Schlagwort-Archive: Liebstöckel

Juni Neumond

Liebstöckel, Chrysantheme, Thymian, Stiefmütterchen Beet „Erwin“ 10.6.21

Weiterhin trockenes Wetter. Deswegen Teile der Beete „Erwin“, „Manfred“ und „Trapez“ gewässert. Sylvia hat die neuen Lavendel und die Paprikapflanzen in das Beet „Manfred“ gepflanzt und begonnen das Beet „Elstar“ von unerwünschten Pflanzen zu befreien. Ich habe Beikräuter im Beet „Erwin“ entfernt und das Entfernte auf dem Kompost verteilt.

Obstbaumblüte

Sonniger, sehr warmer Tag, die Apfelbäume und die Kirschbäume blühen und werden fleißig von Insekten besucht. Auch ein Rosenkäfer war dabei tätig. Sylvia hat einige Pflanzen, darunter Paprika, eingesetzt und das Beet „Mohrchen“ von unerwünschten Beikräutern befreit, ich habe das Beet „Erwin“ weiter umgestaltet und einen weiteren Liebstöckel dort eingepflanzt.

Sonniger, windiger Sonntag

Wolkenlos und trocken. Erster der zwei Gießtage. Gegossen wurden die Beete „Amor“, „Birke“, „Christian“, „Manfred“, „Mix“, „Mohrchen“, der Teil des Beets „Jostabeere“ neben der Kiwi im Beet „Erwin“ und natürlich die Kiwi. Außerdem bekamen die Tomaten auf der Terrasse und die Chilis im Garten und der Liebstöckel im Beet „Erwin“ ausreichend Wasser. Und alles was an Beeten gewässert wurde, wurde danach noch gehackt. Und anschließend noch alle Regentonnen und Gießkannen für morgen wieder aufgefüllt.

Siebenschläfer 2020

Heute ist Siebenschläfer, wobei bei den Meteorologen der Zeitraum bis 7. Juli beachtet wird, Heute gab es Sonne, es gab ein bisschen Regen und es war mittags sehr warm. Bis auf die Hitze kann das Wetter die nächsten sieben Wochen ruhig bleiben. Aber 25 Grad als Tageshöchsttemperatur wäre sehr hübsch. Wegen der Mittagshitze ist heute im Garten nichts passiert Heute gibt es bei den Bildern wieder Blütenbilder, das Beitragsbild zeigt den blühenden Liebstöckel. Dann blühen auch die Brennnesseln und etwas farbiger, also in Blau, der Natternkopf.

In der Wohnung geht die Blüte des Drachenbaums Ihrem Ende entgegen. Darüber wird, wenn er abgeblüht ist, eine eigene Seite hier gemacht.

Mild und trocken

Heute war es relativ warm und heiter bis wolkig. Regen war nicht zu sehen. Die „Chinese 5 Color“ auf der linken Seite hat heute Morgen Wasser bekommen und lässt jetzt nicht mehr die Blätter hängen. Sonst gab es keine Gartenarbeit. Ein Blick vom Beet „Erwin“ in Richtung Rietz-Bucht begleitet diesen Beitrag.

Es gab einen Regenschauer

Es gab Wasser von oben, nicht viel, überhaupt nicht reichlich, aber wir sind ja für jeden Regentropfen dankbar. Heute haben wir aus Berlin Liebstöckel und Minze bekommen. Schöne, große Pflanzen. Das Beitragsbild zeigt Blüten des Apfelbaums der aus Finkenkrug mitgekommen ist. Die Chilis gedeihen weiter gut im Wohnzimmer.

Erntedankfest 2018

Dankbarerweise konnten wir trotz der Dürre auch dieses Jahr doch einiges ernten: Äpfel, Baumspinat, Bohnen, Brombeeren, Chilis, Erdbeeren, Gurken, Himbeeren, Johannisbeeren (Rote, Schwarze und Weiße), Jostabeeren, Kartoffeln, Kupferfelsenbirnen, Süß- und Sauerkirschen, Lauch, Minigurken, Möhren, Radieschen, Rhabarber, Rote Beete,  Salat, Stachelbeeren, Tomaten, Topinambur, Walnüsse, Weintrauben, Zucchini, Zwiebeln. Auch Kräuter und Wlldkräuter wie Bärlauch, Bohnenkraut, Brennnessel, Estragon, Kapuzinerkresse, Lavendel, Liebstöckel, Löwenzahn, Majoran, Oregano, Petersilie, Rosmarin, Salbei, Schnittlauch, Thymian, Vogelmiere. Ysop und Zitronenmelisse.

30. Kalenderwoche 2018

Weiterhin sehr warm und bis Sonntagnacht trocken, da gab es mal 20 mm Wasser von oben.. Außer giessen eigentlich nichts nennenswertes im Garten gemacht. Dienstag die erste Tomate 2018 geerntet. Donnerstag nochmal Ingwer und Kurkuma gepflanzt. Geerntet wurden in größeren Mengen Brombeeren, die teilweise verschenkt wurden ansonsten hat die Brombeeren Christian selbst aufgegessen. Hatten ja auch bei Freunden in der Hauptstadt nachgefragt, aber von da wollte keiner Brombeeren pflücken kommen. Für den täglichen bzw. wöchentlichen Bedarf wurden Baumspinat, Bohnen, Chilis (für Christians täglichen Bedarf), Dill, Endiviensalat, Gurken, Kapuzinerkresse, Liebstöckel, Oregano, Petersilie, Pflücksalat, Porree, Rosmarin, Rote Beete, Salbei, Tomaten und Zucchini geerntet, ach ja und die eine oder andere Erdbeere konnte auch gepflückt werden. Der eine Pflaumenbaum macht nun voll auf Herbst und ist deswegen das Beitragsbild. Warum der Baum das macht wissen wir nicht, Wasser hat er wie alle Anderen von Christian  ausreichend bekommen.

29. Kalenderwoche 2018

Heiße trockene Woche. Mittwoch hat die erste Sonnenblume, wie das Beitragsbild auch zeigt geblüht. Sonntag drinnen und draußen alles intensiv gewässert. Tomaten und Gurken wurden sowieso wie immer, wenn ex trocken ist, alle zwei Tage gewässert. Geerntet wurden Baumspinat, Bohnen, Bohnenkraut, Brombeeren, Chili, Dill, Endiviensalat, Gurken, Kapuzinerkresse, Liebstöckel, Oregano, Petersile, Pflücksalat, Porree, Rosmarin, Rote Beete, Salbei, Schnittlauch, Thymian, Zwiebeln und Zucchini