Schlagwort-Archive: Lauch

Erntedankfest 2018

Dankbarerweise konnten wir trotz der Dürre auch dieses Jahr doch einiges ernten: Äpfel, Baumspinat, Bohnen, Brombeeren, Chilis, Erdbeeren, Gurken, Himbeeren, Johannisbeeren (Rote, Schwarze und Weiße), Jostabeeren, Kartoffeln, Kupferfelsenbirnen, Süß- und Sauerkirschen, Lauch, Minigurken, Möhren, Radieschen, Rhabarber, Rote Beete,  Salat, Stachelbeeren, Tomaten, Topinambur, Walnüsse, Weintrauben, Zucchini, Zwiebeln. Auch Kräuter und Wlldkräuter wie Bärlauch, Bohnenkraut, Brennnessel, Estragon, Kapuzinerkresse, Lavendel, Liebstöckel, Löwenzahn, Majoran, Oregano, Petersilie, Rosmarin, Salbei, Schnittlauch, Thymian, Vogelmiere. Ysop und Zitronenmelisse.

30. Kalenderwoche 2018

Weiterhin sehr warm und bis Sonntagnacht trocken, da gab es mal 20 mm Wasser von oben.. Außer giessen eigentlich nichts nennenswertes im Garten gemacht. Dienstag die erste Tomate 2018 geerntet. Donnerstag nochmal Ingwer und Kurkuma gepflanzt. Geerntet wurden in größeren Mengen Brombeeren, die teilweise verschenkt wurden ansonsten hat die Brombeeren Christian selbst aufgegessen. Hatten ja auch bei Freunden in der Hauptstadt nachgefragt, aber von da wollte keiner Brombeeren pflücken kommen. Für den täglichen bzw. wöchentlichen Bedarf wurden Baumspinat, Bohnen, Chilis (für Christians täglichen Bedarf), Dill, Endiviensalat, Gurken, Kapuzinerkresse, Liebstöckel, Oregano, Petersilie, Pflücksalat, Porree, Rosmarin, Rote Beete, Salbei, Tomaten und Zucchini geerntet, ach ja und die eine oder andere Erdbeere konnte auch gepflückt werden. Der eine Pflaumenbaum macht nun voll auf Herbst und ist deswegen das Beitragsbild. Warum der Baum das macht wissen wir nicht, Wasser hat er wie alle Anderen von Christian  ausreichend bekommen.

29. Kalenderwoche 2018

Heiße trockene Woche. Mittwoch hat die erste Sonnenblume, wie das Beitragsbild auch zeigt geblüht. Sonntag drinnen und draußen alles intensiv gewässert. Tomaten und Gurken wurden sowieso wie immer, wenn ex trocken ist, alle zwei Tage gewässert. Geerntet wurden Baumspinat, Bohnen, Bohnenkraut, Brombeeren, Chili, Dill, Endiviensalat, Gurken, Kapuzinerkresse, Liebstöckel, Oregano, Petersile, Pflücksalat, Porree, Rosmarin, Rote Beete, Salbei, Schnittlauch, Thymian, Zwiebeln und Zucchini

22. Kalenderwoche 2018

Durch die Hitze und unseren lieben Besuch aus Stuttgart waren die Garten arbeiten  mehr oder weniger auf das  wässern (Christian) beschränkt- Zwar kam am Mittwoch 1 mm und am Sonnabend 3mm Wasser von oben, aber das hilft ja nicht viel. Erdbeeren geerntet. Kartoffeln, Lauch und Kohlrabi angehäufell und Beete bereinigt (Sylvia ). Die ersten „Rote Murmeln“ sind da im Beet „Omega“.

19. Kalenderwoche 2018

Montag bis Mittwoch keine Gartenarbeit. Mondkalender sagt für diese drei Tage man soll Urlaub von der Gartenarbeit machen. Mittwoch die Pflazen im Garten gewässert die dringend Wasser brauchten. Der Elstar hat geblüht hat die erste Blüte. Himmelfahrt den 400. Blogbeitrag mit Himmelfahrt 2018 veröffentlicht. Donnerstag die Erdbeerpflanzen gezählt – 147 Stück sind es über den Garten verteilt. Die Erdbeerpflanzen sind in den Beeten „Amor“ (3 Stück), „Danny“ (29 Stück), „Elstar-Delta“(1 Stück), „Hibiscus“(25 Stück), „Jostabeere“(2 Stück), „Manfred“(69 Stück), „Sternmagnolie“ (3 Stück), „Sylvia“ (11 Stück), „Trapez“(2 Stück) und „Wolfgang“ (2 Stück). Freitag viele Pflanzen im Garten und alle Pflanzen auf der Terrasse und in der Wohnung gegossen. Sonnabend hat Christian beim Aufbau für den Frühschoppen des Radfahrvereins geholfen und Sylvia  hat Zwiebeln gesteckt und roten Salat gepflanzt. Lauch und Kohlrabi angehäufelt. Sonntag ruhte die Gartenarbeit wegen des musikalischen Frühschoppens des Radfahrvereins Rietz. Nun noch ein paar fotografische Eindrücke der Woche:

17. Kalenderwoche 2018

In dieser Woche alle Beete (bis auf eins), die umgegraben werden müssen umgegraben und die Beete mit Dauerbepflanzung von unerwünschtem bereinigt. Vorgezogenen Kohlrabi, Porree und Sellerie gepflanzt und Ackerbohnen, Bohnenkraut, Meterbohne, Puffbohnen „Red Epicure, Stangenbohnen „Neckargold“ und Zuckererbsen „OIregon Sugar Pod“ ausgesät. In der Wohnung wurden Tomaten „Back Krim“, „Heinz“ und „Tigerella“ ausgesät. Sylvia  hat noch Fresien, großblumige Gladiolen gelb und blau ausgebracht. Die Sauerkirsche „Morellenfeuer“ ist abgeblüht, die Süßkirschen sind am Ende der Blütezeit, die Schattenmorelle blüht noch, genau wie die Apfelbäume. Das Beitragsbild zeigt den Boskop aus dem neben unserem Garten liegenden Wildgarten. Am Sonnabend konnte der erste Schwalbenschwanz für dieses Jahr beobachtet werden, Tagpfauenauge und Zitronenfalter fliegen nach wie vor und auch Bläulinge sind an den Johannisbeeten zu sehen. Der Weißdorn fängt an zu blühen, so sollte das Frostproblem dieses Frühjahr nicht auftreten. Erste Funkien sind zu sehen. Die Tulpen blühen und auch ein weiterer Rhododendron. Und hier nun die Bilder der Woche:

23. Kalenderwoche 2014

In dieser Woche konnte endlich das Beet mit den Funkien unter der Birke fertiggestellt werden. Seit Mittwoch sind auch alle Tomatenpflanzen an Ihrem Platz. Sylvia hat weiter Lauch und Zwiebeln vereinzelt und Wildpflanzen entfernt. Gestern habe ich im Dorf noch geholfen den Mai- besser Pfingstbaum aufzustellen.  Der steht dann in der Mitte des folgenden Bildes:

Pfingstbaum 2014
Pfingstbaum 2014

Und nun noch eine Galerie von Bildern von Pflanzen und der Erdbeerernte. Galerie ansehen