Schlagwort-Archive: Elstern

1. Kalenderwoche 2021

Bilder aus der 1. Kalenderwoche 2021

Jeden Tag gab es etwas Niederschlag (10 mm) teils Regen, teils Schnee, nachts leichter Frost, tagsüber etwas über 0 Grad. Die Regentonnen hatten keine Eisschicht. Gartenarbeit hat geruht.

Montag, 4.1.21

Heute drei gekeimte Kurkuma Rhizome in den Topf in dem vorher die eingegangene Carolina Reaper war. Die Wurzeln der Carolina Reaper habe ich noch drin gelass.

Samstag, 9.1.21

Die Zimmerpflanzen und die Pflanzen auf der Terrasse (Bohnenkraut, Zitronenthymian und die Christrose) mit Wasser versorgt. Der Garten bekam genügend Flüssigkeit von oben. Bei der Stunde der Wintervögel von 10:30 Uhr bis 11:30 mitgemacht. In der folgenden Tabelle nun das Ergebnis

KohlmeiseParus major10
BlaumeiseCyanistes caeruleus4
ElsterPica pica1
AmselTurdus merula4
BuntspechtDendrocopos major1
Stunde der Wintervögel

Im Gegensatz zu den Vorjahren fehlt der Spatz. Die Hausvögel sind auch weg. Schon seit einigen Monaten keinen Haussperling mehr gesehen.

Traubenhyazinthe Beet „Lavendel“ Ende 1. Kalenderwoche 21

Warm bevor die Eisheiligen kommen

Heute wieder an der Stunde der Gartenvögel teilgenommen. Eine Blaumeise, ein Schwarzmilan und ein Buntspecht, je zwei Amseln, Elstern und Türkentauben, sechs Spatzen (Haussperling), je drei Mehlschwalben und Stare, vier Ringeltauben, Nicht blicken lassen haben sich Grünspecht und Rotkehlchen und der Kuckuck war nur zu hören. Aber der Kuckuck ist ja auch eigentlich kein Gartenvogel. Sylvia hat heute Bohnen gesteckt ansonsten war Sonntag. Die Blütenknospe an der Apfelquitte ist aufgegangen wie man auf dem Beitragsbild sehen kann. Auf den anderen Bildern sieht man weitere Quittenblüten, die Rankhilfen für die Bohnen und das Insektenhotel am Weißdorn.

Wieder mal Vögel gezählt

Wieder bei der Stunde der Gartenvögel mitgemacht heute von 13 bis 14 Uhr.  Das Ergebnis war wie immer, es gibt viel mehr Vögel bei uns im Garten, als die die sich zur Zählstunde zeigen. Diesmal waren dies 2 Feld- und 6 Haussperlinge, 1 Elster, je 2 Blau- und Kohlmeisen, 2 Stare, 2 Ringeltauben, 1 Eichelhäher und 1 Rotmilan. Die Amseln sind irgendwie schon seit 14 Tagen abgetaucht und das Rotkehlchen und der Buntspecht waren gerade heute auch anderswo unterwegs.  Fotografieren ließ sich auch kein Vogel aber dafür ein Marienkäfer in der Apfelquitte, der fliegt ja auch.

19. Kalenderwoche 2016

Wegen der Trockenheit bis Pfingstsonnabend nur das notwendigste im Garten gemacht. Für das Frühstück nach wie Portulak und großblättrige Gartenkresse täglich geerntet

Montag

Die geschenkten Kürbispflanzen links und rechts in das Beet „Kurt“ (vormals U-Boot) gepflanzt. Vor zwei Jahren wurde der Artikel „Im Schatten“ veröffentlicht. Eine diesjährige Funkie gibt es nun anzusehen:

Funkie
Funkie

Dienstag

Gartenarbeit hat geruht. 2014 erschien der Artikel „Biene im Anflug“, der sehr schön zum Titelbild dieses Artikels passt.

Mittwoch

Gießtag alles Drinnen und Draußen Morgens und Abends gegossen, Christian schleppt Gießkanne um Gießkanne. Weitere Dahlien und Himbeeren von der Nachbarin geschenkt bekommen. Der Wochenbericht für die 19. Kalenderwoche 2014 wurde heute vor zwei Jahren ins Netz gestellt.

Die anderen Tage der Woche kommen hier