Schlagwort-Archive: Limettenbäumchen

Erntedankfest 2019

Viel geerntet haben wir dieses Jahr nicht. Durch Christians Ausfall seit Ende August war ja auch die Gartenpflege zur Ruhe gekommen. Sylvia hat Donnerstag noch ein paar Tomaten, Chilis, Zucchini, Kartoffeln und Kürbisse geerntet. Alles kein großer Wurf. Für die kommende Nacht droht Frost, so dass Sylvia mit unserem Nachbarn die Kübelpflanzen schon mal in den Keller gebracht haben. Das war es dann mit dem Gartenjahr 2019. Das Wetter hat es dieses Jahr wieder mal nicht gut gemeint.

18. Kalenderwoche 2018

Montag

Garten intensiv gewässert, da laut Mondkalender Gießtag und Regen seit über einer Woche nicht gefallen ist.

Dienstag

Zimmerpflanzen wie der Mondkalender empfiehlt mit Wasser versorgt. Maifeiertag 2018 veröffentlicht. Limettenbäumchen und Chilis abends ins Haus gestellt, wegen der Nachttemperaturen.

Mittwoch

Die Dientagabend rein geholten Pflanzen wieder auf die Terrasse gestellt. 2,9 Grad  war die Tiefsttemperatur. Rasenmäher wieder in Betrieb genommen und alle Wege intensiv gemäht.

Donnerstag

Sylvia hat Kartoffeln gesteckt, alle aus unserer letztjährigen Aussat. Weiter an Beet „Spargel gearbeitet. „Rote Beete“ ins Beet „Mangold“ gesetzt.

Freitag

Beet „Spargel“ wieder in Betrieb genommen. Grünspargel „Mary Washington“ ins Beet gesät und dazu den diesjährigen Maya-Mix ausgesät bzw. eingepflanzt, weiße Riesenbohnen, Zuckermais, Hokaido-Kürbis, weiße Gurke. Die Obstbäume und -sträücher sowie die Chilis gedüngt und gedüngte Pflanzen und An- und Aussaaten gewässert. Sylvia  hat noch Blattläuse mit der von Christian Donnerstag angesetzten Knoblauchbrühe bekämpft.

Sonnabend

Nur die Tomaten ins Beet „Meerrettich“ gepflanzt. Viermal Harzfeuer, 1 Cocktail- und eine Fleischtomate. Fruchtansätze haben die Chili „Chinese Five Colours“, die Johannisbeeren, die vier „Kirschbäüme“, die Kupferfelsenbirne, dio Mirabelle und die Pflaume „Victoria“ sowie die Stachelbeeren. Die Apfelquitte wird wohl morgen erstmals blühen.

Sonntag

Wie voraus geshen blüht nun auch die Apfelquitte. Beet „Bärli“ als letztes Beet umgegraben.

 

15. Kalenderwoche 2018

In dieser Woche war nun endlich Frühling. Überall sehen Pflanzen aus den Boden, die Bäume haben Knospen, der Weissdorn hat schon Blätter. Montag Beet „Mangold“ für die Aussaat vorbereitet, Beet „Jostabeere“ bereinigt. Dienstag und Mittwoch ruhte die Gartenarbeit auf Empfehlung des Mondkalenders. Donnerstag das Beet „Erdbeere“ und einen Teil des Beetes „Manfred“ zur Aussat oder Pflanzung vorbereitet. Radieschen und Möhren wurden in ein Teil des Neetes „Magold“ gesät. Bei Aktion Agrar Ackerbohnen-Saatgut im Rahmen eines Gewinnspiels bestellt. Freitag Schauerwetter, nichts im Garten getan, aber die ersten blühenden Tulpen entdeckt. Sonnabend erst den Arbeitseinsatz im Dorf mitgemacht, dann die restlichen Pffanzen aus dem Winterquartier (mehrere Fuchsien, das Olivenbäumchen und das Limettenbäumchen). Alle Pflanzen in Wohnung und auf der Terrasse, sowie die Überwinterer gegossen, im Garten war es ja Freitag nass genug. Sonntag am Gerüst vom Wein gearbeitet. Und Sylvia  hat weiter Beete bereinigt. Das Beitragsbild zeigt die Kuechenschelle im Beet Sauerkirsche am 13.04.2018. Weitere Bilder kommen nun hier:

43. Kalenderwoche 2017

Diese Woche den Garten winterfest gemacht. Donnerstag die Überwinterungspflanzen (Fuchsien, Olivenbäumchen, Limettenbäumchen) in den Keller gebracht. Die letzten Tomaten geerntet. Weiter Kapuzinerkresse zum Essen aus dem Garten geholt und weiter Chilis geerntet. Die Chilis wurden Sonntag zum Teil ins Haus (Mini-Chili, Habanero und Chinese 5 Colors) und in den Keller (Peperoni, Jamaican Hot Chocolate) zum Überwintern gebracht, ein Versuch ist es wert, mehr dann auf der Chili-Seite. Am Wochenende gab es mal wieder Sturm, aber mit weniger Schäden als bei Xavier.

43. Kalenderwoche 2016

Das einzigste was am Oktober 2016 bisher golden war, waren die Blätter der Ahornbäume Geerntet wurde nur noch Kapuzinerkresse und Vogelmiere.

Montag

Beete „Bärli“, „Danny“ und „Spargel“ von unerwünschtem befreit. Fünfundzwanzig Wintersteckzwiebeln zu den Erdbeeren im Beet „Mangold“ gesteckt.

Dienstag

Ruhetag im Garten, zu nass.

Mittwoch

Dahlien aus den Beeten Wein und Sylvia raus gemacht, gedüngt und Laub geharkt. Tomatenpflanzen auf der Terrasse entfernt. Heute vor einem Jahr gab es den Bericht über 43. Kalenderwoche 2015.

Donnerstag

Eine Rose aus dem Beet „Sylvia “ ins Beet „Iris“ umgesetzt und eine neue Stammrose (Cuba Dance) ins Beet „Sylvia“ gepflanzt, sowie in das Beet „Iris“ eine Rose (Waltz Time) eingesetzt. Beet „Meerrettich bereinigt und gedüngt.  Knoblauch „Sprint“ in das Beet „Wolfgang“ und restliche Wintersteckzwiebeln „Electric“ in das Beet „Danny“gesteckt. Die Berichte über die 43. Kalenderwoche 2013 und die 43. Kalenderwoche 2014 gab es heute vor drei beziehungsweise vor zwei Jahren.

Freitag

Beet „Erwin“ bereinigt

Sonnabend

Beet „Wein“ bereinigt und gedüngt.

Sonntag

Laub geharkt und die restlichen Dahlien aus dem Beet „Omega“ entfernt.  Jetzt kommen noch ein paar Bilder der 43. Kalenderwoche 2016:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

40. Kalenderwoche 2016

Das meist kühle und regnerische Wetter hat uns nicht abgehalten weiter im Garten tätig zu sein. Einige Beete wurden  bereinigt und dann gemulcht, zwei schwarze Johannisbeeren aus dem Beet „Ahorn“ in das neu gestaltete Beet „Jostabeere“ gesetzt, das jetzt noch zusätzlich mit den diesjährigen Chilis und der Jostabeere und dem Johannisbeere-Stachelbeere Duo-Strauch bepflanzt ist. Der letzte Kürbis wurde geerntet. Auch wurden Radieschen, Tomaten (von allen Tomatenpflanzen) und Chilis geerntet. Mehrere Kilo Walnüsse und Äpfel wurden gesammelt. Zu den Walnüssen ist zu sagen, dass die beiden Eichhörnchen die hier leben sich täglich erst einmal bedienen dürfen, die sind Mittags durch und danach sammeln wir den Rest. Sehr schön blüht dieses Jahr der Topinambur, wie man auf dem Beitragsbild sehen kann. Gut erholt hat sich das Limettenbäumchen nach einer Gabe von Zitruserde:

Limettenbäumchen am 07.10.2016
Limettenbäumchen am 07.10.2016
Und noch einmal Limettenbäumchen am 07.10.2016
Und noch einmal Limettenbäumchen am 07.10.2016

28. Kalenderwoche 2016

Für das Frühstück immer wieder Baumspinat, Kapuzinerkresse und  Schnittlauch aus dem Garten geholt. Das Wetter war durchwachsen und es hat durchaus etwas geregnet, so ab und zu.

FJR_17665_160717

Sonnenblumen am 16.07.2016
Sonnenblumen am 16.07.2016
Sonnenblumen im Beet "Mangold" am 16.07.2016
Sonnenblumen im Beet „Mangold“ am 16.07.2016
Mangold und Sonnenblumen im Beet "Mangold" am 16.07.2016
Mangold und Sonnenblumen im Beet „Mangold“ am 16.07.2016
Salbei und Borrretsch am 16.07.2016
Salbei und Borrretsch am 16.07.2016

Die einzelnen Tage dieser Woche findet man hier

20. Kalenderwoche 2016

Die ganze Woche gab es nicht einen einzigen Tropfen Wasser von oben. Dadurch wurde viel Zeit mit Wasser schleppen verbracht. Das Beitragsbild zeigt erste kleine Kirschen unseres Sauerkirschbaums. Einige Bilder dieser Woche gibt es hier als Galerie:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Was an den einzelnen Tagen geschehen ist oder nicht kann man hier in Text und Bild verfolgen

2. Kalenderwoche 2016

Nach dem ersten Wintereinbruch in der 1. Kalenderwoche dieses Jahres gab es erst einmal etwas Tauwetter. Am Sonnabend dieser Woche fing es nachmittags wieder an zu schneien und über Nacht war alles wieder in winterliches weiß getaucht. Dafür blüht es in der Wohnung hier als Beispiel eine Schlumbergera. Von den blühenden Orchideen gibt es wahrscheinlich nächste Woche ein paar Fotos.

Schlumbergera
Schlumbergera

In der 2. Kalenderwoche 2014 konnte sogar noch umgegraben werden, dieses Jahr ruhte die Gartenarbeit wieder. Die Zimmerpflanzen und die beiden Pflanzen (Limettenbäumchen und Olivenbäumchen) die im Keller überwintern haben Freitag wieder Wasser bekommen, wie der Mondkalender es vorsieht.

44. Kalenderwoche 2015

Montag

Möhren geerntet

Dienstag

Wege geharkt und von Blättern und Rasenschnitt befreit, Brennnessel und Vogelmiere für Kräutertee bzw. für das Vogelmiere-Walnuss-Pesto gesammelt.

Mittwoch

Die Sonnenblumen sind nun entfernt (genau zum selben Zeitpunkt wie im vorigen Jahr), allerdings blüht jetzt dafür der Topinambur. Letztes Jahr hat der Topinambur schon am Ende der 40. Kalenderwoche geblüht. Eine Topinamburblüte ist das Beitragsbild für die Woche. Wieder Laub harken, das Beet „Bärli“ bereinigt und auf den Winter vorbereitet und am Beet „Manfred“ weiter gearbeitet. Die Feuerstelle ist auch wieder sauber und soll am Sonnabend mal wieder genutzt werden. Schwarzen Rettich für das Frühstück geerntet. Beim Schwarzen Rettich fressen die Rehe inzwischen die Blätter, vor ungefähr zwei Jahren haben Sie die Rettiche nur raus gerissen. 44. Kalenderwoche 2015 weiterlesen