Gelbe Blüten 1

32. Kalenderwoche 2016

Artikel aktualisiert am 17.08.2020

Für August ziemlich kühle Woche, der windige Sonnabend war der einzige Sommertag. Sternschnuppen waren hier wie üblich nicht zu sehen, immer wenn es welche zu sehen gibt ist es nachts hier bewölkt. Bilder der Woche gibt es diesmal von Blumen, Gemüse und Kräutern:

Montag

Die Wege gemäht, Brombeeren, Bohnen und ein paar Himbeeren, Löwenzahn, Brennnessel, Kapuzinerkresse und Vogelmiere und Lollo Bionda und Lollo Rosso zum Direktverzehr geerntet. Christian hat auch an den von ihm zu pflegenden Dorfflächen gearbeitet. Im Gegensatz zu diesem Jahr haben wir heute vor zwei Jahren schon Möhren geerntet.

Dienstag

Bohnen und Äpfel und Pflaumen geerntet, Bohnen zu Salat und Gemüse, Äpfel und Pflaumen zu Saft verarbeitet. Wegkanten geschnitten. Zufälliger Besuch von ehemaligen Bewohner des „Schlosses“ empfanden den Garten als kleinen Park.  Gurken im Beet „Kurt“ und Tomaten auf der Terrasse gegossen.

Mittwoch

Beete bereinigt, Kompostanlage wieder ringsherum zugängig gemacht. Artikel „Am Berglauch“ veröffentlicht, der in einem Film die vielen Schmetterlinge und Hummeln, Bienen usw. an den Berglauchblüten dokumentiert. Der Beitrag über die 32. Kalenderwoche 2014 wurde heute vor zwei Jahren ins Internet verfrachtet.  Eine Erdbeere gegessen.

Donnerstag

Weitere Wegkanten bereinigt, Pflaumen geerntet. Angefangen Beet „Elstar“ von unerwünschtem zu befreien. Schmetterlinge waren heute weniger unterwegs als letztes Jahr wo dieser Artikel veröffentlicht wurde. Gießtag also auch alle Zimmerpflanzen gewässert.

Freitag

Außer dem Einsammeln des „Grünzeug“ für das Frühstück hat die Gartenarbeit wegen anderer Dinge geruht. Letztes Jahr wurde die „Rote Murmel“ erobert den Garten veröffentlicht, auch dieses Jahr gibt es die Murmeln wieder in mehreren Beeten: „Omega“, „Mohrchen“ und „Iris. In der Foto-Galerie am Anfang dieses Beitrags ist auch eine „Rote Murmel“ zu sehen.

Sonnabend

Einen innerlich verfaulten Eissalat vernichtet, einen schönen geerntet. Ansonsten die üblichen Verdächtigen für das Frühstück eingesammelt (siehe Schlagwörter), wie wohl die letzten Sauerkirschen auf dem Rückweg von Neu-Rietz vom Baum geholt.

Sonntag

Tomaten gewässert und geerntet, Gurken und Zucchini nur gewässert. Sonntagsruhe