46. Kalenderwoche 2017

Montag und Dienstag im Garten nichts getan. Dienstag Bodenfrost, Kapuzinerkresse und Studentenblumen sind nun erfroren. Mittwoch die restlichen Dahlien und die Canna ausgegraben und in den Keller eingelagert. Auch Laub geharkt. Sonntag Mangold geerntet. In der Wohnung Habanero und Mini-Chilis geerntet.

45. Kalenderwoche 2017

Montag bis Mittwoch nichts im Garten auf Grund anderer Dinge getan. Donnerstag Laub geharkt und alle Pflanzen in Der Wohnung und im Keller gegossen und den drei Chilis in der Wohnung die LED-Pflanzenlampe angeschaltet. Kapuzinerkresse geerntet. Freitag die Dahlien aus dem Beet „Omega“ heraus geholt und die Knollen ins Winterquartier gebracht. Ein paar Himbeeren gegessen.

Kapuzinerkresse am 12.11.2017
Kapuzinerkresse am 12.11.2017

44. Kalenderwoche 2017

Montag bei Nachbarn gegrillt, kühles aber schönes Wetter. Am Feiertag die Zimmerpflanzen gegossen, wie der Mondkalender es vorgeschlagen hat. Noch eine Fuchsie und den Strauchbasilikum ins Winterquartier im Keller gebracht. Kapozinerkresse und Vogelmiere geerntet. Und eine Kapuzinerkresse im die Wohnung verpflanzt, ein Avocadobäomchen umgepflanzt.

43. Kalenderwoche 2017

Diese Woche den Garten winterfest gemacht. Donnerstag die Überwinterungspflanzen (Fuchsien, Olivenbäumchen, Limettenbäumchen) in den Keller gebracht. Die letzten Tomaten geerntet. Weiter Kapuzinerkresse zum Essen aus dem Garten geholt und weiter Chilis geerntet. Die Chilis wurden Sonntag zum Teil ins Haus (Mini-Chili, Habanero und Chinese 5 Colors) und in den Keller (Peperoni, Jamaican Hot Chocolate) zum Überwintern gebracht, ein Versuch ist es wert, mehr dann auf der Chili-Seite. Am Wochenende gab es mal wieder Sturm, aber mit weniger Schäden als bei Xavier.

42. Kalenderwoche 2017

Auch diese Woche auf Grund von vielen anderen wichtigen Dingen eigentlich nichts im Garten gemacht. Sonnabend war das Rietz Schlachtefest wo Sylvia  das Schweineschätzen betreut hat und Sonntagvormittag hat Christian ab 09:00 beim ersten Teil des Abbaus der Zelte auf dem Festplatz mitgemacht. Geerntet wurden diese Woche Chilis und Kapuzinerkresse, Himbeeren wurden von Christian genascht. Sonntag wurden Terrassen- und Zimmerpflanzen laut Mondkalender gegossen. Das Titelbild ist zwar schon 14 Tage alt, aber Admirale und auch Pfauenaugen sind die ganze Woche noch durch den Garten geflogen.

41. Kalenderwoche 2017

Durch viele andere wichtige Aktivitäten gab es in dieser Woche nur Gartenarbeit am Sonntag. Da wurden weiter Sturmschäden beseitigt und die abgeernteten Tomatenpflanzen entsorgt. Sylvia hat Blumenzwiebeln gesteckt. Geerntet wurden Chilis, Himbeeren, Kapuzinerkresse, Pflücksalat, Tomaten. Christian hat Freitag nach dem Mondkalender die Pflanzen in der Wohnung und auf der Terrasse gegossen, bevor er mitgeholfen hat das große Zelt für das Schlachtefest am nächsten Sonnabend erst in Niebel abzubauen und hier in Rietz wieder aufzubauen. Seit Donnerstag blüht nun der Topinambur. Das Titelbild zeigt diesmal eine Blüte an der Rose im Beet „Christian“. Hier noch ein paar Bilder vom sonnigen Sonntagvormittag:

Funkien im Beet "Birke" herbstlich gefärbt am 15.10.2017
Funkien im Beet „Birke“ herbstlich gefärbt am 15.10.2017
Dahlien im Beet "Mohrchen" am 15.10.2017
Dahlien im Beet „Mohrchen“ am 15.10.2017
Topinamburblüten im Beet "Purzel" am 15.10.2017
Topinamburblüten im Beet „Purzel“ am 15.10.2017
Topinamburblüten am 15.10.2017
Topinamburblüten am 15.10.2017
Chili "Chinese 5 Colours" am 15.10.2017
Chili „Chinese 5 Colours“ am 15.10.2017
Chili "Jamaican Hot Chocolate" am 15.10.2017
Chili „Jamaican Hot Chocolate“ am 15.10.2017
Admiral an Winteraster und Dahlien am 15.10.2017
Admiral an Winteraster und Dahlien am 15.10.2017
Noch ein weiteres Foto vom Admiral an Winteraster und Dahlien am 15.10.2017
Noch ein weiteres Foto vom Admiral an Winteraster und Dahlien am 15.10.2017

 

 

 

40. Kalenderwoche 2017

Witterungsbedingt wenig gemacht, am Feiertag in den Pilzen gewesen und Maronen, Pfifferlinge, einen Riesenschirmpilz und Steinpilze gefunden. Donnerstag ab Mittag Unwetter mit einigen Zerstörungen. Ab Sonnabend Beginn der Aufräumarbeiten. Chilis, Himbeeren, Kapuzinerkresse,  Kohlrabi, Kürbis, Mangold, Möhren, Stielmus, Tomaten geerntet. Nun noch ein paar Bilder vom Tag nach dem Sturm:

Nach dem Sturm Bild 3 am 06.10.2017
Nach dem Sturm Bild 3 am 06.10.2017
Nach dem Sturm Bild 4 am 06.10.2017
Nach dem Sturm Bild 4 am 06.10.2017
Nach dem Sturm Bild 5 am 06.10.2017
Nach dem Sturm Bild 5 am 06.10.2017
Nach dem Sturm Bild 2 am 06.10.2017
Nach dem Sturm Bild 2 am 06.10.2017

Xavier fast durch – alles mögliche kaputt

Während des Sturms konnte man von der Wohnung aus beobachten wie sich so manches, wie das Gewächshaus oder das Tomatendach verabschiedet haben, zu stark der Sturm. Mal sehen was morgen noch so alles kaputt ist oder wo man manche Dinge wieder findet. Aufräumarbeiten sind immer „prickelnd“

Sturmschäden Xavier 2 abends am 05.10.2017
Sturmschäden Xavier 2 abends am 05.10.2017

38. Kalenderwoche 2017

Diese Woche nur wenig im Garten gemacht, Freie Teile des Beetes „Manfred“ wurden umgegraben und die Bohnen aus dem Beet „Mangold“ entfernt. Von Donnerstag an haben Erkältungen und das Wetter an intensiver Gartenarbeit gehindert. Sonntag die Pflanzen auf der Terrasse (ausser den Tomaten) und die Zimmerpflanzen nach Mondkalender gegossen. Geerntet wurden Bohnen, Brombeeren, Chili, Gurken, Himbeeren, Kapuzinerkresse, Mangold, Riesenschirmpilze (von der Wiese neben dem Garten, nicht die drei die gerade auf dem Beet „Kurt“ wachsen), Salbei, Stielmus, Tomaten, Vogelmiere, die letzten Zucchini. Das Titelbild ist diesmal schon 14 Tage alt: Hummel und Sonnenblume. Die nachfolgende Bildergalerie zeigt eigentlich die Wetterbedingungen des ganzen Gartenjahres mehr grau als sonnig, sehr nass kaum trocken:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Impressionen aus unserem Garten und ums herum