Schlagwort-Archive: Azaleen

2. Kalenderwoche 2021

2. Kalenderwoche 2021 – Einige der Zimmerpflanzen von oben Hyazinthe, Drachenbaum, drei Chilis (Inca Surprise, eingerahmt von zwei Chinese 5 Color), Clivie, Schlumbergera, Azalee, Bogenhanf

Winter. Schnee, Frost. Wie auf dem Beitragsbild zu sehen. Keine Gartenarbeit. Ab und zu gab es sogar etwas Sonne, wie auf dem Beitragsbild zu sehen. Sylvia hat Sonnabend die Regentonnen von der Eisschicht befreit. Montag sind die Töpfe für die Umtopfaktion am 30. und 31. angekommen. Schon mal darüber nachgedacht wie es dann vonstatten gehen kann, weil ja gerade die Beschaffung von Pflanzenerde, die ich persönlich für systemrelevant halte, im Moment etwas schwierig erscheint. Vor Ort wird das ja leider nicht möglich sein. Vermutlich müssen wir die alte Erde mit der neuen kombinieren, gerade beim Ficus, denn in einen 60 cm Topf passt ja einiges an Erde. Und aus dem Garten kann man bei Frost ja auch nichts holen. Sonntag mal den ersten Katalog mit Pflanzen angesehen, was noch in den Garten des Klimawandels kommen könnte. Die Hyazinthe unten auf dem Bild soll im Frühjahr dann auch in den Garten, genau wie die Azalee (In der Collage oben ist sie unten in der Mitte zu sehen).

Hyazinthe 2. Kalenderwoche 2021

21. Kalenderwoche 2016

Das Beitragsbild diese Woche zeig die ersten reif werdenden Erdbeeren in diesem Jahr. In dieser Woche gab es endlich einmal ausreichend Wasser von oben. Den Pflanzen hat es gefallen wie die folgenden Bilder zeigen:

Zu den einzelnen Tagen geht es hier

15. Kalenderwoche 2016

Montag

Kopfsalat in die Beete „Mangold“ (3 Stück), „Danny“ (5) und „Amor“(2) gesetzt. Ins Beet „Danny“ noch Möhren „Nantaise 2“ gesät. Weitere Beete von unerwünschtem befreit. Hier kommen nun einige Bilder von dem am Sonntag geteilten Oregano:

Oregano, geteilt am neuen Platz 12.04.2016
Oregano, geteilt am neuen Platz 12.04.2016

Im Hintergrund sieht man im Bild oben die Gartenkresse langsam wachsen.

Oregano, weiteres Teilstück am neuen Platz 12.04.2016
Oregano, weiteres Teilstück am neuen Platz 12.04.2016

Petersilie, und ein Oregano, noch ein Teilstück am neuen Platz 12.04.2016
Petersilie und ein Oregano, noch ein Teilstück am neuen Platz 12.04.2016

Und noch ein Oregano, Teilstück am neuen Platz 12.04.2016
Und noch ein Oregano, Teilstück am neuen Platz 12.04.2016

Um den Schaden vom Wild zu begrenzen, CDs an Stöcken angebracht. In Finkenkrug ließen die Rehe sich davon anfangs vom Fressen der Blüten abhalten. Ob es auch hier klappt wird man sehen.

Dienstag

Weiter Beete gesäubert („Sommerflieder“, „Ahorn“, „Birke“, „Omega“ und „Mix“). Gleichzeitig auch die Beetkanten erneuert. Vor einem Jahr gab es an diesem Kalendertag den Artikel „Hummel und Küchenschelle“. Die Küchenschelle haben die Biester (wobei mit Biester hier die Rehe und nicht die Hummeln gemeint sind) dieses Jahr auch abgefressen. Von den CDs an den Stöcken waren die Rehe hier nicht sehr beeindruckt. Azalee und Alpenveilchen in das Beet „Mohrchen“ gepflanzt. 15. Kalenderwoche 2016 weiterlesen

13. Kalenderwoche 2016

Ostermontag

Hecken, Sträucher und Obstbäume zurückgeschnitten, Ansaaten und Zimmerpflanzen gegossen. Die Vorsaaten in der Wohnung vom 19.03. kommen schon sehr gut, wie man hier sieht:

Tomaten und Kräuter
Tomaten und Kräuter

Teile der Rückschnitte von den Stachelbeeren und auch der Johannisbeeren auf dem Beet Weißdorn in Anzuchterde gesteckt und angegossen. Vielleicht entwickeln sich daraus neue Sträucher. Soll wohl funktionieren

Dienstag

Das erste Gewitter gab es am Nachmittag. Immer wieder Schauer. Das Beet Ahorn hat einen kleinen Rosmarin gepflanzt bekommen. 13. Kalenderwoche 2016 weiterlesen

20. Kalenderwoche 2014

20. Kalenderwoche 2014
20. Kalenderwoche 2014

Heute gibt es eine Collage der Bilder der 20. Kalenderwoche. Durch das wechselhafte Wetter konnten nur zwei weitere Beete fertiggestellt werden, die nun auf Ihre Bestückung warten. Ein weiteres Hochbeet ist in der Entstehung, das mit den beiden anderen Hochbeeten in den nächsten Wochen fertiggestellt werden müssen. Weiterlesen

41. Kalenderwoche 2013

Am Montag und Dienstag wurden Rhododendron und Azaleen umgesetzt, da der erste Standort wahrscheinlich zu sonnig war. Dienstag war Gießtag und die letzten  Brombeeren und eine Himbeere sowie ein Lavendel kamen aus den Töpfen in die Erde, somit sind nun wirklich alle umgezogenen Pflanzen hier im Boden. Die Wege wurden noch einmal gemäht und der Handrasenmäher winterfest gemacht. Die restlichen Tage regnete es meist, so dass außer umgraben nichts weiter passierte. Naja wir haben  noch weiterhin Walnüsse aufgesammelt. Ach, die Oktoberbeeren sind trotz des Wetters noch ausgereift und waren äußerst lecker. Und viele Fliegenpilze wachsen unter der Birke. Schöne Farbtupfer.

Ungeniessbar aber hübsch
Ungenießbar aber hübsch