Schlagwort-Archive: Rosen

30. Kalenderwoche 2014

Wegen des bis Donnerstag fehlenden Regens und dem Krankenbesuch in Neustadt/Harz nur geerntet und gewässert. Freitag fiel sehr viel Regen, so dass nur ein bisschen an den Brombeeren und Himbeeren die nicht erwünschten Pflanzen entfernt wurden.
Der kleine Walnussbaum den wir aus Osterweddingen mitgebracht haben treibt neu aus. Zuerst ließ er traurig alle Blätter hängen, so dass ich den Baum radikal zurück geschnitten habe, das zeigt nun anscheinend Wirkung.
Sonnabend war es dann wieder so warm, das nur das Mähen der Wege mit dem Handrasenmäher sehr schweißtreibend gewesen ist. Aber ich hab es ja nicht anders gewollt.
Geerntet haben wir Gurken (nur Freiland), Bohnen darunter Blauhilde,  Möhren (Rotin und Purple Haze), die restlichen Kapuzinererbsen, Erdbeeren, Zwiebeln und Lauchzwiebeln, Knoblauch, Mangold, junge Flaschenkürbisse und die erste grüne Zucchini.
Kräuter gibt es immer frisch aus dem Garten: Schnittlauch, Oregano, Salbei, Kapuzinerkresse, Sommerportulak, Petersilie.
Ach so die Cranberry habe ich noch umgesetzt, direkt neben die Preiselbeere. Die Dahlien und die Rosen wurden noch mal mit Rosendünger gedüngt.
Der Abschluss der Woche war ein Gewitter mit Starkregen und leichtem Hagel. In einer Stunde kam so viel Wasser herunter, dass die Beete teilweise unter Wasser standen. Die Pfützen waren aber auch in kurzer Zeit weg, aber der Walnussbaum spiegelte sich schön in der Pfütze an der Treppe.

Nach dem Starkregen Walnussbaum spiegelt in Pfütze

Gewitterregen

Nach den trockenen Tagen und dem vom Wetterbericht für die Nacht von Freitag zu Donnerstag vorhergesagtem Regen gab es dann Freitag noch einige Gewitter mit Starkregen. Der Boden sollte jetzt ordentlich durchnässt sein und der zwischenzeitlich bei den Dahlien und den Rosen eingestreute Dünger gut eingezogen sein sollte. Den Wein habe ich dann endlich mal gemulcht, damit das Wasser mehr im Boden bleibt.

23. Kalenderwoche 2014

In dieser Woche konnte endlich das Beet mit den Funkien unter der Birke fertiggestellt werden. Seit Mittwoch sind auch alle Tomatenpflanzen an Ihrem Platz. Sylvia hat weiter Lauch und Zwiebeln vereinzelt und Wildpflanzen entfernt. Gestern habe ich im Dorf noch geholfen den Mai- besser Pfingstbaum aufzustellen.  Der steht dann in der Mitte des folgenden Bildes:

Pfingstbaum 2014
Pfingstbaum 2014

Und nun noch eine Galerie von Bildern von Pflanzen und der Erdbeerernte. Galerie ansehen

17. Kalenderwoche 2014

Neue Beete angelegt, Wildbewuchs von fertigen Beeten entfernt. Es gab glücklicherweise mal Regen, der aber nun erst einmal wieder ausfällt.

Bewässerungshilfen
Bewässerungshilfen

Einige weitere Einblicke in den Garten bringen die folgenden Bilder: