28. Kalenderwoche 2016

Für das Frühstück immer wieder Baumspinat, Kapuzinerkresse und  Schnittlauch aus dem Garten geholt. Das Wetter war durchwachsen und es hat durchaus etwas geregnet, so ab und zu.

FJR_17665_160717

Sonnenblumen am 16.07.2016
Sonnenblumen am 16.07.2016
Sonnenblumen im Beet "Mangold" am 16.07.2016
Sonnenblumen im Beet „Mangold“ am 16.07.2016
Mangold und Sonnenblumen im Beet "Mangold" am 16.07.2016
Mangold und Sonnenblumen im Beet „Mangold“ am 16.07.2016
Salbei und Borrretsch am 16.07.2016
Salbei und Borrretsch am 16.07.2016

Montag

Nur Rasenkanten bereinigt. Heute vor zwei Jahren haben wir Zwiebeln geerntet.

Dienstag

Weiter an den Rasenkanten im Garten gearbeitet, Christian hat Rietz Dreieck von den Pflanzen, die an den Bordsteinkanten wachsen, befreit. Sylvia  hat schwarze Johannisbeeren und Buschbohnen geerntet. Vor zwei Jahren haben wir über die Speise-Chrysanthemen berichtet, die aber bei uns ein zwiespältiges Geschmackserlebnis hinterlassen haben, Christian ja – Sylvia nein, also gibt es erst einmal keine. Letztes Jahr ging es auf dieser Seite um „Rote Murmeln“, andere Tomaten und Chili.

Mittwoch

Chili-, Gurken-, Kürbis-, Zucchini- und Tomatenpflanzen sowie das Limettenbäumchen gedüngt und gewässert. Tomatenpflanzen soweit nötig noch einmal festgebunden. „Rote Murmeln“ mal gezählt 23 Pflanzen sind es dieses Jahr, eine hat schon die ersten Murmeln. Vor zwei Jahren war Sonntag und es gab vieles aus dem Garten zum Frühstück.

Donnerstag

Regnerisch und kühl, kein Gartenwetter, vor zwei Jahren erschien der Bericht über die 28. Kalenderwoche 2014.

Freitag

Christian hat die Zimmerpflanzen gegossen, Sylvia hat bei einem Discounter zwei Orchideen sehr günstig hinzugekauft. 2014 haben wir über „Chrysanthemen und mehr“ berichtet. Geerntet haben wir auch milde Chili und Oregano für die Pizza. Christian hat abends noch eine gemütliche Wanderung durch den Garten gemacht, die in dem Artikel „Garten der Sinne“  niedergeschrieben wurde, der ohne Bilder auskommen muss, da die anderen Sinne ja über eine Webseite schlecht übertragen werden können.

Sonnabend

Christian hat weiter die Rasenkanten geschnitten, den Grenzbereich zum Wildgarten wieder gemäht, die Kürbispflanzen gewässert und die Tomatenpflanzen ausgegeizt und die ersten Klaräpfel geerntet. Sylvia hat ein paar Beete von unerwünschtem befreit und eine Gurke, die erste Zucchini, viele Buschbohnen und ein paar Blaubeeren, Erbsen, Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren sowie Stachelbeeren geerntet. Es wurde wie jedes Jahr ein Artikel über die Schmetterlinge veröffentlicht: „Schmetterling und Phlox“, letztes Jahr war es über ein Tagpfauenauge in „Schmetterling und Majoran“ und 2014 „Oregano und Schmetterlinge“.

Sonntag

Christian hat morgens den Wegrandschnitt weiter durchgeführt bis um 08:45 Uhr der ersehnte Regen kam. Vor zwei Jahren haben wir über „Sauerampfer, Mangold, Erbsen“ und letztes Jahr über „Boskop“ berichtet. Zuckererbsen für das asiatische Essen aus dem Garten geholt. Den ersten Schwalbenschwanz im Garten beobachtet und fotografiert.