvögelchen oder Brauner Feuerfalter beim Oregano

Es gibt wieder viele Schmetterlinge zu beobachten. Dieses Mal einen männlichen Aurorafalter (Beitragsbild am Thymian) und einen männlichen Braunen Feuerfalter (das Schwefelvögelchen), sowie ein weibliches Waldbrettspiel, auch Laubfalter genannt.

Waldbrettspiel – gut getarnt im Sand

17. Kalenderwoche 2024

In der 17. Kalenderwoche 2024 lag die durchschnittliche Temperatur bei 7,5 Grad; am kältesten war es Montag in der Frühe mit minus 4,9 Grad; die höchste Temperatur gab es am Sonntag mit 23,3 Grad. Es gab 8,4 Liter Niederschlag, der als Regen, Schnee oder Graupel gefallen ist. Ab Donnerstag würde es wieder wärmer.

Freitag wurden von uns die Frostschäden begutachtet. Es wird wohl dieses Jahr keine Äpfel, Johannisbeeren, Kirschen, Pfirsiche und Stachelbeeren geben.

Ab Freitag war es aufgrund der wärmeren Witterung wieder möglich im Garten zu arbeiten; Sylvia hat weitere Beete, unter anderem die „Acht“ und das „Trapez“ von unerwünschten Pflanzen befreit. Am Freitag wurden die Zimmerpflanzen mit Wasser versorgt. Sylvia hat Petersilie in das Beet „Mix“ gepflanzt.

Sylvia hat diese Woche einen Kernbeißer entdeckt, der Rosenkäfer und der Trauerrosenkäfer sind auch wieder im Garten. Bei den Schmetterlingen gab es keine neuen Arten zu entdecken, nach wie vor Bläulinge und Weißlinge, die am meisten verbreiteten. Donnerstag war der Tag des Baumes.

Baumweißling (Aporia crataegi)

Seite aktualisiert am 04. Januar 2023

Baumweißling Cover 03: Juni 2018

Baumweißling

Der Baumweißling (Aporia crataegi) ist ein Tagfalter aus der Familie der Weißlinge und der Unterfamilie der Echten Weißlinge.

Baumweißling 03: Juni 2018
Baumweißlingweibchen mit den abgelegten Eiern 03: Juni 2018

Hier weitere Bilder des Baumweißling-Weibchens nach der Ei-Ablage-

Sie befinden sich hier: Insekten -> Schmetterlinge -> Weißlinge -> Echte Weißlinge -> Baumweißling

Unterfamilie Echte Weißlinge (Pierinae)

Seite aktualisiert am 26.9.2023

Die Echten Weißlinge (Pierinae) sind eine Unterfamilie der Weißlinge. Von der Tribus Anthocharini können wir her den Aurorafalter beobachten, Von der Tribus Pierini haben wir hier den Baumweißling (Flugzeit Mitte April-Mitte Juli), Großer Kohlweißling (Flugzeit März bis Oktober), Kleiner Kohlweißling (Flugzeit März bis Oktober), den Rapsweißling auch Grünader-Weißling oder Hecken-Weißling genannt (Flugzeit April bis September), Resedafalter oder Resedaweißling (Flugzeit April bis September)

Die Raupen vom Baumweißling kann man am Weißdorn beobachten, von den Kohlweißlingen an Kapuzinerkresse und Kohl, die Raupen vom Rapsweißling am Knoblauch, Kresse, Senf

Den erwachsenen Baumweißling kann man an Disteln, Luzerne, Natternkopf, Wiesensalbei, Rotem Wiesenklee und Rotem Hartriegel beobachten, die Kohlweißlinge an Baldrian, Disteln, Lavendel, Sommerflieder, Thymian, Wiesen-Schaumkraut, Zinnien und den Rapsweißling am Knoblauch, Kresse, Senf, den Rapsweißling an Braunelle, Kuckuckslichtnelke, Disteln, Dost, Kriechendem Günsel, Luzerne, Majoran, Wasserminze, Weidenalant, Wirbeldost oder Blutweiderich.

Es kommen nun zwei Bilder von Rapsweißlingen bei der Paarung:

Hier folgen nun einige Bilder von Echten Weißlingen aus den letzten Jahren bei denen die Kohlweißlinge, ob Großer oder Kleiner, nicht bestimmt sind, die Raupen und der Baumweißling schon. Bilder vom (männlichen) Aurorafalter, den man gut bestimmen kann, findet man auf der Seite über den Aurorafalter.

Sie befinden sich hier: Insekten -> Schmetterlinge -> Weißlinge -> Echte Weißlinge