37. Kalenderwoche 2015

Montag

Erdbeerableger, Phlox und Akalei, sowie leckere Himbeeren geschenkt bekommen.

Der weiße Wein komnmt dieses Jahr recht gut.

Dienstag

Die geschenkten Planzen eingepflanzt. Die Erdbeerableger in die Beete „Mangold“, „Wolfgang“ und „Erdbeere“ , Phlox  in das Beet „Sauerkirsche“ und Akalei in das Beet „Mohrchen“ eingesetzt. In dem später für Spargel vorgesehenen Beet „Spargel“ Feldsalat Sorten „Holländischer Breitblättiger“ und „Vollhart 3“ , Spinat „Monnopa“ und „Matador“ und Radieschen „Rundes halbrot-halbweiß“ ausgesät. Aus der Zucchiniernte vom Tage Zucchinipuffer gemacht.

Mittwoch bis Sonnabend

Kaum Zeit für den Garten. Geerntet was zu ernten war täglich einige Erdbeeren, Möhren, Pflücksalat, Sauerampfer, Zucchini, „Rote Murmel“ und Mangold sowie Löwenzahn. und die tägliche Chili für Christian. Mittwoch war mal wieder Gießtag laut Mondkalender.

Langsam kommt auch die zweite Generation vom Tagpfauenauge im Garten an.

Sonntag

Viel aus dem Garten verarbeitet. Wieder Zucchinipuffer, diesmal mit Möhren ergänzt, gemacht, einen Saft aus Möhren, Rote Beete, Äpfeln (Gravensteiner und Boskop), Birnen und Pfirsichen mit dem PowerJuicer erzeugt (findet man alles auf dem gesamten Grundstück). Die resltlichen Zucchini gegrillt und danachzu Antipasti verarbeitet. Bohnen aus unserem und Nachbarins Garten zu Butterbohnen, Bohneneinfopf und Bohnensalat verarbeitet. Brennnessel-, Brombeer-, Salbei-, Zitronenmelisse und Pfefferminzblätter für den Kräutertee zum Trocknen geerntet. Pilze suchen waren wir vor dem Frühstück auch, immer noch keine große Auswahl an Schwammerln.