Schlagwort-Archive: Rhabarber

Erntedankfest 2018

Dankbarerweise konnten wir trotz der Dürre auch dieses Jahr doch einiges ernten: Äpfel, Baumspinat, Bohnen, Brombeeren, Chilis, Erdbeeren, Gurken, Himbeeren, Johannisbeeren (Rote, Schwarze und Weiße), Jostabeeren, Kartoffeln, Kupferfelsenbirnen, Süß- und Sauerkirschen, Lauch, Minigurken, Möhren, Radieschen, Rhabarber, Rote Beete,  Salat, Stachelbeeren, Tomaten, Topinambur, Walnüsse, Weintrauben, Zucchini, Zwiebeln. Auch Kräuter und Wlldkräuter wie Bärlauch, Bohnenkraut, Brennnessel, Estragon, Kapuzinerkresse, Lavendel, Liebstöckel, Löwenzahn, Majoran, Oregano, Petersilie, Rosmarin, Salbei, Schnittlauch, Thymian, Vogelmiere. Ysop und Zitronenmelisse.

20. Kalenderwoche 2018

Diese Woche wurde noch einiges ausgesät, ein- und umgepflanzt. Gesät wurden Samen für Blumenwiesen, Insektenwiesen, Sonnenblumen „Red Sun“, Steingartenmischung in das Beet Sternmagnolie, weitere Stangenbohnen ins Beet „Erdbeere“, Majoran in das Beet „Rhabarber“. Ananas-Salbei, Dahlien, Rosmarin, Spanische Minze, Strauchbasilikum wurden ausgepflanzt. Je eine Tomatenpflanze „Andenhorn“, „Berner Rose“, „Black Krim“, „Grünes Zebra“, „Roter Russe“ und „Schwarze Ananas“ wurden ins Beet „Kurt“ gepflanzt, eine Topmatenpflanze „Choco Privera“ und „Goldene Königin“ wurden in Töpfe gepflanzt um später auf der Terrasse zu wachsen. Erdbeeren, Jostabeeren und Rhabarber geerntet. Die Pflaume „Opal“ wurde in das neugestaltete Beet „Mix“ und die Birne „Conference“ in das Beet „Acht“ umgepflanzt. Im Beet „Jostabeere“ blüht die Iris. Brombeeren und Himbeerem blühen auch. Da es nicht geregnet hat wurden Freitag, Sonnabend, Sonntag nach und nach alle Beete gewässert, die Pflanzen in der Wohnung und auf der Terrasse am Sonntag. Pfingstsonnabend wurde auf dem Fest- und Spielplatz hinter dem Dorfgemeinschaftshaus wieder der Maibum aufgestellt und anschließend gefeiert. Christian hat beim aufstellen wieder mitgemacht und durfte am Sonntagvormittag beim zweiten Aufstellen mit den Anderen die ganze Aktion wiederholen. Nun steht der Maibaum also zum zweiten Mal dieses Jahr. Hatte doch irgendwer den Baum Sonntagmorgen gegen 03:30 Uhr abgesägt. Sonntagmittag hat uns wieder einmal ein Reh im Garten besucht. Kamera war natürlich nicht griffbereit. Nun noch ein paar Bilder der Woche:

15. Kalenderwoche 2018

In dieser Woche war nun endlich Frühling. Überall sehen Pflanzen aus den Boden, die Bäume haben Knospen, der Weissdorn hat schon Blätter. Montag Beet „Mangold“ für die Aussaat vorbereitet, Beet „Jostabeere“ bereinigt. Dienstag und Mittwoch ruhte die Gartenarbeit auf Empfehlung des Mondkalenders. Donnerstag das Beet „Erdbeere“ und einen Teil des Beetes „Manfred“ zur Aussat oder Pflanzung vorbereitet. Radieschen und Möhren wurden in ein Teil des Neetes „Magold“ gesät. Bei Aktion Agrar Ackerbohnen-Saatgut im Rahmen eines Gewinnspiels bestellt. Freitag Schauerwetter, nichts im Garten getan, aber die ersten blühenden Tulpen entdeckt. Sonnabend erst den Arbeitseinsatz im Dorf mitgemacht, dann die restlichen Pffanzen aus dem Winterquartier (mehrere Fuchsien, das Olivenbäumchen und das Limettenbäumchen). Alle Pflanzen in Wohnung und auf der Terrasse, sowie die Überwinterer gegossen, im Garten war es ja Freitag nass genug. Sonntag am Gerüst vom Wein gearbeitet. Und Sylvia  hat weiter Beete bereinigt. Das Beitragsbild zeigt die Kuechenschelle im Beet Sauerkirsche am 13.04.2018. Weitere Bilder kommen nun hier:

14. Kalenderwoche 2018

Es wurde immer wärmer, der Frühling ist langsam da. Zum Wochenende stieg die Temperatur auf mehr als 17 Grad. Die Dekopflanzen aus dem Winter wurden ausgepflanzt, neue Erdbeeren Sorte „Ostara“ und Kopfsalat kamen ins Beet „Manfred“. Einige Beete wurden von unerwünschten Pflanzen befreit, die erste Fuchsie die im Keller überwintert hat kam schon ins Freilnd unter den Ahorn. Bärlauch, Berglauch und Schnittlauch kommen wieder. Ein weißes „Tränendes Herz“ ist neu ins Beet „Mohrchen“ gekommen. Viele Hummeln, Tagpfauenaugen und Zitronenfalter (siehe Beitragsbild“) sind zu sehen. Die Spatzen fangen unter dem Terrassendach wieder an Ihr Nest zu bauen. Dienstag wurden alle Pflanzen in der Wohnung, auf der Terrasse und im Keller gegossen, im Garten gab es Wasser von oben. Nun noch weitere Bilder aus dieser Woche:

 

17. Kalenderwoche 2017

Eine Woche die ziemlich kühl war, Bodenfrost brachte und kaum Wasser von oben fallen ließ. Die Bilder der Woche gibt es nach den Tagesberichten.

Montag

Nach dem Mondkalender alle Zimmer- und Überwinterungspflanzen gegossen.

Dienstag

haben die Gartenarbeiten geruht (4 Mispelsamen wurden allerdings in die Erde gebracht).

Mittwoch

Am Mittwoch wurden die Beete „Boskop“, „Meerrettich, „Rhabarber“ und „Spargel“ von unerwünschtem befreit.

Donnerstag

Heute wurden die Beete „Sternmagnolie“ und „Wein“ von den Pflanzen die dort nicht wachsen sollen befreit und der restliche Teil des Beets „Meerrettich“ umgegraben. In das Beet „Rhabarber“ kam noch ein Himbeer-Rhabarber und in das Beet „Jostabeere“ eine Schwarze Johannisbeere „Titania“, eine rote Johannisbeere „Jonkeer van Teets“ und eine weiße Johannisbeere „Weiße Versailler“. Abends haben wir mal wieder einen Storch hier gesichtet.

Freitag

Am Freitag weitere Beete  bereinigt und Gurken „Saladin“ sowie Zucchini „Eight Ball“ vorgezogen, sechs Erdbeer-Pflanzen „Sonata“ kamen in den Erdbeer-Teil des Beetes „Mangold, genauso wie ein Saatband Kopfsalat. In das Beet „Wolfgang“ wurde Dill gesät und ins Beet „Wein“ wurden niedrige Blühpflanzen mittels Saatband ausgesät. Das Beet „Bärli“ wurde umgegraben.

Sonnabend

Sonnabend wurde das Gewächshaus wieder in Betrieb genommen, nachdem es nun wesentlich stärker verankert wurde (100 Anker anstelle von 20 und doppelt so lang wie die alten), da ja die mitgelieferte Verankerung am 27. Dezember 2016 den Orkanböen nicht stand gehalten hatte.  Die überwinterten Gladiolenknollen kamen in die freien Bereiche des Beetes „Wein“.

Sonntag

Sonntag hat die Gartenarbeit geruht, gab mal wieder Bodenfrost. Außerdem hatten wir Besuch von Christians Tante und Onkel und haben das Hoffest der Rietzer Schlemmerei besucht. Eine Duftrose gab es vom Besuch als Geschenk. Den ersten Heuhechel Bläuling dieses Jahres gesichtet.

Tulpen und Narzisse im Beet "Trapez" am 30.04.2017
Tulpen und Narzisse im Beet „Trapez“ am 30.04.2017
Beet "Sanddorn" am 30.04.2017
Beet „Sanddorn“ am 30.04.2017
Tulpe hinter dem Salbei am 30.04.2017
Tulpe hinter dem Salbei am 30.04.2017

15. Kalenderwoche 2017

Am Montag und Dienstag weiter Beete bereinigt, Dienstag wurde auch unser Beitrag zu den Osterfeuern in Rietz und unserem Ortsteil „Neu-Rietz“ abgeholt. Donnerstag eine Zwergaprikose „Roksana“ in das Beet „Jostabeere“ und einen Duo-Baum „Gravensteiner, Zuccalmaglio Renette“ hinter das Gewächshaus im Beet „Brombeere“ gepflanzt,  ein Rhabarber-Rhizom (Red Canadian) ist in das Beet „Meerrettich“ gekommen. Karfreitag haben wie immer die Gartenarbeiten geruht, genau wie Sonnabend und Ostersonntag, Wetter war einfach zu ungemütlich. Das Beitragsbild zeigt Pfirsichblüten, die man vom Garten sehr gut sehen kann. Die weiteren Bilder kommen hier in der nachfolgenden Galerie:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

12. Kalenderwoche 2017

Am Montag zum Frühlingsanfang zwei kleine Stammrosen gesetzt, Dienstag die vorgezogenen Gurken und die ältere Avocado umgetopft und den PH-Messer ausprobiert. Freitag mal wieder am Beet Brombeere und Sylvia hat am Beet Amor gearbeitet, das jetzt von dem Gras an der Seite mit Abdeckungen befreit wird. Freitag gab es auch die ersten Schmetterlinge zu sehen:  zwei Zitronenfalter und ein Tagpfauenauge und Sylvia  hat auch die erste Eidechse des Jahres gesehen. Ach und in das Beet „Boskop“ kam noch eine Baumpfingstrose oder auch Baumpäonie. Am Sonnabend hat Sylvia weiter im Garten aufgeräumt. Sonntag nach dem Mondkalender die Avocados gegossen,  die Obstbäume gedüngt und weiter im Garten aufgeräumt, sowie dort ein Schmetterlingshäuschen aufgehängt. Das Beitragsbild zeigt den Rhabarber der nun langsam kommt. Und nun kommen hier die restlichen Bilder der Woche:

20. Kalenderwoche 2016

Die ganze Woche gab es nicht einen einzigen Tropfen Wasser von oben. Dadurch wurde viel Zeit mit Wasser schleppen verbracht. Das Beitragsbild zeigt erste kleine Kirschen unseres Sauerkirschbaums. Einige Bilder dieser Woche gibt es hier als Galerie:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Was an den einzelnen Tagen geschehen ist oder nicht kann man hier in Text und Bild verfolgen

14. Kalenderwoche 2016

Montag

Weiter Beete sauber gemacht und die Beete „Manfred“ und „U-Boot“  weiter erschlossen. Die Bundeswehr, also eher die Luftwaffe, wollte sich unseren Garten auch mal näher ansehen und so flog ein Kampfjet mal tief über das Rietzer Schloss, die Windräder hat er auch nur knapp überflogen. So genau hat Christian einen Düsenjäger letztmals in den Siebzigern des letzten Jahrhunderts gesehen. Leider den Fotoapparat  nicht dabei, sehr schade. Das Beitragsbild ist ein Stiefmütterchen in der Abendsonne.

Dienstag

Weiter Beete sauber gemacht und die Beete „Manfred“ und „U-Boot“  weiter erschlossen

Mittwoch

Beete „Mangold“ und „Danny“ das zweite Mal umgegraben. Pflanzen gießen. Vor einem Jahr wurde der Artikel weitere Brombeeren und vor zwei Jahren der Artikel über die 14. Kalenderwoche 2014 veröffentlicht. Vogelmiere und Schnittlauch geerntet.

Donnerstag

Es wurde weiter an den Beeten gearbeitet. Und so manches eingepflanzt.


14. Kalenderwoche 2016 weiterlesen

11. Kalenderwoche 2016

Montag weiter am Beet „Manfred“ gearbeitet und weiteren Baumspinat von den Ästen befreit . Schnittlauch kommt auch schon wieder auf den Beeten „Amor“, „Meerrettich“ und „Rhabarber“(hier kommt auch der Rhabarber). Eine kleine Christrose ist auch in das Beet „Mohrchen“ gesetzt worden.

Dienstag sind eine Beetrose gelb und zwei Edelrosen (eine rot und eine weiß) in das Beet „Lavendel“ gepflanzt werden.

Mittwoch hat das Beet „Sternmagnolie“ eben diese Namensgeberin gepflanzt bekommen.

Sternmagnolie am 19.03.2016
Sternmagnolie am 19.03.2016

Das Erschließen des Gartens wurde mit der Fertigstellung des ersten Umgrabens des Beetes „Manfred“ am Mittwoch nun endlich abgeschlossen. Dafür gibt es jetzt auch eine Seite über dieses Beet. Das Beet „Erwin“ wurde auch angefangen zu erweitern. 11. Kalenderwoche 2016 weiterlesen