Schlagwort-Archive: Weißling

Unterfamilie Echte Weißlinge (Pierinae)

Letzte Aktualisierung 05. November 2022

Die Echten Weißlinge (Pierinae) sind eine Unterfamilie der Weißlinge. Von der Tribus Anthocharini können wir her den Aurorafalter beobachten, Von der Tribus Pierini haben wir hier den Baumweißling (Flugzeit Mitte April-Mitte Juli), Großer Kohlweißling (Flugzeit März bis Oktober), Kleiner Kohlweißling (Flugzeit März bis Oktober), den Rapsweißling 1auch Grünader-Weißling oder Hecken-Weißling genannt (Flugzeit April bis September), Resedafalter 2oder Resedaweißling (Flugzeit April bis September)

Die Raupen vom Baumweißling kann man am Weißdorn beobachten, von den Kohlweißlingen an Kapuzinerkresse und Kohl, die Raupen vom Rapsweißling am Knoblauch, Kresse, Senf

Den erwachsenen Baumweißling kann man a Disteln, Luzerne, Natternkopf, Wiesensalbei, Rotem Wiesenklee und Rotem Hartriegel beobachten, die Kohlweißlinge an Baldrian, Disteln, Lavendel, Sommerflieder, Thymian, Wiesen-Schaumkraut, Zinnien und den Rapsweißling am Knoblauch, Kresse, Senf, den Rapsweißling an Braunelle, Kuckuckslichtnelke, Disteln, Dost, Kriechendem Günsel, Luzerne, Majoran, Wasserminze, Weidenalant, Wirbeldost oder Blutweiderich.

Es kommen nun zwei Bilder von Rapsweißlingen bei der Paarung:

Hier folgen nun einige Bilder von Echten Weißlingen aus den letzten Jahren bei denen die Kohlweißlinge, ob Großer oder Kleiner, nicht bestimmt sind, die Raupen und der Baumweißling schon. Bilder vom (männlichen) Aurorafalter, den man gut bestimmen kann, findet man auf der Seite über den Aurorafalter.

Zurück zu Schmetterlingen

  • 1
    auch Grünader-Weißling oder Hecken-Weißling genannt
  • 2
    oder Resedaweißling

Unterfamilie Gelblinge (Coliadinae)

Letzte Aktualisierung 07. November 2022

Die Unterfamilie Gelblinge (Coliadinae) ist eine Unterfamilie der Weißlinge. Die Gelblinge bestehen aus den Triben Coliadini und Gonepterygini. Wir haben hier bisher nur den Zitronenfalter aus der Tribus Gonepterygini beobachten können. Schön wäre es aus der Tribus Coliadini den Postilion1auch Wander-Gelbling genannt zu sehen, der 2021 in der Gegend dokumentiert wurde. Auch die Goldene Acht2bzw. Weißklee-Gelbling genannt, die 2022 in der Gegend gesehen wurde, würden wir gerne bei uns im Garten beobachten.

Zurück zu den Schmetterlingen

  • 1
    auch Wander-Gelbling genannt
  • 2
    bzw. Weißklee-Gelbling genannt

34. Kalenderwoche 2022

Calamondinorangen 34. Kalenderwoche 2022
Calamondinorangen 34. Kalenderwoche 2022

In der 34. Kalenderwoche gab es beim Wetter von Dürre bis Regen alles was der Sommer zu bieten hat. Freitag und Sonnabend gab es insgesamt fast 50 Liter Regen. Nun einige Impressionen aus der 34. Kalenderwoche:

Hier noch einige Bilder von Heute:

Ab morgen, dem Beginn der 35. Kalenderwoche erscheinen regelmäßig wieder nur noch Sonntags die Wochenberichte bis zum Frühlingsanfang 2023.

Ein paar Minuten am Sommerflieder

Ein paar Minuten am Sommerflieder 06.08.2022
Ein paar Minuten am Sommerflieder 06.08.2022

Heute wurden die Zimmerpflanzen und die Zitruspflanzen mit Wasser aus der Gießkanne versorgt. Nichts weiter mit den Pflanzen und im Garten gemacht. Apfelbeeren und Brombeeren genascht. Und am Sommerflieder ein paar Minuten mit der Kamera verbracht.

Auch am Dienstag etwas Niederschlag

Tomaten werden rot I Beet "Wolfgang" 26.7.22
Tomaten werden rot I Beet “Wolfgang” 26.7.22

Insgesamt sind seit Montagabend sieben Liter Regen gefallen. Damit hat es der Juli 2022 bisher auf 40 Liter Regen gebracht. Zwei Drittel der früheren durchschnittlichen monatlichen Regenmenge.

Tomaten werden rot II Beet "Wolfgang" 26.7.22
Tomaten werden rot II Beet “Wolfgang” 26.7.22

Sylvia hat heute Beikräuter aus den Beeten „Iris“ und „Meerrettich“ entfernt. Außerdem wurden die Beete „Bärli“, „Christian“, „Erdbeere“, „Mix“ und „Wolfgang“ wegen des Niederschlags gehackt.

Letzter Dienstag im Juni 2022

Rose Beet „Christian“ 28.6.2022

Sylvia hat heute Obst geerntet und das Beet „Boskop“ von Beikräutern befreit, ich habe nur weitere Beetkanten von hohem Gras bereinigt. Es gab in der Nacht drei Liter Regen. Am Tage war es heiter bis wolkig.

Sehr heiß an Siebenschläfer

Rapsweißlingpaar im Klee 27.6.2022

Hohe Luftfeuchtigkeit aber kein Regen. Gartenarbeit hat auch geruht. Über 30 Grad warm.

Sonniger Mittwoch

Sedum, Gartenrittersporn, Oregano, Majoran und Schnittlauch Beet “Amor” 22.6.2022

Weiter hohes Gras entfernt, Sylvia hat die beiden neuen Pflanzen (Löwenmäulchen, Nelke) eingesetzt und die verblühten Mohnblumen vom Beet „Amor“ entfernt.

Johanniskraut und Brombeere Beet “Brombeere” 22.6.2022

Johanniskraut blüht schon vor dem Johannistag mitten in den Brombeeren im Beet „Brombeere“

22. Kalenderwoche 2022

Eine durchwachsene Woche. Ab und zu Schauer. In der 22. Kalenderwoche 2022 blüht der Salbei und die Brombeeren. Auch der Duftjasmin im Beet „Omega“ steht zum Ende der Woche in voller Blüte.

Brombeerblüten 22. Kalenderwoche 2022

Morgens waren diese Woche ab und zu wieder Rehe zu beobachten, auch Fledermäuse waren in der Morgendämmerung zu sehen. Die Zitruspflanzen und die Feige haben sich nach der Winterpause draußen gut eingelebt

Auch die selbstbezogenen Chilis sind gut im Garten angekommen

Geerntet haben wir diese Woche Baumspinat, Brennnessel, Chili, Erdbeeren , Löwenzahn, Pflücksalat.

Baumspinat, Brennnessel, Chili, Pflücksalat – Grünzeug 22. Kalenderwoche 2022

Vorbereitungen für Bodenfrost

Himbeere Beet „Elstar“ 8.10.21

Morgen kann es den ersten Bodenfrost zwischen 0400 und 0800 geben. Heute einige Pflanzen geschützt und die Aloe Vera und die zu überwinternden Chilis in die Wohnung gebracht. Chilis, Himbeeren und die letzten Tomaten geerntet. Übrigens ist dies der 900. Beitrag über unseren Garten in Rietz.

Topinambur blüht 8.10.21

Und noch ein paar Bilder von den Schmetterlingen