Schlagwort-Archive: Alpenveilchen

52. Kalenderwoche 2020

Bohnenkraut und Christrose 52. Kalenderwoche 2020

Eine weitgehend graue Woche. Kaum Sonne. Einiger Niederschlag. Und keine Gartenarbeit. Geerntet wurde Asia Salat, Feldsalat und Winterportulak.

Montag, 21.12.20

Weihnachtsstern 52.Kalenderwoche 2020

Winteranfang. Am heutigen Gießtag alle Pflanzen in der Wohnung und im Keller, die Feige und die Kiwi gegossen. Das Limettenbäumchen bekommt nur einmal im Monat Wasser und damit erst wieder im Januar. Die Pflanzen im Garten haben knapp 2 Liter Regen abbekommen.

Dienstag, 22.12.20

Chinese 5 Color blüht 52. Kalenderwoche 2020

Regnerischer Tag bis 15:30 Uhr sind 11 Liter gefallen. Die linke der beiden Chinese 5 Color im Wohnzimmer hat jetzt eine Blüte.

Mittwoch, 23.12.20

Drei Liter Regen bis 15:00 Uhr. Bei den Barbarazweigen gibt es die erste Blüte

Kirschblüten 52. Kalenderwoche 2020

Donnerstag, 24.12.20

Der Weihnachtsbaum, eine Rotfichte 52. Kalenderwoche 2020

Über Nacht gab es fünf Liter Regen. Bei den Barbarazweigen gibt es auch an dem zweiten Zweig die erste Blüte, nun sind es schon zwei. Den Beitrag zum Weihnachtsfest veröffentlicht.

Barbarazweig mit Blüten 52. Kalenderwoche 2020

Freitag, 25.12.20

Marienkäfer in der Küche, Morgens am 1. Feiertag 52. Kalenderwoche 2020

Ein Liter Niederschlag . Bei den Barbarazweigen gibt es auch an dem zweiten Zweig die zweite und dritte Blüte, nun sind es schon vier. Ein Marienkäfer hat uns in der Küche auch besucht.

Regenbogen 52. Kalenderwoche 2020

Sonnabend, 26.12.20

Hyazinthe blüht in wenig Schnee 52.Kalenderwoche 2020

Frost in der Nacht, und der Niederschlag heute Vormittag war tatsächlich- Schnee. Der war aber bald wieder weggetaut.

Sonntag, 27.12.20

Alpenveilchen 52.Kalenderwoche 2020

Trüb, windig und kalt. Böen bis 55 km/h. Etwas Nieselregen.

50. Kalenderwoche 2020

Die 50. Kalenderwoche 2020 begann sehr grau und endete auch so, wie auch auf dem Beitragsbild und den anderen Bildern zu sehen ist. Wie in der Jahreszeit üblich, wurde wenig im Garten gemacht.

Lavendel Beet „Acht“ 50. Kalenderwoche 2020

Montag, 7.12.20

Kriechender Günsel und anderes im Beet „Omega“ 50. Kalenderwoche 2020

Die 50. Kalenderwoche 2020 begann sehr grau und frostfrei. Es gab zwischenzeitlich aber etwas Sonnenschein. Die Dahlienknollen und die .Abessinischen Gladiolen aus dem Boden entfernt. Wieder Laub geharkt und auf die Komposter und die Biotonne verteilt.

Dienstag, 8.12.20

Alpenveilchen im Beet „Mohrchen “ 50. Kalenderwoche 2020

Freundliches trockenes Wetter, keine Gartenarbeit.

Mittwoch, 9.12.20

Eine Christrose im Beet „Mohrchen “ 50. Kalenderwoche 2020

Meist grau aber trocken, auch keine Gartenarbeit gemacht

Donnerstag, 10.12.20

Eine weitere Christrose im Beet „Mohrchen “ 50. Kalenderwoche 2020

Weiter grauer Himmel und trocken,, wieder nichts im Garten getan.

Freitag, 11.12.20

Vanillestrauch im Beet „Vanillebaum“ 50. Kalenderwoche 2020

Heute wieder mal Laub geharkt und das Laub auf die Biotonne und die Schnellkomposter verteilt. Das Wetter war genau so grau wie an den Vortagen.

Beet „Rhabarber“ und Laubhaufen im Beet „Kurt“ 50. Kalenderwoche 2020

Sonnabend, 12.12.20

Chrysanthemen abgesblüht im Beet „Elstar“ 50. Kalenderwoche 2020

Heute gab in der Nacht leichten Frost und ab Nachmittag leichten Regen. Nur im Garten spazieren gegangen.

Sonntag, 13.12.20

Über Nacht gab es 7 Liter Regen. Der Tag war dann wieder sehr trüb. Alle Zimmerpflanzen wurden heute wieder mit Wasser versorgt.

Hier kommen nun noch weitere Bilder aus dem Garten aus der 50. Kalenderwoche:

Beet „Amor“ 50. Kalenderwoche 2020

49. Kalenderwoche 2020

Die Woche beginnt mit Vollmond. Durch die Bewölkung ist dieser aber kaum zu sehen. Das Beitragsbild lässt uns vom Beet „Birke“ aus in den Garten blicken.

Bei den Chilis musste diese Woche entschieden werden, was mit der Naga/Bhut Jolokia und der Peperoni geschehen soll, da beide das Winterquartier nicht gut annehmen. Am Besten kommt im Moment die Piri Piri mit dem Winterstandort zurecht, auch die Inca Surprise kommt anscheinend gut in der Wohnung , die beiden Chinese 5 Color wachsen erwartungsgemäß, konnte bei dieser Chilisorte die Überwinterung in der Wohnung schon einmal 2017/2018 erfolgreich durchgeführt werden. Die Carolina Reaper wächst in der Wohnung besser als die Naga/Bhut Jolokia, aber noch nicht optimal.

Astern Beet „Sommerflieder“ 49. Kalenderwoche 2020

Montag, 30.11.2020

Feigenkaktus Beet „Sylvia“ 49. Kalenderwoche 2020

Vollmond am Montag. Der Feigenkaktus auf dem Bild oben soll winterhart sein.

Dienstag, 1.12.20

Sonnenblume vor dem Frost 49. Kalenderwoche 2020

Meteorologischer Winteranfang Frost in der Nacht. Nichts im Garten gemacht.

Sonnenblume nach dem Frost 49. Kalenderwoche 2020

Mittwoch, 2.12.20

Chrysanthemen 49- Kalenderwoche 2020
Chrysanthemen 49- Kalenderwoche 2020

Im Garten hat die Arbeit, trotz des schönen. Wetters, geruht. Wieder eine Nacht mit Frost.

Astern lila 49. Kalenderwoche 2020
Astern lila 49. Kalenderwoche 2020

Donnerstag 3.12.20

Weiße Chrysanthemen Beet "Omega" 49. Kalenderwoche 2020
Weiße Chrysanthemen Beet „Omega“ 49. Kalenderwoche 2020

Wieder frostige Nacht. Erneut mal wieder Laub geharkt, eine Schubkarre voll und über die Biotonne entsorgt, da die Laubreservoire des Gartens für dieses Jahr aufgefüllt sind. Die dünne Eisschicht auf dem Wasser in den Regentonnen zerstoßen.

Der Drachenbaum im Arbeitszimmer 49. Kalenderwoche 2020

Freitag, 4.12.20 – Barbaratag

Naga/Bhut Jolokia Winterquartier im Arbeitszimmer 49. Kalenderwoche 2020

Heute wieder Frost in der Nacht und tagsüber nicht so düster. Gießtag, Alle Pflanzen in der Wohnung und im Keller gegossen. Den Bambus , die Naga/Bhut Jolokia und die Peperoni gedüngt. Den Barbaratag gleich dazu genutzt um aus den Apfel- und Kirschbäumen die es nötig hatten den Obstbaumschnitt durchzuführen. Dabei sind fünf Zweige herausgekommen, die hoffentlich an Heiligabend blühen.

Alpenveilchen Beet „ Mohrchen“ 49. Kalenderwoche 2020

Sonnabend, 5.12.20

Christrose Beet „ Mohrchen“ 49. Kalenderwoche 2020

Freundliches Wetter bis zum Nachmittag. Leichter Frost in der Nacht. Keine Gartenarbeit.

Christrose auf der Terrasse 49. Kalenderwoche 2020

Sonntag, 6.12.20

Rote Murmel 49. Kalenderwoche 2020

Frostfrei in der Nacht, tagsüber freundlich zu Nikolaus. An der Roten Murmel hängen noch zwei Vergessene Tomaten.

Beet „Ahorn“ 49. Kalenderwoche 2020

46. Kalenderwoche 2020

Kokardenblume Beet „Sternmagnolie“ Kalenderwoche 46, 2020

Die 46. Kalenderwoche 2020 Geerntet wurden Bohnen und Möhren, Asia Salat, Brennnesseln, Baumspinat, Vogelmiere. Von den Chili gab es die letzte Chinese 5 Color, Inca Surprise, Peperoni und Piri Piri. Wieder einmal eine Woche ohne Niederschlag, deswegen musste auch am Gießtag am Sonntag im Garten manches gegossen werden. Das Beitragsbild zeigt die noch blühende Sonnenblume im Beet „Sternmagnolie“. Auch diese Woche sind bei schönem Wetter noch Insekten geflogen, was auch einige der folgenden Bilder dokumentieren.

Montag 9.11.20

Chrysanthemenblüte mit Insekt Beet „Sommerflieder“ Kalenderwoche 46, 2020

Hochnebel, ein ganz trüber Tag keine Gartenarbeit.

Dienstag 10.11. 20

Studentenblumenblüte mit Insekt Beet „Meerrettich“ Kalenderwoche 46, 2020

Ein weiterer Tag mit Hochnebel, auch sehr trüb. Wieder mal Laub gehackt.

Mittwoch 11.11.20

Alpenveilchen Beet „Mohrchen“ Kalenderwoche 46, 2020

Weiter grau, Laub geharkt

Donnerstag 12.11.20

Erdbeere mit Blüte und Früchten Beet „Bärli“ Kalenderwoche 46, 2020

Teilweise sonnig. Keine Gartenarbeit.

Freitag, 13.11.20

Dahlie blüht auch noch Beet „Wein“ Kalenderwoche 46, 2020

Auch heute meist sonnig und warm für November. Wieder keine Gartenarbeit.

Sonnabend, 14.11.20

Meist sonniger und trockener Herbsttag. Kein Niederschlag in Aussicht. Gartenarbeit hat weiter geruht.

Sonntag, 15.11.20

Neumond, auch heute weiter trocken und meist sonnig. Gießtag, im Garten die Salate (Beete „Erdbeere“ und „Wolfgang“), den Mangold im Beet „Bärli“ und den Lauch im Beet „Wolfgang“ gegossen. Im Keller die Feige, die Fuchsie und die Kiwi gegossen. Weiterhin die Pflanzen in der Wohnung und auf der Terrasse (Christrose, Ingwer, Kurkuma und das Limettenbäumchen) gegossen.

41. Kalenderwoche 2020

Es war eine kurze Gartenwoche, da Montag bis Donnerstag die Gartenarbeit aus verschiedensten Gründen ruhen musste, Leider lag das nicht an Dauerregen, das wäre ein guter Grund gewesen.

Freitag 9.10.20

Auch Freitag hat die Gartenarbeit geruht., dafür aber wieder mal was zum Essen am Tag geerntet Baumspinat, Chili (Piri Piri), Kapuzinerkresse, Salbei und Tomaten (Golden Currant, Rote Murmel). Von Dienstag bis zum Morgen sind drei Liter Regen gefallen. Alle Pflanzen auf der Terrasse (Feige, Ingwer, Kiwi, Kurkuma Limettenbäumchen, Tomaten) gegossen. Den Beitrag über das Erntejahr 2019 um Bilder aus dem Jahr 2019 ergänzt.

Die Kiwi fühlt sich im Topf wohl wohler als im Garten, treibt Sie im Topf auf der Terrasse neu aus. Und kühler ist es ja auch.

Sonnabend 10.10.20

Bis morgens um 8 sind vier Liter Regen gefallen. Die Esskastanie im Beet „Purzel“ hat die ersten Blätter, die im Beet „ Hibiscus“ noch nichts. Heute alle Zimmerpflanzen gegossen. Die Pflanzen im Garten wurden ausnahmsweise wieder mal auf natürlichen Weg gewässert.

Die Inca Surprise scheint sich jetzt in der Wohnung akklimatisiert zu haben, endlich sind da die ersten kleinen Chilis dran und neue Blätter hat sie auch. Auf dem nebenstehenden Bild steht die Inca Surprise rechts von der einen Chinese 5 Color

Sonntag 11.10.20

1 Liter Regen gab es bis heute morgen um acht und der Wetterbericht hat sehr kühle Nächte angedroht. Deswegen wurden die Carolina Reaper und die Naga/Bhut Jolokia vom Beet „Sommerflieder“ in die Wohnung umgezogen worden.

Für die Mahlzeiten Baumspinat, Brennnessel, Piri Piri und Salbei aus dem Garten geholt. Das Beitragsbild zeigt einen Marienkäfer auf einer Sonnenblumenblüte. Und hier kommen noch einige Bilder der Oche.

5. Kalenderwoche 2018

Bis Freitag war es wieder zu warm für den Winter, zum Wochenende wurde es kühler am Sonntagmorgen lag Schnee. Erste Krokusse und Schneeglöckchen waren zu sehen.. Das Alpenveilchen hat auch geblüht und zum allerersten Mal blühte der Vanillestrauch (Chinesische Winterblüte = Chimonanthus praecox). In der Wohnung blüht wieder der Winterkaktus (Schlumbergera), diese Blüten sind auch auf dem Titelbild. Dienstag war wieder Gießen angesagt. In der Wohnung ist eine Erdorchidee (Luisa Discolor) eingezogen und auch noch ein Currykraut-Stämmchen. Zwei weitere Peperoni lugen aus dem Anzuchttopf. Sonntag im Keller ein Tagpfauenauge entdeckt, das dort überwintert. Es folgt noch eine Galerie mit Eindrücken von dieser Woche:

15. Kalenderwoche 2016

Montag

Kopfsalat in die Beete „Mangold“ (3 Stück), „Danny“ (5) und „Amor“(2) gesetzt. Ins Beet „Danny“ noch Möhren „Nantaise 2“ gesät. Weitere Beete von unerwünschtem befreit. Hier kommen nun einige Bilder von dem am Sonntag geteilten Oregano:

Oregano, geteilt am neuen Platz 12.04.2016
Oregano, geteilt am neuen Platz 12.04.2016

Im Hintergrund sieht man im Bild oben die Gartenkresse langsam wachsen.

Oregano, weiteres Teilstück am neuen Platz 12.04.2016
Oregano, weiteres Teilstück am neuen Platz 12.04.2016

Petersilie, und ein Oregano, noch ein Teilstück am neuen Platz 12.04.2016
Petersilie und ein Oregano, noch ein Teilstück am neuen Platz 12.04.2016

Und noch ein Oregano, Teilstück am neuen Platz 12.04.2016
Und noch ein Oregano, Teilstück am neuen Platz 12.04.2016

Um den Schaden vom Wild zu begrenzen, CDs an Stöcken angebracht. In Finkenkrug ließen die Rehe sich davon anfangs vom Fressen der Blüten abhalten. Ob es auch hier klappt wird man sehen.

Dienstag

Weiter Beete gesäubert („Sommerflieder“, „Ahorn“, „Birke“, „Omega“ und „Mix“). Gleichzeitig auch die Beetkanten erneuert. Vor einem Jahr gab es an diesem Kalendertag den Artikel „Hummel und Küchenschelle“. Die Küchenschelle haben die Biester (wobei mit Biester hier die Rehe und nicht die Hummeln gemeint sind) dieses Jahr auch abgefressen. Von den CDs an den Stöcken waren die Rehe hier nicht sehr beeindruckt. Azalee und Alpenveilchen in das Beet „Mohrchen“ gepflanzt. 15. Kalenderwoche 2016 weiterlesen