Schlagwort-Archive: Kiwi

Weiter reingeräumt

Heute kamen nun die Zitruspflanzen Calamondinorange, Limettenbäumchen und Zitrone in ihr Winterquartier im Keller zu der Feige, den Fuchsien und der Kiwi. Die diesjährige Inca Surprise kam ins Wohnzimmer in Ostfenster zur Piri Piri.zu guter Letzt ist auch der Eukalyptusins Haus gekommen. Bis 1300 gab es 5 Liter Regen. Danach war es heiter bis wolkig mit böigem Wnd.

Drittes Mal Frost in der Nacht

Inca Surprise Früchte am 11.10.21

Auch heute Nacht gab es wieder Frost. Das hat dann so ziemlich alle Frostgefährdete dahingerafft. Einzig die einjährige Inca Surprise hat es bisher überlebt. Die zweijährige Inca Surprise hat die Nacht nicht überstanden. Dadurch konnte man aber endlich die kleinen Früchte entdecken und ernten. Sylvia hat die Buntnesseln umgetopft und wieder in die Wohnung gebracht, die Dahlienknollen aus dem Boden geholt und die teilweise erfrorenen Fuchsien vom erfrorenen befreit. Ich habe die Dahlienknollen, die Feige, zwei der Fuchsien und nach dem Umtopfen die Kiwi in den Keller zum Überwintern gebracht eine letzte Erdbeere und Himbeeren geerntet.

Der Wein nach drei Nachtfrösten 11.10.21

40. Kalenderwoche 2021

Frostopfer 10.10.21

Heute war der Nachtfrost stärker als gestern. Ist nun doch einiges weggefroren. Die Dahlien, einige Studentenblumen und mehr wie auf dem Bild oben zu sehen ist. Überraschenderweise haben beide Inca Surprise den Nachtfrost relativ unbeschadet überstanden.

Beide Inca Surprise nach dem Frost kaum beschädigt 10.10.21
Honigesche mit Frostschutz 10.10.21
Astern und Tagpfauenaugen 10.10.21

Der Sommer 2021 ist fast zu Ende

Der neue Lavendel im Beet „Meerrettich“ 21.9.21

Heute den neuen Lavendel ins Beet „Meerrettich“ gepflanzt und die Wege fertig gemäht. Es war meist bewölkt, aber trocken. Aus diesem Grund noch die Pflanzen in den Töpfen im Garten (Calamondinorange, Capsicum Annuum, 3 Chinese 5 Color, Cocktailtomate, Erdbeeren, Eukalyptus, Feige, 3 Fuchsien, 2 Inca Surprise, Kayennepfeffer, Kiwi, Limettenbäumchen, 2 Piri Piri, und die Zitrone) und den neuen Lavendel und den umgesetzten Sonnenhut mit Wasser versorgt.

Beet „Meerrettich“ 21.9.21

Warm, sonnig, trocken

Funkie fängt an zu blühen 27.7.21

Sylvia hat heute die beiden Salbeisträucher und den Lavendel im Beet „Trapez“ zurück geschnitten und auch das Beet von Beikräutern befreit und den Eukalyptus gegossen. Ich habe heute die Beete „Amor“, „Erdbeere“, „Omega“, „Sommerflieder“, „Vanillebaum“ und „Wolfgang“ mit Wasser versorgt, sowie alle Pflanzen in Töpfen (die Calamondinorange, die acht Chilis, die Feige, die Fuchsien, die Kiwi, das Limettenbäumchen, das Mädchenauge, die Naschtomate, die neue Rose und die Zitrone) und die beiden Birnbäume (im Beet „Acht“ und „Mohrchen“), die Kupferfelsenbirne im gleichnamigen Beet und die Pflaume im Beet „Mix“ und die ersten Zimmerpflanzen gegossen. Auch die Regentonnen im Beet „Amor“ und „Birke“ aufgefüllt.

Weiter umgestaltet

Beete „Wein“ und „Weissdorn“ 20.7.21

Sylvia hat heute Rosen, Funkien, Thymian, Rosmarin und Lavendel in das umgestaltete Beet „Weissdorn“ umgepflanzt, ich habe die Reste des Hügelbeets Weissdorn abgetragen und damit die Löcher von den umgesetzten Pflanzen und Unebenheiten in den Wegen, sowie die Pappe im Beet „Mangold“ abgedeckt. Die Kiwi ist in das Beet „Wein“ gekommen. Habe noch die umgesetzten Pflanzen angegossen. Das Wetter war kühl und trocken. Das Beitragsbild zeigt den umgestalten Sitzplatz. Hier nun einige Bilder der Neugestaltung:

Der Sitzplatz unterm Weissdorn 20.7.21
Unter dem Weissdorn Funkien, Thymian, Rosen 20.7.21
Unter dem Weissdorn Rosen, Rosmarin, Thymian 20.7.21
Wein, Kiwi, Thymian 20.7.21
Wein, Thymian und mehr Beet „Wein“ 20.7.21
Beet „Wein“ 20.7.21

28. Kalenderwoche 2021

Heute noch das Limettenbäumchen in das Sommerquartier ins Beet „Ahorn“ gebracht und gegossen. Auch die anderen ehemaligen Terrassenpflanzen, Calamondinorange und Kiwi mit Wasser versorgt. Die Leiter aus dem Beet „Manfred“ kam in das Beet „Wein“, damit sich der Roséwein daran hochranken kann.

27. Kalenderwoche 2021

Lavendel, Apfelquitte, Duftjasmin 27. Kalenderwoche 2021

Die 27. Kalenderwoche war von viel Niederschlag und daher gab es kaum Gartenarbeit. Das Wetter ist aber gerade dem Wein gut bekommen, wie auf dem Beitragsbild zu sehen, auch sonst gibt es dieses Jahr sattes Grün. Unter dem nächsten Absatz sind dann einige Bilder aus der Woche zu einer Collage zusammengefügt.

27. Kalenderwoche 2021

Heute war ein meist sonniger Tag. Sylvia hat heute mehrere Beete („Amor“, „Sommerflieder“, „Spargel“, „Vanillebaum“) von unerwünschtem befreit und ich habe mich der Pflege der Wege gewidmet. Außerdem hat sie die eine Aloe Vera in ein neues Gefäß gepflanzt. Bei den Schmetterlingen ist der Admiral wieder hier. Und an dem Duostamm rote Johannisbeere & Stachelbeere gibt es jetzt ein paar schwarze Johannisbeeren. Schmecken eigentlich wie die Roten. Die tägliche Chili war heute wieder eine Capsicum Annuum.

Schwarze Johannisbeeren am Duo-Strauch Rote Johannisbeere/Stachelbeere 12.7.21

Dienstag Mitte Juni

Beet „Wolfgang“ 15.06.21

Sylvia hat heute die beiden Strauchrosen und die Studentenblumen in das Beet „Weissdorn“ gesetzt und den Basilikumtopf in sieben Pflanzen geteilt. Ich habe die Tomate Roter Russe und die Basilikumpflanzen in das Beet „Wolfgang“ gepflanzt und die Buntnessel, die Kiwi und die Zitrone eingetopft. Die Capsicum Annuum ist heute in den Garten und in einen größeren Topf gekommen. Anschließend habe ich alle neu eingesetzten und umgetopften Pflanzen und die Beete „Erdbeere“ und „Wolfgang“ mit Wasser versorgt. Nach bewölktem Vormittag war es dann sonnig und warm. Und ohne Niederschlag.