Schlagwort-Archive: Trompetenblume

Warm, wolkig teilweise sonnig

Der Regen von gestern war leider nicht messbar und das nächste Mal soll es nach dem Wetterbericht frühestens Sonntag Regen geben. So müssen erst einmal die alten Gießpläne wieder ausgegraben werden. Heute und morgen sind ja Gießtage nach dem Mondkalender. Heute die ersten der Obstbäume mit je 35 Liter Wasser, oder drei Gießkannen, beglückt. Die „Glücklichen“ waren der Apfelbaum im Beet „Sanddorn“, der Duo-Apfelbaum Gravensteiner/Zuccalmaglio Renette im Beet „Lavendel“, der Apfelbaum „Elstar“ und die Mirabelle im Beet „Elstar“. Dabei noch die Erde der Baumscheiben gehackt. Dann war dann der restliche Vorrat an Regenwasser in den Regentonnen verbraucht. Dann wurden die Regentonnen mit Leitungswasser aus dem Bad über den Schlauch aufgefüllt. Das erste Mal dieses Jahr, musste das so gemacht werden. Ein ziemlicher Fortschritt zu den letzten beiden Jahren. Nun noch einige Impressionen von Morgens zwischen 7 und 8 am Ende Juli.

Früh am Morgen 1 Liter Regen

Man ist ja für jeden Tropfen dankbar. Sylvia hat heute die Beete „Boskop“ und „Sternmagnolie“ von unerwünschtem bereinigt, die Feige in einen Topf eingetopft, da die Feige nur Frost von minus 3 Grad verträgt. Und die Temperatur bekommen wir ja spätestens zu den Eisheiligen. Unser Nachbar hat unter anderem Kompost aus dem großen Komposter zur Holzkohle gekippt, den Teil des Beetes „Mangold“ auf dem die Erbsen standen umgegraben und Kompost eingearbeitet. Ich habe das Beet „Meerrettich“ zum Großteil gehackt und den Kompost mit der Holzkohle vermengt. Soll mal so eine Art schwarze Erde werden, wobei ja noch einige Zutaten fehlen.

Blühende Funkie Beet „Birke“ 21.7.20

Das Beitragsbild zeigt diesmal einen Blick auf den südöstlichen Garten mit dem Rosenbogen über dem Weg zwischen den Beeten „Bärli“ und „Christian“ im Zentrum. Unten sehen wir in den Garten in Richtung Nordosten.

lLavendel, Apfelquitte, Süsskirsche Regina und der nordöstliche Garten Im Morgenlicht am 22.7.20

Ein Sommer Sonnabend

Am Vormittag, die Beete „Acht“, „Ahorn“, „Bärli“, „Christian“, Danny“, „Hibiscus“, „Kupferfelsenbirne“, „Rhabarber“, „Sanddorn“, „Sauerkirsche“, „Sommerflieder“, „Trapez“ und „Wolfgang“ gehackt. Dabei gesehen, dass der Mangold im Beet „Sommerflieder“ kommt, im Beet „Mangold“ kommt der Mangold noch nicht. Sylvia hat eine Gurke geerntet. Bilder gibt es heute von der beginnenden Blüte der Trompetenblume und als Artikelbild ein Spinnennetz über der Trompetenblume.

Trompetenblume im Morgenlicht Beet „Bärli“ 18.07.20

Vor zwei Jahren gab es schon Chilis, Chinesse 5 Color, wie auf dem Beitragsbild des heute vor zwei Jahren erschienenen Blogbeitrag zu sehen ist, dieses Jahr gibt es bisher nur Blüten. Wobei die damalige Pflanze schon im zweiten Jahr war, weil Sie in der Wohnung überwintert wurde.

Heute wieder die Seite „Rosen“ um Bilder von heute Morgen und dem letzten Jahr ergänzt.

Ein Schauer

Gestern gab es insgesamt 15 Liter Regenwasser. Heute dann gleich die Beete „Ahorn“, „Apfelquitte“, „Iris“, „Mix“, und Mohrchen“ wieder gehackt. Im Beet „Mohrchen“ gleich wieder den Kaffeesatz untergehackt. Mit dem Beet „Iris“ nicht fertig geworden, weil dann der eine Schauer kam, der doch einiges an Wasser gebracht hat. Da dann alles zu nass war, geht es mit dem Hacken morgen weiter. Im Beet „Bärli“ fängt die Trompetenblume (die auf dem Beitragsbild zu sehen ist) an zu blühen.

Der blühende Majoran ist im Moment ein beliebter Insektentreffpunkt Montag wieder mal ein mir unbekanntes Insekt dort gesehen:

Unbestimmtes Insekt am Majoran 13.07.20

Auch der gemeine Rosenkäfer ist dort anzutreffen:

Gemeiner Rosenkäfer am Majoran 12.07.20

Und natürlich Schmetterlinge dazu noch ein weiteres Bild vom Tagpfauenauge und dem Braunen Waldvogel

Tagpfauenauge und Brauner Waldvogel 12.7.20