Schlagwort-Archive: Borretsch

27. Kalenderwoche 2017

Montag die Wege gemäht und was nicht wachsen soll entfernt. An den restlichen Tagen weiter an der Gesamtansicht des Gartens gearbeitet, umgepflanzt was nötig war, und Beete von unerwünschtem befreit. Sylvia hat die Forsythien am Gartenrand zur Auffahrt herunter geschnitten. Freitag haben wir sehr günstig eine neue Regentonne erstanden und diese in das nun neue Wasserkonzept eingebracht. Was natürlich auch heißt Wasser von oben. Die Tonne konnte wenigstens in der Nacht von Freitag auf Sonnabend ausprobiert werden. Halb voll geworden, Umbaumaßnahmen gelungen. Und ansonsten haben wir auch mal den Garten genossen, ohne etwas zu tun. Was ja auch sehr wichtig ist. Eine interessante Beobachtung dieser Woche, da der Lavendel in  voller Blüte steht ist, dass die Schmetterlingspopulation im Garten annähernd die Vorjahresmenge erreicht hat,  während die Bienen (also Bienen, Hummeln usw.) kaum vorhanden sind, kamen letztes Jahr zwei Hummeln auf einen Schmetterling, gibt es dieses Jahr sechs Schmetterlinge auf eine Hummel. Sehr merkwürdig und auch irgendwie erschreckend. Bei den Schmetterlingen gibt es dieses Jahr Große Ochsenaugen, Kaisermantel, Kleiner Fuchs, Tagpfauenaugen, Schachbrettfalter, viele Zitronenfalter und einige mehr. Sonntag im Wald Pilze suchen gegangen aber nichts gefunden, im Gewächshaus die Tomaten- und Gurkenpflanzen hoch gebunden. Insgesamt fünf Zucchini „Eight Ball“, Stachelbeeren (so viel das Christian sie abends aufessen kann) und Gurken geerntet. Und noch ein paar Bilder auch von Clivie im Wohnzimmer:

Taglille und Dill im Beet "Jostabeere" am 07-07-2017
Taglille und Dill im Beet „Jostabeere“ am 07-07-2017
Blühende Kapuzinerkresse im Beet "Erwin" am 07-07-2017
Blühende Kapuzinerkresse im Beet „Erwin“ am 07-07-2017
Teilansicht des Gartens am 07-07-2017
Teilansicht des Gartens am 07-07-2017
Die Clivienblüten im Wohnzimmer am 09.07.2017
Die Clivienblüten im Wohnzimmer am 09.07.2017
Anderer Blickwinkel auf die Clivienblüten im Wohnzimmer am 09.07.2017
Anderer Blickwinkel auf die Clivienblüten im Wohnzimmer am 09.07.2017

26. Kalenderwoche 2017

Montag ein Dach für die Tomaten gebaut und Rindenmulch auf die neu gemachten Wege an den Beeten Mohrchen und Brombeere auf gebracht. Dienstag war keine Zeit für die Gartenarbeit. Mittwoch morgen gegen 05:30 Uhr hat Christian eine Waschbären-Familie (Mutter und 4 Junge) gesichtet. Leider keine Kamera dabei. Mittwoch und Donnerstag nicht viel, schon witterungsbedingt, im Garten gemacht. Freitag nach dem großen Regen hat Sylvia einige Kokardenblumen umgesetzt, ansonsten wurden noch Gurken in das Beet „Kurt“ umgepflanzt und Löwenmäulchen, Roter Eichblattsalat und eine Honigbeere eingepflanzt. Am Freitag hat Sylvia auch Erdbeeren, rote Johannisbeeren und Stachelbeeren geerntet. Sonnabend morgens hat Christian mal einen weiblichen Kuckuck auf der Wiese vor der Terrasse gesehen. Was ja auch nicht oft vorkommt, genau wie die Waschbären. Ansonsten wurde Sonnabend wegen anderweitigen Verpflichtungen nichts außer Erdbeerernte getan. Sehr schön kommen auch die Zucchini „Eight Ball“ und der Blumenkohl „Multi Head“ Ach so am 01.07. vor vier Jahren sind wir hier in Rietz eingezogen. Sonntag hat die Gartenarbeit geruht. Hier ein paar Bilder:

27. Kalenderwoche 2016

Diese Woche wurde meist Rasenpflege betrieben und ausgiebig gewässert, da ja erst am Freitag wieder Wasser von oben geliefert wurde. Durch die blühenden Lavendel-,  Majoran- und Oregano- und Salbeipflanzen gibt es jetzt sehr viele Hummeln und Schmetterlinge unter anderem diverse Bläulinge, Brauner Waldvogel, das Landkärtchen, Distelfalter, großes Ochsenauge, Kaisermantel, Kohlweißling, Tagpfauenauge, Zitronenfalter im Garten. das Beitragsbild zeigt ein Tagpfauenauge an der Palmlilie im Beet „Omega“. Die Bläulinge gehen auch an die Borretschblüten. Weiteres dann demnächst auf der Schmetterlingsseite. Das Bild dieser Woche folgt dann hier Thymian, Borretsch und Salbei auf dem Beet „Amor“:

Thymian, Borretsch und Salbei auf dem Beet "Amor"
Thymian, Borretsch und Salbei auf dem Beet „Amor“

An den einzelnen Tagen ist folgendes passiert

25. Kalenderwoche 2016

Diese Woche war durch die erste Hitzewelle dieses Sommers von Donnerstag bis Sonnabend geprägt. Dadurch ist nicht all zu viel im Garten passiert. Ein paar Bilder gibt es dennoch:

Taglilien am 24.04.2016
Taglilien am 24.04.2016
Neue Rosenblätter am 24.04.2016
Neue Rosenblätter am 24.04.2016
Buschbohnenblüten am 24.04.2016
Buschbohnenblüten am 24.04.2016

Was an den einzelnen Tagen bemerkenswertes passiert ist gibt es dann hier

24. Kalenderwoche 2016

Diese Woche war von teilweise ergiebigen Regengüssen und viel unterwegs sein geprägt. Pilze gab es im Wald aber noch nicht. Dennoch wurde einiges auch im Garten gemacht und hier ein paar Bilder:

Und die Tagesberichte gibt es selbstverständlich auch

23.Kalenderwoche 2016

Diese Woche war eigentlich durchgehend warm (ab Donnerstag etwas kühler), sonnig und trocken.  Interessanterweise hat sich der Bärlauch immer noch nicht zurück gezogen, Normalerweise war dieser bei uns schon vor dem 01. Juni weg.

Bärlauch am 11.06.2016
Bärlauch am 11.06.2016

Weitere Bilder von dieser Woche gibt es in der nachfolgenden Galerie:

Was an den einzelnen Tagen der Woche passiert ist, kann wer will hier nachlesen

14. Kalenderwoche 2016

Montag

Weiter Beete sauber gemacht und die Beete „Manfred“ und „U-Boot“  weiter erschlossen. Die Bundeswehr, also eher die Luftwaffe, wollte sich unseren Garten auch mal näher ansehen und so flog ein Kampfjet mal tief über das Rietzer Schloss, die Windräder hat er auch nur knapp überflogen. So genau hat Christian einen Düsenjäger letztmals in den Siebzigern des letzten Jahrhunderts gesehen. Leider den Fotoapparat  nicht dabei, sehr schade. Das Beitragsbild ist ein Stiefmütterchen in der Abendsonne.

Dienstag

Weiter Beete sauber gemacht und die Beete „Manfred“ und „U-Boot“  weiter erschlossen

Mittwoch

Beete „Mangold“ und „Danny“ das zweite Mal umgegraben. Pflanzen gießen. Vor einem Jahr wurde der Artikel weitere Brombeeren und vor zwei Jahren der Artikel über die 14. Kalenderwoche 2014 veröffentlicht. Vogelmiere und Schnittlauch geerntet.

Donnerstag

Es wurde weiter an den Beeten gearbeitet. Und so manches eingepflanzt.


14. Kalenderwoche 2016 weiterlesen

Zwischenbilanz Gartenjahr 2015

Erntehelfer Reh: Bohnen
Erntehelfer Reh: Bohnen

Da die Sonne immer früher untergeht und es auch später hell wird,  die Birkenblätter gelb werden,  ist es Zeit eine Zwischenbilanz zu machen.
Es war zu trocken, teilweise sehr heiß. Dadurch ist manches gar nicht (Gewürzfenchel, Borretsch), einiges in geringeren Mengen (Kapuzinerkresse) als im Vorjahr gekommen. Zufriedenstellend waren Erdbeeren 🍓, Zucchini, Petersilie und Kartoffeln. Störend auf den Ertrag wirkten sich auch die Erntehelfer in Form von Rehen (Bohnen, Erbsen) und Mäusen (Möhren, Topinambur, Wurzelpetersilie) aus. Und das alles trotz der Unmengen an Wasser die bisher in den Garten geschleppt wurden.

Teilweise geschrieben mit WordPress für Windows Phone

Borretsch und ein heißer Tag

Heute war noch einmal ein heißer Tag, wobei es Vormittags mal eine kleine Husche gab. Die hat den Pflanzen für den warmen Nachmittag Kraft gegeben. Der Mensch ist bei dieser Witterung eher träge, so habe ich eben nur mal schnell unsere Wege gemäht. Nach dem Mondkalender war es ja ein idealer Tag zum schnell Rasen mähen. Als Bild gibt es heute eine schöne Borretsch-Blüte.

Borretsch
Borretsch