Schlagwort-Archive: Zwiebeln

Erntedankfest 2018

Dankbarerweise konnten wir trotz der Dürre auch dieses Jahr doch einiges ernten: Äpfel, Baumspinat, Bohnen, Brombeeren, Chilis, Erdbeeren, Gurken, Himbeeren, Johannisbeeren (Rote, Schwarze und Weiße), Jostabeeren, Kartoffeln, Kupferfelsenbirnen, Süß- und Sauerkirschen, Lauch, Minigurken, Möhren, Radieschen, Rhabarber, Rote Beete,  Salat, Stachelbeeren, Tomaten, Topinambur, Walnüsse, Weintrauben, Zucchini, Zwiebeln. Auch Kräuter und Wlldkräuter wie Bärlauch, Bohnenkraut, Brennnessel, Estragon, Kapuzinerkresse, Lavendel, Liebstöckel, Löwenzahn, Majoran, Oregano, Petersilie, Rosmarin, Salbei, Schnittlauch, Thymian, Vogelmiere. Ysop und Zitronenmelisse.

32. Kalenderwoche 2018

Wieder eine Woche mit Hitze und keinem Niederschlag. Montag fast alle Zwiebeln geerntet und Laub geharkt. Mittwoch Tomaten und Gurken gegossen und Donnerstag und Freitag Tomaten, Gurken und den Rest der Pflanzen die noch Ertrag bringen sollen im Garten gegossen. Freitag war auch Wohnung und Terrasse dran mit Gießen. Sylvia hat Sonntag die Kartoffeln im Beet „Wolfgang“ geerntet. Ansonsten wurden täglich mehrere Tomaten unterschiedlichster Sorten geerntet, sowie Baumspinat, Bohnen. Brombeeren, Gurken (auch eine weiße Gurke), Minigurken und Zucchini. Auch die üblichen Kräuter für das Essen wurden frisch aus dem Garten geholt: Lavendel, Oregano, Petersilie, Rosmarin, Salbei, Schnittlauch, Thymian, Ysop. Das Titelbild zeigt einige Sonnenblumenblüten.

31. Kalenderwoche 2018

Wieder eine Woche mit heißem Wetter und bis auf etwas Regen (5 mm) von Sonnabend auf Sonntag wieder sehr trocken. Außer wässern (Mittwoch auch die Pflanzen in der Wohnung) wurde nur geernet, was so für die Woche gebraucht wurde oder was sonst noch so reif war: Baumspinat, Bohnen (Blauhilde, Meterbohnen), Bohnenkraut, Brombeeren, Chili, Endiviensalat, Erdbeeren, Gurken, Kapuzinerkresse, Minigurken, Oregano, Petersilie, Rosmarin, Schnittlauch, Thymian, Tomaten auch „Rote Murmel“ , Zucchini, Zwiebeln. Das Titelbild zeigt einen Blick von Beet „Meerrettich“ in Richtung Wald. Und zum Schliß noch ein paar weitere Bilder: vom Baumspinat, von den Minigurken und einigen Sonnenblumen.

29. Kalenderwoche 2018

Heiße trockene Woche. Mittwoch hat die erste Sonnenblume, wie das Beitragsbild auch zeigt geblüht. Sonntag drinnen und draußen alles intensiv gewässert. Tomaten und Gurken wurden sowieso wie immer, wenn ex trocken ist, alle zwei Tage gewässert. Geerntet wurden Baumspinat, Bohnen, Bohnenkraut, Brombeeren, Chili, Dill, Endiviensalat, Gurken, Kapuzinerkresse, Liebstöckel, Oregano, Petersile, Pflücksalat, Porree, Rosmarin, Rote Beete, Salbei, Schnittlauch, Thymian, Zwiebeln und Zucchini

19. Kalenderwoche 2018

Montag bis Mittwoch keine Gartenarbeit. Mondkalender sagt für diese drei Tage man soll Urlaub von der Gartenarbeit machen. Mittwoch die Pflazen im Garten gewässert die dringend Wasser brauchten. Der Elstar hat geblüht hat die erste Blüte. Himmelfahrt den 400. Blogbeitrag mit Himmelfahrt 2018 veröffentlicht. Donnerstag die Erdbeerpflanzen gezählt – 147 Stück sind es über den Garten verteilt. Die Erdbeerpflanzen sind in den Beeten „Amor“ (3 Stück), „Danny“ (29 Stück), „Elstar-Delta“(1 Stück), „Hibiscus“(25 Stück), „Jostabeere“(2 Stück), „Manfred“(69 Stück), „Sternmagnolie“ (3 Stück), „Sylvia“ (11 Stück), „Trapez“(2 Stück) und „Wolfgang“ (2 Stück). Freitag viele Pflanzen im Garten und alle Pflanzen auf der Terrasse und in der Wohnung gegossen. Sonnabend hat Christian beim Aufbau für den Frühschoppen des Radfahrvereins geholfen und Sylvia  hat Zwiebeln gesteckt und roten Salat gepflanzt. Lauch und Kohlrabi angehäufelt. Sonntag ruhte die Gartenarbeit wegen des musikalischen Frühschoppens des Radfahrvereins Rietz. Nun noch ein paar fotografische Eindrücke der Woche:

14. Kalenderwoche 2017

Dienstag alle Zimmerpflanzen gegossen und die  Tomaten pikiert und noch Tomaten „Black Krim“ ausgesät. Freitag haben alle unsere Obstbäume und die Beete mit den Ansaaten („Erwin“ mit der Kapuzinererbse, „Manfred“ mir der Wintererbse „Sima“ und „Wein“ mit den Puffbohnen) Wasser bekommen, da auch die Obstbaumblüte seit Dienstag anfängt. Viele Blüten und Blütenansätze haben die Pflaume „Victoria“ im Beet „Wälti“ und die Sauerkirsche Morellenfeuer im Beet „Sauerkirsche“. Krankheits- und wetterbedingt haben die Gartenarbeiten ansonsten geruht. Sonntag noch das Beet „Danny“ mit Pflücksalaten bepflanzt und von unerwünschtem befreit und weiter am Beet „Steingarten“ gearbeitet. Das Beet „Jostabeere“ wurde auch noch von unerwünschtem befreit. Und die restlichen Tomaten „Black Krim“ wurden auch ausgesät. Die Eidechsen haben das schöne Sonntagswetter auch zum Sonnen genutzt. Zitronenfalter und Tagpfauenaugen waren auch viel unterwegs. Das Titelbild zeigt diesmal die Zitronenmelisse im Beet „Rhabarber“,  die restlichen Bilder kommen dann hier:

Hyantinthen am 01.04.2017
Hyantinthen am 01.04.2017
Zwei Osterglocken am 01.04.2017
Zwei Osterglocken am 01.04.2017
Viele Osterglocken am 01.04.2017
Viele Osterglocken am 01.04.2017
Weitere vier Osterglocken am 01.04.2017
Weitere vier Osterglocken am 01.04.2017
 Kaiserkronen am 01.04.2017
Kaiserkronen am 01.04.2017
Küchenschelle am 01.04.2017
Küchenschelle am 01.04.2017

Sterenmagnolie am 01.04.2017
Sterenmagnolie am 01.04.2017
Kupferfelsenbirne am 01.04.2017
Kupferfelsenbirne am 01.04.2017
Hyazynthen am 08.04.2017
Hyazynthen am 08.04.2017
Drei Hyazynthen am 08.04.2017
Drei Hyazynthen am 08.04.2017
Beet "Sauerkirsche" am 08.04.2017
Beet „Sauerkirsche“ am 08.04.2017
 Sauerkirsche "Morellenfeuer" am 08.04.2017
Sauerkirsche „Morellenfeuer“ am 08.04.2017
Küchenschelle am 08.04.2017
Küchenschelle am 08.04.2017
Tulpen im Beet "Sauerkirsche" am 08.04.2017
Tulpen im Beet „Sauerkirsche“ am 08.04.2017
Hyazinthen, Lavendel, Tulpen am 08.04.2017Sauerkirsche "Morellenfeuer" am 08.04.2017
Hyazinthen, Lavendel, Tulpen am 08.04.2017Sauerkirsche „Morellenfeuer“ am 08.04.2017
Pflaumenblüte am 08.04.2017
Pflaumenblüte am 08.04.2017
Pflaumen "Vicoria" blüht am 08.04.2017
Pflaumen „Vicoria“ blüht am 08.04.2017
Beet "Sternmnagolie" am 08.04.2017
Beet „Sternmagnolie“ am 08.04.2017
Oregano, Ysop, Vogelmiere, Winterheckenzwiebel, Zitronenmelisse am 08.04.2017
Oregano, Ysop, Vogelmiere, Winterheckenzwiebel, Zitronenmelisse am 08.04.2017
Rhabarber am 08.04.2017
Rhabarber am 08.04.2017
Meerrettich am 08.04.2017
Meerrettich am 08.04.2017
Beet "Kupferfesenbirne"am 08.04.2017
Beet „Kupferfesenbirne“am 08.04.2017
Winterportulak am 08.04.2017
Winterportulak am 08.04.2017
Traubenhyzinthe am 08.04.2017
Traubenhyazinthe am 08.04.2017
Schachbrettblume am 08.04.2017
Schachbrettblume am 08.04.2017
Apfelquitte am 08.04.2017
Apfelquitte am 08.04.2017
Botanische Tulpe am 08.04.2017
Botanische Tulpe am 08.04.2017

43. Kalenderwoche 2016

Das einzigste was am Oktober 2016 bisher golden war, waren die Blätter der Ahornbäume Geerntet wurde nur noch Kapuzinerkresse und Vogelmiere.

Montag

Beete „Bärli“, „Danny“ und „Spargel“ von unerwünschtem befreit. Fünfundzwanzig Wintersteckzwiebeln zu den Erdbeeren im Beet „Mangold“ gesteckt.

Dienstag

Ruhetag im Garten, zu nass.

Mittwoch

Dahlien aus den Beeten Wein und Sylvia raus gemacht, gedüngt und Laub geharkt. Tomatenpflanzen auf der Terrasse entfernt. Heute vor einem Jahr gab es den Bericht über 43. Kalenderwoche 2015.

Donnerstag

Eine Rose aus dem Beet „Sylvia “ ins Beet „Iris“ umgesetzt und eine neue Stammrose (Cuba Dance) ins Beet „Sylvia“ gepflanzt, sowie in das Beet „Iris“ eine Rose (Waltz Time) eingesetzt. Beet „Meerrettich bereinigt und gedüngt.  Knoblauch „Sprint“ in das Beet „Wolfgang“ und restliche Wintersteckzwiebeln „Electric“ in das Beet „Danny“gesteckt. Die Berichte über die 43. Kalenderwoche 2013 und die 43. Kalenderwoche 2014 gab es heute vor drei beziehungsweise vor zwei Jahren.

Freitag

Beet „Erwin“ bereinigt

Sonnabend

Beet „Wein“ bereinigt und gedüngt.

Sonntag

Laub geharkt und die restlichen Dahlien aus dem Beet „Omega“ entfernt.  Jetzt kommen noch ein paar Bilder der 43. Kalenderwoche 2016:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

14. Kalenderwoche 2016

Montag

Weiter Beete sauber gemacht und die Beete „Manfred“ und „U-Boot“  weiter erschlossen. Die Bundeswehr, also eher die Luftwaffe, wollte sich unseren Garten auch mal näher ansehen und so flog ein Kampfjet mal tief über das Rietzer Schloss, die Windräder hat er auch nur knapp überflogen. So genau hat Christian einen Düsenjäger letztmals in den Siebzigern des letzten Jahrhunderts gesehen. Leider den Fotoapparat  nicht dabei, sehr schade. Das Beitragsbild ist ein Stiefmütterchen in der Abendsonne.

Dienstag

Weiter Beete sauber gemacht und die Beete „Manfred“ und „U-Boot“  weiter erschlossen

Mittwoch

Beete „Mangold“ und „Danny“ das zweite Mal umgegraben. Pflanzen gießen. Vor einem Jahr wurde der Artikel weitere Brombeeren und vor zwei Jahren der Artikel über die 14. Kalenderwoche 2014 veröffentlicht. Vogelmiere und Schnittlauch geerntet.

Donnerstag

Es wurde weiter an den Beeten gearbeitet. Und so manches eingepflanzt.


14. Kalenderwoche 2016 weiterlesen

45. Kalenderwoche 2014

Montag – Donnerstag

Wetter war weiterhin sehr mild für November, kaum Niederschlag. Wegen Arbeit und Besuch nichts im Garten gemacht. Mittwoch und Donnerstag wenigstens Zeit gehabt Grünzeug für das Frühstück aus dem Karten zu holen: Rucola (Rauke), Pflücksalat, Kapuzinerkresse und für mich Vogelmiere.

Freitag

Jetzt haben wir auch ein Thermometer für den Garten und das zeigt nur 10 Grad an. Im Schatten ist es kalt in der Sonne ist es doch noch angenehm. Glücklicherweise hatte ich ja die Wintersonnenecke des Gartens noch nicht urbar gemacht. Das ist jetzt der Vorteil, nun kann ich in dem Bereich weiter arbeiten , Und die Sonne hilft viel, wenn man dann dort arbeitet, Möhren Kapuzinerkresse geerntet. Sylvia hat 250 g  gelbe Wintersteckzwiebeln und wieder Blumenzwiebeln  gesteckt und zwar 10 gefüllte mehrblütige Tulpen “Fruit Cocktail”, 10 Narzissen “Miniatur Orange Cup”, 5 Tulpen “Orange Cassini”, 15 Allium Ostrowskianum,  5 Split Corona Narzissen “Orangery”, 10 Viridiflora Tulpen “Hollywood”,  6 Stück Sternhyazinthe “Scilla Siberica”, 10 Tulpen “Single Late Queen of the Night”, 35 Oxalis from Cross”, 10 Tulpen “Double Exotic Emperor” und 35 Mascari armeniacum. Also insgesamt 151 Blumenzwiebeln, das kann ja dann hübsch bunt werden im Frühjahr.

Sonnabend und Sonntag

Gartenarbeit hat geruht.