Schlagwort-Archive: Kokardenblume

Erdbeeren und Passionsblume gepflanzt

Heute bei idealem Pflanzwetter (vorher gab es etwas Regen} endlich die Passionsblume an den Rosenbogen im Beet „Meerrettich“ gepflanzt. In das Beet „Omega“ kamen 19 Ableger der Erdbeersorte „Senga Sengana“ gepflanzt. In feuchteren Jahren sind da die Wildtomaten „Rote Murmel“ von alleine gekommen. Für die fünfzehn Ableger der Erdbeersorte „Korona“ wird das Beet „Wolfgang“ noch fertig gemacht, dann kommen die morgen in dieses Beet. Die Ableger haben wir von einer Nachbarin bekommen. Die Ableger von unseren Erdbeeren, wenn da überhaupt welche sind, müssen noch raus und sortenrein in die beiden neuen Erdbeerbeete, mal sehen wann wir das machen. Himbeeren und Brombeeren beim Pflanzen genascht.

Regenwasser verbraucht

Nun ist alles Regenwasser aus den Tonnen entfernt und Regen nicht in Sicht, das siebte Jahr Rietz beginnt genauso trocken wie das Sechste. Man muss halt damit leben, dass es kein Klima mehr gibt, so wie es war als man aufgewachsen ist, vor 50 Jahren.  Kokardenblumen von abgeblühten Blüten befreit und Tomaten und Zucchini gegossen. Dem einen Kürbis hat Christian  versucht eine andere Ausdehnungsrichtung zu geben, damit er weiter an die Schnellkomposter kommt. Der Sternmagnolie eine Infusionsflasche verpasst, damit da mehr Wasser an die Wurzel kommt.

33. Kalenderwoche bis 37. Kalenderwoche 2018

Lange nichts mehr geschrieben denn es war weiterhin sehr warm und sehr trocken. Dies ist dann auch die Zusammenfassung dieser Wochen. Die Gartenarbeit beschränkte sich auf das Wässern zur Erhaltung der Pflanzen, denn Regen ist auch künftig nicht in Sicht. Geerntet wurden Baumspinat, Chilis, Kapuzinerkresse, Kräuter und Tomaten (Black Plum, Rote Murmel und alle anderen Sorten). Gestalterisch könnte man nichts machen, geblüht hat auch kaum etwas. zwei Dahlien, Kapuzinerkresse, Kokarden, Sonnenblumen und die Rose im Beet „Christian“, die auch das Beitragsbild ziert.

 

24. Kalenderwoche 2018 / 25. Kalenderwoche 2018

Aus zeitlichen Gründen kommen diese Wochenberichte in einem Artikel, ab nächster Woche soll wieder jede Woche ein Artikel erscheinen.

24. Kalenderwoche

Auch diese Woche war durchgehend warm. Chili, Erdbeeren, Himbeeren, rote Johannisbeeren, Kirschen, Stachelbeeren geerntet. Sylvia  hat Montag zwei Eierpflanzen ins Beet „Mix“ gepflanzt und Möhren ausgesät. Montag wurde der Apfel Elstar und das Limettenbäumchen gedüngt.  Bei Neumond wurde der Weißdorn geschnitten, so dass der Roséwein „Vanessa“ genug Licht bekommt  Freitag alles im Garten gewässert, was auch Leitungsheimer bekommen kann, Sonnabend Zimmer-und Terrassenpflanzen mit Leitungswasser gegossen. Beet Mohrchen am Sonnabend mit dem restlichen Regenwasser gegossen und in Neu-Rietz Süsskirschen geerntet.

25. Kalenderwoche

Montag wurden unerwünschte Pflanzen entfernt, was nach dem Mondkalender am 18. Juni besonders effektiv sein soll. Mittwoch die Obstbäume, Rote Beete, Bohnen, Gurken, Kohlrabi, Erdbeeren, Stachelbeeren und die Beete „Sylvia“, „Mix“, „Amor“ und „Spargel“ gewässert . Der Sommer fing dann Donnerstag mit Sturm und etwas Regen deutlich kühler an. Freitag Jiaogulan in die Beete „Amor“ (3 Stück) und „Hochbeet“ (4 Stück) gepflanzt, Auch Freitag gab es etwas Regen, genau wie am Wochenende, insgesamt 15 mm an diesen Tagen, nicht viel aber immerhin besser als nichts. Sonntag drei Kürbispflanzen vom Beet „Kurt“ ins „Hochbeet“ umgepflanzt mal sehen ob die da besser kommen. Auch zwei Rosen bekamen neue Plätze wie auch einige Kokardenblumen. Geerntet wurden in dieser Woche Baumspinat, Chili, Erdbeeren, Himbeeren, Kapuzinerkresse, Kopfsalat, Pflücksalat, Radieschen, Vogelmiere und weiße Johannisbeeren.

26. Kalenderwoche 2017

Montag ein Dach für die Tomaten gebaut und Rindenmulch auf die neu gemachten Wege an den Beeten Mohrchen und Brombeere auf gebracht. Dienstag war keine Zeit für die Gartenarbeit. Mittwoch morgen gegen 05:30 Uhr hat Christian eine Waschbären-Familie (Mutter und 4 Junge) gesichtet. Leider keine Kamera dabei. Mittwoch und Donnerstag nicht viel, schon witterungsbedingt, im Garten gemacht. Freitag nach dem großen Regen hat Sylvia einige Kokardenblumen umgesetzt, ansonsten wurden noch Gurken in das Beet „Kurt“ umgepflanzt und Löwenmäulchen, Roter Eichblattsalat und eine Honigbeere eingepflanzt. Am Freitag hat Sylvia auch Erdbeeren, rote Johannisbeeren und Stachelbeeren geerntet. Sonnabend morgens hat Christian mal einen weiblichen Kuckuck auf der Wiese vor der Terrasse gesehen. Was ja auch nicht oft vorkommt, genau wie die Waschbären. Ansonsten wurde Sonnabend wegen anderweitigen Verpflichtungen nichts außer Erdbeerernte getan. Sehr schön kommen auch die Zucchini „Eight Ball“ und der Blumenkohl „Multi Head“ Ach so am 01.07. vor vier Jahren sind wir hier in Rietz eingezogen. Sonntag hat die Gartenarbeit geruht. Hier ein paar Bilder:

42. Kalenderwoche 2016

Da ja kaum ein Wetter zu schlecht für die Gartenarbeit sein kann wurde auch in dieser Woche, wenn Zeit war, fleißig jeden Tag etwas im Garten gemacht.

Montag

Sylvia hat weiter Blumenzwiebeln gesteckt: Vierzig Zwiebeln Wildkrokus Pastellfarben Mix, zwanzig Zwiebeln Edelnarzissen gefüllte Mischung, fünf Narzissen Rainbow of Colours und fünfzig Blumenzwiebeln Bienenparadies bestehend aus Anemone „blanda mix“, Winterling (Eranthis hyemalis) Krokus (Ruby Giant), Tulpe (Tarda), Scilla siberica, Krokus Goldilocks, Sternhyazinthe (Chionadoxa lucillae). Die Irispflanzen wurden in das Beet „Jostabeere“ umgesetzt, die (schwarze) Johannisbeere ‚Titania‘ und der Sommerflieder ‚Sungold‘ kamen dafür in das Beet „Iris“ und der Schneeball weiß „Viburnum Roseum opulus“ wurde in das Beet „Moth“ zu den Kokardenblumen aus dem Beet „Iris“ gesetzt. Die Tomaten im Garten (bis auf die Roten Murmeln) wurden alle gepflückt und ebenfalls die restlichen Chilis.

Dienstag

Laub zusammen geharkt und einen neuen Laubhaufen  angelegt sowie abgeblühte Sonnenblumen und Tomatenpflanzen im Garten entfernt.

Mittwoch

Angefangen die nicht bepflanzten Teile des Beets „Manfred“ zu bereinigen. Schnittlauch und „Rote Murmeln“ geerntet. Heute vor einem Jahr gab es den Wochenbericht der 42. Kalenderwoche 2015.

Donnerstag

Den nicht mehr bepflanzten Teil vom Beet „Manfred“ fertig bereinigt und danach gedüngt, Beet „Boskop“ teilweise gemulcht, Rasen gemäht, abgeblühte Sonnenblumen entfernt, Beet „Brombeere“ angefangen zu bereinigen, eine rote Pfingstrose in das Beet „Boskop“ gepflanzt, eine Erdbeere gegessen (Vielleicht reifen die restlichen ja auch noch, siehe Bild:

Erdbeeren 20.10.2016
Erdbeeren 20.10.2016

Und nun auch die Tomaten auf der Terrasse restlos abgeerntet. Die grünen Tomaten können dann in der Küche nach reifen. Die Wochenberichte der 42. Kalenderwoche für 2013 wurde vor drei und der für 2014 vor zwei Jahren am 20.10. ins Netz gestellt.

Freitag

Beet „Mangold“ angefangen zu bereinigen. Weiteren Laubhaufen angelegt unter dem Weißdorn, an der Auffahrt.

Sonnabend

Das Olivenbäumchen und die Porzellanblume aus dem Garten erst einmal auf die Terrasse gestellt bevor Sie Ihr jeweiliges Winterquartier beziehen, da manch Wetterbericht ja von Bodenfrost geredet hat.

Sonntag

Bodenfrost ist ausgeblieben, Bereinigung von Beet „Mangold“ fertiggestellt und Beet gleich noch mit Rinderdung gedüngt, Beet „Purzel“ angefangen vom Baumspinat zu befreien. Laub geharkt und die Laubhaufen damit weiter aufgefüllt.  Weitere Fliegenpilze im Beet „Birke“ entdeckt, passend zum letztjährigen am 23.10. veröffentlichten Beitrag „Rote Tupfer im Birkenlaub“. Andere Pilze gibt es auch, allerdings kennen wir diese Pilze nicht, hier kommen ein paar Bilder:

Beide Fliegenpilze im Beet "Birke" am 23.10.16
Beide Fliegenpilze im Beet „Birke“ am 23.10.16

Der linke von den beiden Fliegenpilze im Beet "Birke" am 23.10.16
Der linke von den beiden Fliegenpilze im Beet „Birke“ am 23.10.16

Der rechte von den beiden Fliegenpilze im Beet "Birke" am 23.10.16
Der rechte von den beiden Fliegenpilze im Beet „Birke“ am 23.10.16

Pilze die wir nicht kennen im Beet "Omega" am 23.10.16
Pilze die wir nicht kennen im Beet „Omega“ am 23.10.16

38. Kalenderwoche 2016

In dieser Woche wurde viel unerwünschtes aus den Beeten geholt.  Donnerstag begann der Herbst. Geerntet wurden weiterhin alle angebauten Tomatensorten (Black Krim, Cocktailtomate, „Harzer Feuer“, Romatomate, „Rote Murmel“) und Chilis. Walnüsse und Äpfel sind auch zum Sammeln bereit, wobei die Walnüsse auch vom Eichhörnchen und die Äpfel vom Reh mit gesammelt werden.  Täglich gab es ein paar Erdbeeren und Himbeeren. Die ausgesäten Radieschen kommen gut und auch der Feldsalat ist im werden. Sonntag war wieder mal Wasser schleppen angesagt um die Gartenpflanzen zu gießen und auch die Zimmerpflanzen wurden gedüngt und gegossen. Hier noch ein paar Impressionen aus dieser Woche:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

23.Kalenderwoche 2016

Diese Woche war eigentlich durchgehend warm (ab Donnerstag etwas kühler), sonnig und trocken.  Interessanterweise hat sich der Bärlauch immer noch nicht zurück gezogen, Normalerweise war dieser bei uns schon vor dem 01. Juni weg.

Bärlauch am 11.06.2016
Bärlauch am 11.06.2016

Weitere Bilder von dieser Woche gibt es in der nachfolgenden Galerie:

Was an den einzelnen Tagen der Woche passiert ist, kann wer will hier nachlesen