43. Kalenderwoche 2014

Artikel aktualisiert am 05.10.2020

Montag

Gegenüber Sonntag war das Wetter eher unspektakulär, habe aber die Vorbereitung weiterer Beete vorangetrieben und die “Sibirische Hauspaprika”, Capsicum Annum”, die Habanero und “Bhut Jolokia” auf die Terrasse gebracht. Hat manchmal einen Vorteil erst Abends zu arbeiten

Dienstag-Mittwoch

Dienstag musste die Gartenarbeit ruhen, den ganzen Tag unterwegs. 15:55 fing es an zu regnen was bis Mittwoch 14:00 Uhr 15 Liter Wasser für jeden Quadratmeter brachte. Mittwoch habe  ich dann wieder etwas die Nutzfläche erweitert, bis es wieder anfing zu regnen.

Donnerstag – Freitag

Einiges an Wasser (7 Liter) ist bis Freitag früh wieder heruntergekommen.  Hecken geschnitten und weiter an der Nutzfläche gearbeitet. Die Chilis sind Donnerstag von der Terrasse in die Küche gewandert und stehen jetzt beim Ingwer und Tee.

Sonnabend

Hecken schneiden. durch Sylvia.  Ich habe weiter umgraben und eine  Johannisbeere umgesetzt. Den ersten Topinambur geerntet. Die Chilis lieben die Wohnung, eine nach der anderen reift aus. Sylvia hat noch den  Mangold abgeerntet.

Sonntag

Laub geharkt, schnell Rasen gemäht und Zimmerpflanzen gegossen. Sylvia hat weiter die Hecken bearbeitet