Schlagwort-Archive: Vogelmiere

48. Kalenderwoche 2020

In der 48. Kalenderwoche hat die Gartenarbeit meist geruht, da das Wetter kaum Arbeiten erlaubt hat. Das Laub ist fast komplett von den Wegen entsorgt. Außer den Chilischoten (Naga/Bhut Jolokia, Peperoni, Piri Piri) in der Wohnung nur Asia Salat, Baumspinat und Vogelmiere im Garten geerntet. Das Beitragsbild zeigt, die noch immer blühende Sonnenblume im Beet „Sternmagnolie“.

Montag, 23.11.20

Gelbe Rise neben dem Salbei Beet „Christian“ 48. Kalenderwoche 2020

Frost am Morgen , noch eine gelbe Rose in das Beet „Christian“ gepflanzt und gegen Frost mit Stroh geschützt.

Dienstag, 24.11.20

Kriechender Günsel Beet „Omega“ 48. Kalenderwoche 2020

Erneut Frost am Morgen. Heute alle Zimmerpflanzen mit Wasser versorgt. Die überwinternden Pflanzen im Keller sind erst beim nächsten Mal wieder dran. Das Limettenbäumchen ist heute in den Keller gekommen.

Mittwoch, 25.11.20

Blick nach Osten 48. Kalenderwoche 2020

Kühl, trüb und grau. Nur einen Spaziergang durch den Garten gemacht.

Donnerstag, 26.11.20

Blick nach Westen über das Beet „Amor“ 48. Kalenderwoche 2020

Wieder mal trübe und grau. Ein typischer Novembertag. Keine Gartenarbeit.

Freitag, 27.11.20

Noch blüht es im Beet „Lavendel“ 48. Kalenderwoche 2020

Ein weiterer grauer, kühler Novembertag. Nebel und Hochnebel. Arbeitsruhe im Garten.

Sonnabend, 28.11.20

Chilischoten Naga/Bhut Jolokia 48. Kalenderwoche 2020

Auch heute war es wieder alles grau, Außer Nebelnässen kein Niederschlag.

Sonntag, 29.11.20

Christrose Beet „Mohrchen“ am 1. Advent 48. Kalenderwoche 2020

Heute gab es ein paar wenige Aufheiterungen, aber die Sonne ist nicht komplett durchgekommen. War trotzdem etwas freundlicher zum 1. Advent. In der Wohnung war heute ein Marienkäfer. Hat sein Winterquartier beim Lüften verlassen, die überwintern nämlich bei uns in den Hohlräumen der Fenster. Aber Laubhaufen gäbe es im Garten ja auch.

47. Kalenderwoche 2020

47. Kalenderwoche 2020

Die 47. Kalenderwoche 2020 fing mit zwei Liter Regen an, sonst war Werter durchwachsen. Bodenfrost hat einmal auch nicht gefehlt. Asia Salat, Baumspinat, Brennnessel und Vogelmiere zum Frischverzehr geerntet.

Montag, 16.11.20

Neue Chrysanthemen Beet „Mangold“ 47. Kalenderwoche 2020

Am Montag die beiden Chrysanthemen die im Wohnzimmer als Blumenschmuck dienten im Garten in das Beet „Mangold“ gepflanzt.

Dienstag, 17.11.20

Neue Christrose Beet „Mohrchen“ 47. Kalenderwoche 2020

Heute gab es über Nacht 1 Liter Regen. Eine Christrose in das Beet „Mohrchen“ gepflanzt.

Mittwoch, 18,11.20

Sonnenblumen Beet „Sternmagnolie“ 47. Kalenderwoche 2020

Trockenes, teilweise sonniges Wetter. Wieder mal Laub geharkt.

Donnerstag, 19.11.20

Schutz für die Erbsen mit.Tannengrün Beet „Wolfgang“ 20.11.20

Meist graues Wetter, Mittags gab es etwas Sonne. Die Ansaaten (Erbsen, Kartoffeln), sowie die Rosen mit Tannenreisern vor der kommenden Kälte geschützt.

Schutz für die Kartoffeln mit.Tannengrün Beet „Manfred“ 20.11.20

Freitag, 20.11.20

Ein blühender Weihnachtskaktus (Gliederkaktus) Im Wonzimmerostfenster 47. Kalenderwoche 2020

Heute weiter Laub geharkt. Kühleres Wetter, aber noch kein Frost. Anstelle der am Montag in den Garten gepflanzten Chrysanthemen sind jetzt Weihnachtskakteen (Schlumbergera truncata) im Wohnzimmer, die beide schön blühen.

Auch der andere Weihnachtskaktus (Gliederkaktus) Im Wohnzimmer blüht 47. Kalenderwoche 2020

Sonnabend, 21.11.20

Beet „Wolfgang“ im Frost 20.11.20

Frost in der Nacht. Die Dahlien sind nun endgültig hin, die Knollen müssen dann die Tage ausgegraben werden. Keine Gartenarbeit.

Sonntag, 22.11.20

Vogelfutter 47. Kalenderwoche 2020

Grauer Tag. Keine Gartenarbeit . An den oben zu sehenden Sonnenblumenresten fressen seit Wochen die Kohlmeisen.

46. Kalenderwoche 2020

Kokardenblume Beet „Sternmagnolie“ Kalenderwoche 46, 2020

Die 46. Kalenderwoche 2020 Geerntet wurden Bohnen und Möhren, Asia Salat, Brennnesseln, Baumspinat, Vogelmiere. Von den Chili gab es die letzte Chinese 5 Color, Inca Surprise, Peperoni und Piri Piri. Wieder einmal eine Woche ohne Niederschlag, deswegen musste auch am Gießtag am Sonntag im Garten manches gegossen werden. Das Beitragsbild zeigt die noch blühende Sonnenblume im Beet „Sternmagnolie“. Auch diese Woche sind bei schönem Wetter noch Insekten geflogen, was auch einige der folgenden Bilder dokumentieren.

Montag 9.11.20

Chrysanthemenblüte mit Insekt Beet „Sommerflieder“ Kalenderwoche 46, 2020

Hochnebel, ein ganz trüber Tag keine Gartenarbeit.

Dienstag 10.11. 20

Studentenblumenblüte mit Insekt Beet „Meerrettich“ Kalenderwoche 46, 2020

Ein weiterer Tag mit Hochnebel, auch sehr trüb. Wieder mal Laub gehackt.

Mittwoch 11.11.20

Alpenveilchen Beet „Mohrchen“ Kalenderwoche 46, 2020

Weiter grau, Laub geharkt

Donnerstag 12.11.20

Erdbeere mit Blüte und Früchten Beet „Bärli“ Kalenderwoche 46, 2020

Teilweise sonnig. Keine Gartenarbeit.

Freitag, 13.11.20

Dahlie blüht auch noch Beet „Wein“ Kalenderwoche 46, 2020

Auch heute meist sonnig und warm für November. Wieder keine Gartenarbeit.

Sonnabend, 14.11.20

Meist sonniger und trockener Herbsttag. Kein Niederschlag in Aussicht. Gartenarbeit hat weiter geruht.

Sonntag, 15.11.20

Neumond, auch heute weiter trocken und meist sonnig. Gießtag, im Garten die Salate (Beete „Erdbeere“ und „Wolfgang“), den Mangold im Beet „Bärli“ und den Lauch im Beet „Wolfgang“ gegossen. Im Keller die Feige, die Fuchsie und die Kiwi gegossen. Weiterhin die Pflanzen in der Wohnung und auf der Terrasse (Christrose, Ingwer, Kurkuma und das Limettenbäumchen) gegossen.

45. Kalenderwoche 2020

Verschienfarbige Dahlienblüten Anfang der 45. Kalenderwoche 2020

Die Woche hat mit fast 20 Grad begonnen. Geerntet wurde diese Woche im Garten Asia Salat Moutarde Rouge, Baumspinat, Bohnen, Kapuzinerkresse. Die Chilis gab es von den Zimmerpflanzen Chinese 5 Color, Inca Surprise, Peperoni und Piri Piri. Die eine Dahlie im Beet „Wein“ hat neben Ihrer rot-weißen Blüte noch eine gelb-rote. In dieser Woche die Seite Beete weiter überarbeitet.

Montag, 2.11.2020

  • Feuerbohnen Beet „Manfred“ Kalenderwoche 45, 2020
  • Feuerbohnen Beet „Bärlu“ Kalenderwoche 45, 2020
  • Feuerbohne Beet „Manfred“ Kalenderwoche 45, 2020

Gab über Nacht 3 Liter Regen. Tagsüber hat es aufgeklart und es wurde sehr warm für November. Laub geharkt und Laubhaufen angelegt. Einer der begonnenen Laubhaufen ist auf dem Beitragsbild zu sehen. Noch Bohnen entdeckt, müssen nur noch geerntet werden.

Dienstag, 3.11.2020

Über Nacht gab es 1 mm Niederschlag. Tagsüber war es trocken. Erneut Laub geharkt und die Laubhaufen weiter aufgebaut. Die Tomaten auf dem Bild sind in der Wohnung gereift.

Asia Salat, Kapuzinerkresse, Tomaten, Piri Piri und Baumspinat für das Frühstück 3.11.20

Heute den Beitrag über die 44. Kalenderwoche 2014 mit Bildern aus der 44. Kalenderwoche 2014 ergänzt.

Mittwoch, 4.11.20

Fuchsie blüht noch im Garten 45. Kalenderwoche 2020

Wieder Laub geharkt und weitere Rosen damit für den Winter geschützt. Teile von Beet „Manfred“ für Kartoffeln vorbereitet. Die Pflanzen von der Terrasse (Kiwi, Feige) wurden, wie die Fuchsie aus dem Garten, in den Keller geräumt. Das Limettenbäumchen ist erstmal auf der Terrasse geblieben. Die Tomaten wurden gepflückt und zum Nachreifen in die Wohnung gebracht. Die Tomatenpflanzen wurden über die Biotonne entsorgt, die Erde kam in den Blumenteil des Beetes „Mangold“.

Donnerstag, 5.11.20

Kohlmeise an Sonnenblume Kalenderwoche 45, 2020

Heute gab es trockenes, sonniges Wetter. Morgens gab es Raureif, an manchen Stellen im Garten. Gartenarbeit hat heute geruht. So konnten die Kohlmeisen ungestört an den Sonnenblumen die Kerne herauspicken.

Freitag, 6.11.20

Piri Piri im Winterquartier am Ostfenster 45. Kalenderwoche 2020

1 mm Regen gab es über Nacht. Heute wieder Laub geharkt und drei Reihen Kartoffeln „Violetta“ in die Beete „Manfred“ (2 Reihen) und Danny (1 Reihe) gelegt. Mal sehen ob das klappt mit den im Boden überwinternden Kartoffeln. Alle Pflanzen in der Wohnung wurden mit Wasser versorgt.

Sonnabend, 7.11.20

Pferde am Garten im Herbst 45. Kalenderwoche 2020

Ruhiger, sonniger und kühler Herbsttag. Gartenarbeit hat geruht. Hier kommen nun noch ein paar Bilder aus der 45. Kalenderwoche vor dem ersten Bodenfrost.

  • Wein im Herbst 45. Kalenderwoche 2020
  • Rotklee 45. Kalenderwoche 2020
  • Gänsediestel 45. Kalenderwoche 2020
  • Impressionen Beet "Omega" 45. Kalenderwoche 2020
  • Wermut, Kapuzinerkresse, Pilze Beet "Amor" 45. Kalenderwoche 2020
  • Impressionen Beet "Amor" 45. Kalenderwoche 2020
  • Oregano, Kapuzinerkresse, Pilze Beet "Amor" 45. Kalenderwoche 2020
  • Baumspinat, Feldsalat, Vogelmiere Beet "Erdbeere" 45. Kalenderwoche 2020
  • Feldsalat, Vogelmiere Beet "Erdbeere" 45. Kalenderwoche 2020
  • kASTANIE Beet "Purzel" 45. Kalenderwoche 2020
  • Impressionen Beet "Sauerkirsvche" 45. Kalenderwoche 2020
  • Petersilie Beet "Meerrettich" 45. Kalenderwoche 2020
  • Pilze Beet "Kurt" 45. Kalenderwoche 2020
  • Andere Pilze Beet "Kurt" 45. Kalenderwoche 2020
  • Sonnenhut Beet "Wein" 45. Kalenderwoche 2020

Sonntag, 8.11.20

Kapuzinerkresse erfroren, Sonntag früh 45. Kalenderwoche 2020

Der erste Bodenfrost dieses Jahres. Dahlien und Kapuzinerkresse sind nun für dieses Jahr Geschichte. Auch heute keine Gartenarbeit.

Erntedankfest 2020

Heute war Erntedankfest, einiges haben wir dieses Jahr ja auch geerntet: wenige Äpfel, Baumspinat, Bohnen, Brombeeren, Chilis, Erbsen, Erdbeeren, Gurken, Himbeeren, Johannisbeeren, wenige Kirschen, Kopfsalat, Kräuter (u.a. Estragon, Kapuzinerkresse, Salbei, Schnittlauch, Rosmarin, Thymian), Kürbis, Quitten, Tomaten, Wein Wildpflanzen (Brennnessel, Löwenzahn, Vogelmiere) und Zucchini. Vielleicht wird es ja nächstes Jahr mehr. Nebenbei ich hatte jetzt gelesen, dass der am Donnerstag rot aussehende Vollmond als Erntemond bezeichnet wird. Passt ja zum Erntedankfest Heute war der Mond allerdings nicht rot. Das Beitragsbild zeigt den Sommerflieder eingerahmt von der Großen Schwarzen Knorpelkirsche ind dem Hibiscus.

Erntedankfest 2018

Dankbarerweise konnten wir trotz der Dürre auch dieses Jahr doch einiges ernten: Äpfel, Baumspinat, Bohnen, Brombeeren, Chilis, Erdbeeren, Gurken, Himbeeren, Johannisbeeren (Rote, Schwarze und Weiße), Jostabeeren, Kartoffeln, Kupferfelsenbirnen, Süß- und Sauerkirschen, Lauch, Minigurken, Möhren, Radieschen, Rhabarber, Rote Beete,  Salat, Stachelbeeren, Tomaten, Topinambur, Walnüsse, Weintrauben, Zucchini, Zwiebeln. Auch Kräuter und Wlldkräuter wie Bärlauch, Bohnenkraut, Brennnessel, Estragon, Kapuzinerkresse, Lavendel, Liebstöckel, Löwenzahn, Majoran, Oregano, Petersilie, Rosmarin, Salbei, Schnittlauch, Thymian, Vogelmiere. Ysop und Zitronenmelisse.

26. Kalenderwoche 2018 / 27. Kalenderwoche 2018

Wieder zwei Wochen ohne Regen. Deswegen auch nur ein 14-Tage-Bericht, weil es eben wegen des fehlenden Regens wenig zu berichten gibt. Geerntet wurden Blaubeeren, Brombeeren, Erdbeeren, vereinzelt Gurken und morgens immer Chilis, ab und zu Kapuzinerkresse, Pflücksalat und Vogelmiere. Außer an den Gießtagen wurden die fruchttragenden Pflanzen alle zwei Tage gegossen. Die Chili „Chinese 5 Color“ allerdings wie immer nur zu den Gießtagen.

26. Kalenderwoche

Montag die restlichen Gartenpflanzen und die Pflanzen in der Wohnung und auf der Terrasse gegossen. Dienstag den männlichen Sanddorn vom Beet „Ahorn“ in das Beet mit dem weiblichen Sanddorn umgepflanzt, Donnerstag die Fruchtpflanzen noch einmal gedüngt. Sonnabend und Sonntag waren wir in Sachsen zu einer Silberhochzeit.

27. Kalenderwoche

Montag war Ruhe von der Gartenarbeit, an den Gießtagen  Dienstag, Mittwoch, Donnerstag,  Garten-. Terrassen-, Wohnungspflanzen gewässert.

24. Kalenderwoche 2018 / 25. Kalenderwoche 2018

Aus zeitlichen Gründen kommen diese Wochenberichte in einem Artikel, ab nächster Woche soll wieder jede Woche ein Artikel erscheinen.

24. Kalenderwoche

Auch diese Woche war durchgehend warm. Chili, Erdbeeren, Himbeeren, rote Johannisbeeren, Kirschen, Stachelbeeren geerntet. Sylvia  hat Montag zwei Eierpflanzen ins Beet „Mix“ gepflanzt und Möhren ausgesät. Montag wurde der Apfel Elstar und das Limettenbäumchen gedüngt.  Bei Neumond wurde der Weißdorn geschnitten, so dass der Roséwein „Vanessa“ genug Licht bekommt  Freitag alles im Garten gewässert, was auch Leitungsheimer bekommen kann, Sonnabend Zimmer-und Terrassenpflanzen mit Leitungswasser gegossen. Beet Mohrchen am Sonnabend mit dem restlichen Regenwasser gegossen und in Neu-Rietz Süsskirschen geerntet.

25. Kalenderwoche

Montag wurden unerwünschte Pflanzen entfernt, was nach dem Mondkalender am 18. Juni besonders effektiv sein soll. Mittwoch die Obstbäume, Rote Beete, Bohnen, Gurken, Kohlrabi, Erdbeeren, Stachelbeeren und die Beete „Sylvia“, „Mix“, „Amor“ und „Spargel“ gewässert . Der Sommer fing dann Donnerstag mit Sturm und etwas Regen deutlich kühler an. Freitag Jiaogulan in die Beete „Amor“ (3 Stück) und „Hochbeet“ (4 Stück) gepflanzt, Auch Freitag gab es etwas Regen, genau wie am Wochenende, insgesamt 15 mm an diesen Tagen, nicht viel aber immerhin besser als nichts. Sonntag drei Kürbispflanzen vom Beet „Kurt“ ins „Hochbeet“ umgepflanzt mal sehen ob die da besser kommen. Auch zwei Rosen bekamen neue Plätze wie auch einige Kokardenblumen. Geerntet wurden in dieser Woche Baumspinat, Chili, Erdbeeren, Himbeeren, Kapuzinerkresse, Kopfsalat, Pflücksalat, Radieschen, Vogelmiere und weiße Johannisbeeren.

16. Kalenderwoche 2018

Montag regnerisch, die restliche Woche sonnig und warm. Die Pflaumenblüte endete am Mittwoch und die Kirschen blühen seitdem, auch die Apfelbäume, die Kupferfelsenbirne  und die Mirabelle blühen. Montag nur Löwenzahn und Vogelmiere (wie jeden Tag der Woche) geerntet. Pflaume „Victoria“ hat eine eigene Unterseite bekommen. Dienstag Beet „Manfred“ fertiggestellt, Sylvia hat die Kräuterbeete bereinigt und einiges vor gesät: Anis, Blattkoriander, Dill, Hokkaido-Kürbis (Uschki Kuri), Mexikanische Minigurken, Puffbohnen, Thai-Basilikum und Weiße Riesenbohnen, ein Wandelröschen (Lantana Camara) ist in den Garten gekommen, genau wie eine Passionsblume (Passiflora caerulea), diese steht im Beet „Ahorn“. Schnittlauch zum Verzehr aus dem Garten geholt. Die Chinese 5 Color ist aus der Küche auf die Terrasse gekommen. Mittwoch weiter an den Beeten gearbeitet, Beet „Mangold“ hat Sylvia den Kräuterteil gereinigt und ebenso wurde das Beet „Rhabarber“ gründlich überarbeitet.. Donnerstag hat Sylvia Petersilie ausgesät.  Sonnabend Monatserdbeeren (Rügen) ausgesät. Das Weidenkätzchen hat nun zwischen den Beeten „Erwin“,  „Wälti“, „Sternmagnolie“ und Jostabeere ihren Standplatz erhalten, eine der Immergrünen ist vom Beet „Mix“ in  das Beet „Mohrchen“ umgesetzt worden. Die Heidelbeeren wurden vom Unkraut befreit und gleich umfassend gewässert. Sonntag die Pflanzen gewässert und Beet „Mix“ aufgelöst, die Cranberries sind in das Beet „Brombeere“ und die immergrünen un eine Erika in das Beet „Mohrchen“ gekommen. Das Beitragsbild zeigt die blühenden Kirschbäume „Morellenfeuer“, „Regina“ und „Große schwarze Knorpel“. Nun noch eine Potpourri aus Fotos dieser Woche: