Schlagwort-Archive: Peperoni

53. Kalenderwoche 2020/21

Der Garten in den letzten Tage der 53. Kalenderwoche 2020

Die 53. Kalenderwoche endete ja im Jahr 2021 und mit Schnee am 3. Januar. Eine doch eher winterliche Woche im Gegensatz zu den letzten Vorjahren. Daher sind leider die Regentonnen zum Teil noch voll und müssen regelmäßig vom Eis befreit werden.

Montag, 28.12.20

Sonnenblumenreste und Blick nach Westen 53. Kalenderwoche 2020

Meist sonnig, kein Frost, kein Niederschlag. Eine Chrysantheme besorgt. Die Peperoni war nicht zur Überwinterung geeignet und wurde entsorgt. Keine Gartenarbeit, außer der Kontrolle der Regentonnen, die aber eisfrei waren.

Dienstag, 29.12.20

Leichter Frost in der Nacht, das Wasser in den Regentonnen war nicht gefroren. Das durch die Böen von Sonntag aufgewirbelte Laub von den Wegen geharkt und wieder auf die Laubhaufen gepackt und etwas davon über die Biotonne entsorgt.

Mittwoch, 30.12.20 – Vollmond

Der Garten 53. Kalenderwoche 2020

Erneut leichter Frost in der Nacht. Heute alle Zimmerpflanzen und das Winterbohnenkraut und den Zitronenthymian gegossen.

Donnerstag, 31.12.20

Blick nach Osten 53. Kalenderwoche 2020

Wieder leichter Frost in der Nacht. Regentonnen von leichter Eisschicht befreit

Freitag, 1.1.21

Sonnenblumenreste und Blick nach Westen 53. Kalenderwoche 20/21

Frost in der Nacht, ein wenig Niederschlag. Regentonnen eisfrei. Keine Gartenarbeit.

Sonnabend, 2.1.21

Blick nach Norden 53. Kalenderwoche 20/21

Die Carolina Reaper hat den Jahreswechsel nicht überstanden. 2 mm Regen gab es in den letzten Tagen.

Sonntag, 3.1.21

Wintereinbruch Beete „Mohrchen“ und „Birke“ 53.Kalenderwoche 20/21

Heute hat es fast den ganzen Tag geschneit. Der Garten geht nun erstmal in die Winterruhe.

Wintereinbruch Beete „Birke“ 53.Kalenderwoche 20/21

49. Kalenderwoche 2020

Die Woche beginnt mit Vollmond. Durch die Bewölkung ist dieser aber kaum zu sehen. Das Beitragsbild lässt uns vom Beet „Birke“ aus in den Garten blicken.

Bei den Chilis musste diese Woche entschieden werden, was mit der Naga/Bhut Jolokia und der Peperoni geschehen soll, da beide das Winterquartier nicht gut annehmen. Am Besten kommt im Moment die Piri Piri mit dem Winterstandort zurecht, auch die Inca Surprise kommt anscheinend gut in der Wohnung , die beiden Chinese 5 Color wachsen erwartungsgemäß, konnte bei dieser Chilisorte die Überwinterung in der Wohnung schon einmal 2017/2018 erfolgreich durchgeführt werden. Die Carolina Reaper wächst in der Wohnung besser als die Naga/Bhut Jolokia, aber noch nicht optimal.

Astern Beet „Sommerflieder“ 49. Kalenderwoche 2020

Montag, 30.11.2020

Feigenkaktus Beet „Sylvia“ 49. Kalenderwoche 2020

Vollmond am Montag. Der Feigenkaktus auf dem Bild oben soll winterhart sein.

Dienstag, 1.12.20

Sonnenblume vor dem Frost 49. Kalenderwoche 2020

Meteorologischer Winteranfang Frost in der Nacht. Nichts im Garten gemacht.

Sonnenblume nach dem Frost 49. Kalenderwoche 2020

Mittwoch, 2.12.20

Chrysanthemen 49- Kalenderwoche 2020
Chrysanthemen 49- Kalenderwoche 2020

Im Garten hat die Arbeit, trotz des schönen. Wetters, geruht. Wieder eine Nacht mit Frost.

Astern lila 49. Kalenderwoche 2020
Astern lila 49. Kalenderwoche 2020

Donnerstag 3.12.20

Weiße Chrysanthemen Beet "Omega" 49. Kalenderwoche 2020
Weiße Chrysanthemen Beet „Omega“ 49. Kalenderwoche 2020

Wieder frostige Nacht. Erneut mal wieder Laub geharkt, eine Schubkarre voll und über die Biotonne entsorgt, da die Laubreservoire des Gartens für dieses Jahr aufgefüllt sind. Die dünne Eisschicht auf dem Wasser in den Regentonnen zerstoßen.

Der Drachenbaum im Arbeitszimmer 49. Kalenderwoche 2020

Freitag, 4.12.20 – Barbaratag

Naga/Bhut Jolokia Winterquartier im Arbeitszimmer 49. Kalenderwoche 2020

Heute wieder Frost in der Nacht und tagsüber nicht so düster. Gießtag, Alle Pflanzen in der Wohnung und im Keller gegossen. Den Bambus , die Naga/Bhut Jolokia und die Peperoni gedüngt. Den Barbaratag gleich dazu genutzt um aus den Apfel- und Kirschbäumen die es nötig hatten den Obstbaumschnitt durchzuführen. Dabei sind fünf Zweige herausgekommen, die hoffentlich an Heiligabend blühen.

Alpenveilchen Beet „ Mohrchen“ 49. Kalenderwoche 2020

Sonnabend, 5.12.20

Christrose Beet „ Mohrchen“ 49. Kalenderwoche 2020

Freundliches Wetter bis zum Nachmittag. Leichter Frost in der Nacht. Keine Gartenarbeit.

Christrose auf der Terrasse 49. Kalenderwoche 2020

Sonntag, 6.12.20

Rote Murmel 49. Kalenderwoche 2020

Frostfrei in der Nacht, tagsüber freundlich zu Nikolaus. An der Roten Murmel hängen noch zwei Vergessene Tomaten.

Beet „Ahorn“ 49. Kalenderwoche 2020

46. Kalenderwoche 2020

Kokardenblume Beet „Sternmagnolie“ Kalenderwoche 46, 2020

Die 46. Kalenderwoche 2020 Geerntet wurden Bohnen und Möhren, Asia Salat, Brennnesseln, Baumspinat, Vogelmiere. Von den Chili gab es die letzte Chinese 5 Color, Inca Surprise, Peperoni und Piri Piri. Wieder einmal eine Woche ohne Niederschlag, deswegen musste auch am Gießtag am Sonntag im Garten manches gegossen werden. Das Beitragsbild zeigt die noch blühende Sonnenblume im Beet „Sternmagnolie“. Auch diese Woche sind bei schönem Wetter noch Insekten geflogen, was auch einige der folgenden Bilder dokumentieren.

Montag 9.11.20

Chrysanthemenblüte mit Insekt Beet „Sommerflieder“ Kalenderwoche 46, 2020

Hochnebel, ein ganz trüber Tag keine Gartenarbeit.

Dienstag 10.11. 20

Studentenblumenblüte mit Insekt Beet „Meerrettich“ Kalenderwoche 46, 2020

Ein weiterer Tag mit Hochnebel, auch sehr trüb. Wieder mal Laub gehackt.

Mittwoch 11.11.20

Alpenveilchen Beet „Mohrchen“ Kalenderwoche 46, 2020

Weiter grau, Laub geharkt

Donnerstag 12.11.20

Erdbeere mit Blüte und Früchten Beet „Bärli“ Kalenderwoche 46, 2020

Teilweise sonnig. Keine Gartenarbeit.

Freitag, 13.11.20

Dahlie blüht auch noch Beet „Wein“ Kalenderwoche 46, 2020

Auch heute meist sonnig und warm für November. Wieder keine Gartenarbeit.

Sonnabend, 14.11.20

Meist sonniger und trockener Herbsttag. Kein Niederschlag in Aussicht. Gartenarbeit hat weiter geruht.

Sonntag, 15.11.20

Neumond, auch heute weiter trocken und meist sonnig. Gießtag, im Garten die Salate (Beete „Erdbeere“ und „Wolfgang“), den Mangold im Beet „Bärli“ und den Lauch im Beet „Wolfgang“ gegossen. Im Keller die Feige, die Fuchsie und die Kiwi gegossen. Weiterhin die Pflanzen in der Wohnung und auf der Terrasse (Christrose, Ingwer, Kurkuma und das Limettenbäumchen) gegossen.

45. Kalenderwoche 2020

Verschienfarbige Dahlienblüten Anfang der 45. Kalenderwoche 2020

Die Woche hat mit fast 20 Grad begonnen. Geerntet wurde diese Woche im Garten Asia Salat Moutarde Rouge, Baumspinat, Bohnen, Kapuzinerkresse. Die Chilis gab es von den Zimmerpflanzen Chinese 5 Color, Inca Surprise, Peperoni und Piri Piri. Die eine Dahlie im Beet „Wein“ hat neben Ihrer rot-weißen Blüte noch eine gelb-rote. In dieser Woche die Seite Beete weiter überarbeitet.

Montag, 2.11.2020

  • Feuerbohnen Beet „Manfred“ Kalenderwoche 45, 2020
  • Feuerbohnen Beet „Bärlu“ Kalenderwoche 45, 2020
  • Feuerbohne Beet „Manfred“ Kalenderwoche 45, 2020

Gab über Nacht 3 Liter Regen. Tagsüber hat es aufgeklart und es wurde sehr warm für November. Laub geharkt und Laubhaufen angelegt. Einer der begonnenen Laubhaufen ist auf dem Beitragsbild zu sehen. Noch Bohnen entdeckt, müssen nur noch geerntet werden.

Dienstag, 3.11.2020

Über Nacht gab es 1 mm Niederschlag. Tagsüber war es trocken. Erneut Laub geharkt und die Laubhaufen weiter aufgebaut. Die Tomaten auf dem Bild sind in der Wohnung gereift.

Asia Salat, Kapuzinerkresse, Tomaten, Piri Piri und Baumspinat für das Frühstück 3.11.20

Heute den Beitrag über die 44. Kalenderwoche 2014 mit Bildern aus der 44. Kalenderwoche 2014 ergänzt.

Mittwoch, 4.11.20

Fuchsie blüht noch im Garten 45. Kalenderwoche 2020

Wieder Laub geharkt und weitere Rosen damit für den Winter geschützt. Teile von Beet „Manfred“ für Kartoffeln vorbereitet. Die Pflanzen von der Terrasse (Kiwi, Feige) wurden, wie die Fuchsie aus dem Garten, in den Keller geräumt. Das Limettenbäumchen ist erstmal auf der Terrasse geblieben. Die Tomaten wurden gepflückt und zum Nachreifen in die Wohnung gebracht. Die Tomatenpflanzen wurden über die Biotonne entsorgt, die Erde kam in den Blumenteil des Beetes „Mangold“.

Donnerstag, 5.11.20

Kohlmeise an Sonnenblume Kalenderwoche 45, 2020

Heute gab es trockenes, sonniges Wetter. Morgens gab es Raureif, an manchen Stellen im Garten. Gartenarbeit hat heute geruht. So konnten die Kohlmeisen ungestört an den Sonnenblumen die Kerne herauspicken.

Freitag, 6.11.20

Piri Piri im Winterquartier am Ostfenster 45. Kalenderwoche 2020

1 mm Regen gab es über Nacht. Heute wieder Laub geharkt und drei Reihen Kartoffeln „Violetta“ in die Beete „Manfred“ (2 Reihen) und Danny (1 Reihe) gelegt. Mal sehen ob das klappt mit den im Boden überwinternden Kartoffeln. Alle Pflanzen in der Wohnung wurden mit Wasser versorgt.

Sonnabend, 7.11.20

Pferde am Garten im Herbst 45. Kalenderwoche 2020

Ruhiger, sonniger und kühler Herbsttag. Gartenarbeit hat geruht. Hier kommen nun noch ein paar Bilder aus der 45. Kalenderwoche vor dem ersten Bodenfrost.

  • Wein im Herbst 45. Kalenderwoche 2020
  • Rotklee 45. Kalenderwoche 2020
  • Gänsediestel 45. Kalenderwoche 2020
  • Impressionen Beet "Omega" 45. Kalenderwoche 2020
  • Wermut, Kapuzinerkresse, Pilze Beet "Amor" 45. Kalenderwoche 2020
  • Impressionen Beet "Amor" 45. Kalenderwoche 2020
  • Oregano, Kapuzinerkresse, Pilze Beet "Amor" 45. Kalenderwoche 2020
  • Baumspinat, Feldsalat, Vogelmiere Beet "Erdbeere" 45. Kalenderwoche 2020
  • Feldsalat, Vogelmiere Beet "Erdbeere" 45. Kalenderwoche 2020
  • kASTANIE Beet "Purzel" 45. Kalenderwoche 2020
  • Impressionen Beet "Sauerkirsvche" 45. Kalenderwoche 2020
  • Petersilie Beet "Meerrettich" 45. Kalenderwoche 2020
  • Pilze Beet "Kurt" 45. Kalenderwoche 2020
  • Andere Pilze Beet "Kurt" 45. Kalenderwoche 2020
  • Sonnenhut Beet "Wein" 45. Kalenderwoche 2020

Sonntag, 8.11.20

Kapuzinerkresse erfroren, Sonntag früh 45. Kalenderwoche 2020

Der erste Bodenfrost dieses Jahres. Dahlien und Kapuzinerkresse sind nun für dieses Jahr Geschichte. Auch heute keine Gartenarbeit.

Planungen für das Gartenjahr 2018

Hier mal eine grobe Übersicht über die Planung für das Gartenjahr 2018. In diesem Jahr werden wir uns weiter darauf konzentrieren, die Sorten anzubauen die man nicht oder nur selten in Supermärkten oder direkt auf dem Land erwerben kann. Dazu gehören beim Gemüse weiter Bohnen (Blauhilde,) Chilis (Chinese 5 Color, Fatalii White, Habanero, Mini-Chili, Peperoni), Erbsen (Kapuzinererbsen, Markerbsen, Zuckererbsen), Mangold (Bright Lights), Möhren (Pariser Karotte, Purple Haze, Rainbow Mix) Puffbohnen, Salate (Eichblattsalat, Feldsalat, Kopfsalat, Rucola), Spinat, Tomaten (Black Krim, Roma), Topinambur. Beim Maya-Mix werden wohl andere Bohnen (Blauhilde) und Kürbisse (Spaghetthikürbis, Butternut oder Hokkaido) zum Zuckermais verwendet werden. Bei den Kräutern kommen zu den dauerhaften Kräutern Kümmel, Petersilie (kraus und glatt). Neues Obst wird nicht mehr besorgt, hier hoffen wir mal auf fehlenden Frost zur Blütezeit.

Bei den Frühjahrsblühern hat Sylvia ja schon vorgesorgt und im Herbst weitere 324 Blumenzwiebeln in unterschiedliche Beete gesteckt: 5 Tulpen „Blue Wow“, 5 Tulpen „Vaya con Dios“, 7 Tulpenzwiebeln Rot, 10 Tulpen „Pulchella“, 10 Tulpen „Lilac Wonder“, 10 Tulpen „Britt“, 10 Tulpen „Orange Princess“, 17 Tulpen (Rosentulpen-Mix), 2 Hyazinthen „Jan Bos“, 7 Hyazinthen „Blue Bell“, 2 großkronige Narzissen weiß-rot, 5 Narzissen „Actaea“, 10 Narzissen „Replete Harmonie“, 20 Narzissen (weiß-orange), 28 Anemonen „Coronaria Holandia“, 50 Ixia weiß-rot, 25 Schachbrettblumen (Fritillaria meleagris), 100 Wildkrokusse. Und auch Dicke Bohnen (Aqauadulce Feve) wurden ausgebracht, die auch schon zu sehen sind, mal sehen ob diese einen etwaigen Wintereinbruch überstehen werden.

43. Kalenderwoche 2017

Diese Woche den Garten winterfest gemacht. Donnerstag die Überwinterungspflanzen (Fuchsien, Olivenbäumchen, Limettenbäumchen) in den Keller gebracht. Die letzten Tomaten geerntet. Weiter Kapuzinerkresse zum Essen aus dem Garten geholt und weiter Chilis geerntet. Die Chilis wurden Sonntag zum Teil ins Haus (Mini-Chili, Habanero und Chinese 5 Color) und in den Keller (Peperoni, Jamaican Hot Chocolate) zum Überwintern gebracht, ein Versuch ist es wert, mehr dann auf der Chili-Seite. Am Wochenende gab es mal wieder Sturm, aber mit weniger Schäden als bei Xavier.